Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon tango » Mo 22. Jan 2018, 17:20

Kann doch gut sein, dass diese Untersuchung zu genau diesem Ziel gekommen ist! Wenn ich unter Metzgermeistern eine Umfrage starte, wer seinen Kunden denn gerne vegetarische Kost servieren möchte, bekommt auch das Ergebnis, das er verdient. :lol:

Aber im Ernst: Es hat tatsächlich seit der Trennung von MobileEye und dem Fortgang von einigen leitenden Ingenieuren bei T. keine sichtbaren Fortschritte gegeben. Das heißt nicht, dass es sie nicht in der Entwicklung gibt, aber am Markt sind sie noch nicht angekommen.

Nun sind aber die SICHTBAREN Fortschritte der Wettbewerber auch nicht so überzeugend. Und es bleibt die Behauptung von Tesla, an der wohl keiner zweifelt, dass sie über eine riesige Datenmenge an Fahrerfahrung verfügen. Wenn die anderen das auch haben, oder sogar mehr, dann umso besser. Es ist aber nicht klar, wo die herkommen soll!
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:37
Wohnort: Oberriexingen

Anzeige

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon PeterinDdorf » Mo 22. Jan 2018, 17:24

Ich glaube zwar, dieses Video kennt hier jeder. Falls nicht, bitte sehr:

https://www.tesla.com/de_DE/autopilot

Ich meine, wieso sollte Tesla mit dieser verbauten und zeitnah einsetzbaren Technik einen letzten Platz einnehmen?
PeterinDdorf
 
Beiträge: 464
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 08:48

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon NotReallyMe » Mo 22. Jan 2018, 17:45

Im von 150kw verlinkten Artikel findet sich ein Link zu einem Artikel, der Hintergrundinformationen zur Entstehung dieses Videos gibt. Einfach mal lesen und sacken lassen...
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1585
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 18:46

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon TeeKay » Mo 22. Jan 2018, 18:11

PeterinDdorf hat geschrieben:
Ich meine, wieso sollte Tesla mit dieser verbauten und zeitnah einsetzbaren Technik einen letzten Platz einnehmen?

Weil Tesla ein Jahr brauchte, um einen dämlichen Regensensor zu implementieren? Nach allem, was ich von Autopilot 2 mitbekam, muss Autopilot 1 fast vollständig von Mobileye gekommen sein. In einem Anfall von Selbstüberschätzung warf Tesla Mobileye aus dem Model S und Model X, man kann ja alles selbst am besten. Dann fakte man schnell ein Video - ist ja kein Problem, dem Auto beizubringen, eine bestimmte Route perfekt zu fahren. Anschließend stellte man fest, dass das mit dem autonomen fahren doch irgendwie komplexer ist als gedacht. Es gibt kaum Fortschritte beim Autopilot 2 - die Software ist bis heute schlechter als Autopilot 2. Wie gesagt - der Regensensor kam erst vor wenigen Wochen. Und das ist so ziemlich das simpelste an einem autonomen Fahrsystem.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11582
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon PeterinDdorf » Mo 22. Jan 2018, 18:20

Mit diesem Artikel kann ich nichts anfangen. Ich kenne dieses Tesla Werbevideo mit den Rolling Stones nicht. Ist es von 2016? Vor AP2? Ich denke auch, es ist ein hämischer Bashing-Artikel von "amerikanischen AFDlern".

Ich beziehe mich auf ein Video von 2017, in dem Einer in einem Model S von AP2 mit voll aktivierter Hardware zur Arbeit gefahren wird.
PeterinDdorf
 
Beiträge: 464
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 08:48

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon PeterinDdorf » Mo 22. Jan 2018, 18:22

TeeKay hat geschrieben:
PeterinDdorf hat geschrieben:
Ich meine, wieso sollte Tesla mit dieser verbauten und zeitnah einsetzbaren Technik einen letzten Platz einnehmen?

Weil Tesla ein Jahr brauchte, um einen dämlichen Regensensor zu implementieren? Nach allem, was ich von Autopilot 2 mitbekam, muss Autopilot 1 fast vollständig von Mobileye gekommen sein. In einem Anfall von Selbstüberschätzung warf Tesla Mobileye aus dem Model S und Model X, man kann ja alles selbst am besten. Dann fakte man schnell ein Video - ist ja kein Problem, dem Auto beizubringen, eine bestimmte Route perfekt zu fahren. Anschließend stellte man fest, dass das mit dem autonomen fahren doch irgendwie komplexer ist als gedacht. Es gibt kaum Fortschritte beim Autopilot 2 - die Software ist bis heute schlechter als Autopilot 2. Wie gesagt - der Regensensor kam erst vor wenigen Wochen. Und das ist so ziemlich das simpelste an einem autonomen Fahrsystem.


Teekay, das ist Schwachsinn! Vergiß es!
PeterinDdorf
 
Beiträge: 464
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 08:48


Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon PeterinDdorf » Mo 22. Jan 2018, 20:39

Diese Berichte beziehen sich ja auf die gleiche Studie aus Taiwan, die ich für nicht plausibel halte.
PeterinDdorf
 
Beiträge: 464
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 08:48

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon tango » Mo 22. Jan 2018, 20:49

und es geht um Publikationen aus dem Umfeld der "Metzgermeister", die man getrost im Verdacht haben kann, dass sich ein bestimmtest Bild verfestigt:

Businessinsider.de
Finanzen.net
Handelszeitung.de

Wes Brot ich ess, des Lied ich sing...
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:37
Wohnort: Oberriexingen

Re: Autonomes Fahren mit AP2 möglich

Beitragvon Berndte » Mo 22. Jan 2018, 20:56

Tesla bin ich auf einer Strecke von 1500km mit geschätzen 70-80% im Autopilot gefahren.
Natürlich meist Autobahn, Tempo 120-150km/h... auch bei Regen und widrigen Bedingungen.
Dabei musste ich 2x eingreifen, aber nicht, weil der AP "irre" gefahren ist, sondern, weil ich besser in der Situation eingreifen wolle, bevor es zu spät ist.
LKW schien gleich raus zu ziehen, das kann kein System erkennen... Erfahrungswerte in meinem Gehirn sind da doch wesentlich mehr instinktiv!

In keiner Situation habe ich mich unwohl oder ängstlich gefühlt.

Sorry, aber wenn ich da so Schlagzeilen lese, dass Audi jetzt "Autonomes Fahren" kann... und dann im Kleingedruckten geschrieben: Nur auf Autobahnen/Außerorts und nur maximal Tempo 60 ... Da muss ich nur Schmunzeln... ist das was für die Audi-Rentner-Fahrer?

Für mich ist die aktuelle Autopilotierung für die nächsten 10 Jahre absolut ausreichend.
Wenn ich dann in 30 Jahren kaum noch laufen kann, dann gern vollautonom zum Kaffeklatsch und Bingo spielen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5742
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: E-lmo und 8 Gäste