Absurde Kaufverträge für Model 3

Re: Absurde Kaufverträge für Model 3

Beitragvon Berndte » Mi 1. Nov 2017, 02:01

Meine Güte, bist du ungeduldig.
Beruhige dich wieder.... auch du wirst schon noch dein Model 3 bekommen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5742
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Absurde Kaufverträge für Model 3

Beitragvon lightrider » Mi 1. Nov 2017, 09:39

Prius3 hat geschrieben:
Man sieht mittlerweile in zahlreichen Kommentaren das der eine oder andere Kunde langsam die Geduld verliert.
Tesla sollte dieses merkwürdige Spiel nicht übertreiben .


Warum soll ich die Geduld verlieren? Ist etwa schon November 2018? Und was kommt jemandem, der über den Anlauf von Produktionsstrassen für die Massenproduktion eines brandneuen Autos etwas versteht, dabei merkwürdig vor?

Für mich ist alles im grünen Bereich. Ungeduldig könnte ich erst werden, wenn ich nächsten Sommer das Model 3 nicht probefahren und im Herbst bestellen kann. Heute deutet nichts darauf hin, dass dieses Szenario realistisch werden könnte.
- Model 3 vorbestellt -
www.stromerforum.ch
Benutzeravatar
lightrider
 
Beiträge: 137
Registriert: Do 20. Apr 2017, 07:28
Wohnort: St. Gallen

Re: Absurde Kaufverträge für Model 3

Beitragvon Prius3 » Do 2. Nov 2017, 01:18

Na ja,ich meinte eigentlich die US-Kunden,aber heute wurde bekannt das der sog. Ramp-up des Model 3 sich um mind. 3 Monate verschieben wird und es machen sich schon erste Kunden wahrscheinlich zurecht Sorgen,ob sie noch vom 7500 $ Tax-Credit profitieren werden .
Wenn es sich dort alles um 3 Monate verschiebt,dann wird es sich auch hier um 3 Monate verschieben,denn wenn eins klar geworden ist in der letzten Zeit,dann das ist das daß auch Elon Musk nicht zaubern kann .
Prius3
 
Beiträge: 86
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 20:27

Re: Absurde Kaufverträge für Model 3

Beitragvon Twizyflu » So 5. Nov 2017, 12:08

Naja intern mit dem Mitarbeiter sowas vereinbaren kann schon im Sinne der Firma sein so wie auch Verschwiegenheitsklauseln (NDAs).
Aber manche Model 3 wurden ja auch an firmennahe / Verwandte verkauft?! Und wenn ein Auto GEKAUFT (!) wurde steht es im Eigentum des Käufers und damit hat sich das. Der kann damit machen was er will.
Hätte ich dort ein Model 3 würde ich es wohl auch für 90.000 USD versuchen zu verkaufen ;) wer so "nett" ist es mir für den Preis zu kaufen - gerne.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
Jetzt Frühlingsaktion im Shop bis 30.04.2018!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20255
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Absurde Kaufverträge für Model 3

Beitragvon Helfried » So 12. Nov 2017, 15:27

lightrider hat geschrieben:
Warum soll ich die Geduld verlieren? Ist etwa schon November 2018?


Angeblich wird die Massenauslieferung des Model 3 ab März 2018 nur laaangsam von Westen nach Osten und danach nach Europa schwappen. 2018 wäre demnach für unsere Längengrade eher unrealistisch.
Helfried
 
Beiträge: 6559
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Absurde Kaufverträge für Model 3

Beitragvon Enagon » So 12. Nov 2017, 16:38

Bis das Auto bei uns ist kann man das wahrscheinlich nicht mehr wirklich gewinnbringend verkaufen. Außerdem können aktuell nur Mitarbeiter ein solches Fahrzeug bekommen.
Verbrenner sind keine Option, ich wähle weise das e-auto, auch du kannst das schon :D
Verbrenner kommen bei mir niemals ins Haus, da kommt hinten einfach zu viel raus, das Elektroauto ist emissionsarm und bald werde ich damit sogar spar(e)n!
Enagon
 
Beiträge: 139
Registriert: So 21. Mai 2017, 13:00

Re: Absurde Kaufverträge für Model 3

Beitragvon lightrider » Mo 13. Nov 2017, 08:31

Helfried hat geschrieben:
Angeblich wird die Massenauslieferung des Model 3 ab März 2018 nur laaangsam von Westen nach Osten und danach nach Europa schwappen. 2018 wäre demnach für unsere Längengrade eher unrealistisch.


Dann wird es halt Frühling 2019. Who cares?

Ich halte andere Ankündigungen von gewissen deutschen Anbietern ebenso für "eher unrealistisch". Aber wir werden sehen...
- Model 3 vorbestellt -
www.stromerforum.ch
Benutzeravatar
lightrider
 
Beiträge: 137
Registriert: Do 20. Apr 2017, 07:28
Wohnort: St. Gallen

Re: Absurde Kaufverträge für Model 3

Beitragvon Man-i3 » Mi 29. Nov 2017, 09:43

hier wurde um 400,99 Dollar reduziert :o

https://www.ebay.de/itm/152777797463?ul_noapp=true
i3 Rex 60Ah noch bis 04/19
Model3 Reservierung storniert, da Auslieferung unberechenbar
I-Pace Reservierung storniert, da AC nur einphasig
Hyundai Kona Elektro reserviert, Sangl # 93
waiting for (my) Mission-e
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 407
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 09:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: Absurde Kaufverträge für Model 3

Beitragvon Man-i3 » Sa 2. Dez 2017, 18:02

nochmal 900 Euro günstiger..... voll verzockt :twisted:
i3 Rex 60Ah noch bis 04/19
Model3 Reservierung storniert, da Auslieferung unberechenbar
I-Pace Reservierung storniert, da AC nur einphasig
Hyundai Kona Elektro reserviert, Sangl # 93
waiting for (my) Mission-e
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 407
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 09:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: Absurde Kaufverträge für Model 3

Beitragvon eDEVIL » Sa 2. Dez 2017, 19:15

Alles nur Stimmungsmache
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11836
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste