10.000.000.000 € ≡ zehn Milliarden

Re: 10.000.000.000 € ≡ zehn Milliarden

Beitragvon Poolcrack » Di 5. Apr 2016, 13:30

2moose hat geschrieben:
Was denkste, was Tesla werden will. Gerade diese Ignoranz dem eigenen Geld gegenüber ist es ja, was mich so stutzig macht. In diesem Ausmaß wie es Tesla macht, ist es keine Anzahlung mehr, sondern ein Kredit von privat ohne Absicherung. Ohne fest definierte Gegenleistung.

Für die 1000 € bekomme ich z.Zt. auch keine Zinsen, zumindest keine, die über der Inflationsrate liegen. Das Geld verliert also sowieso schon an Wert. (Woher glaubst Du kommt denn der Überschuss des Staatshaushaltes der BRD?) Außerdem ist ein Auto auch keine Wertanlage. Das merkt man spätestens bei einem selbstverschuldeten Unfall (gut, Versicherung, aber Selbstbeteiligung, Wertverlust, etc.). Und egal wofür man sein Geld ausgibt, niemand garantiert einem zu 100%, dass das Objekt zumindest seinen Wert erhält.

Ich habe mir vorher die Präsentation angeschaut und bisher hat Elon seine Versprechungen gehalten. Falls mir das Auto nicht gefällt, werde ich die Reservierung zurücknehmen. Aber bis dahin habe ich als Einzelner zusammen mit der Gruppe ein Zeichen gesetzt. Wenn Du es so willst: ein politisches Zeichen. Und das kann ich normalerweise als Einzelner eben nicht. Niemand interessiert es groß, dass sich in Deutschland wenige tausend privat ein Elektroauto gekauft haben.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >83.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1972
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Anzeige

Re: 10.000.000.000 € ≡ zehn Milliarden

Beitragvon 2moose » Di 5. Apr 2016, 13:38

Alfi hat geschrieben:
In Fachkreisen auch Crowdfunding genannt. Warum nicht? Ich vermute mal, das nur wenige abspringen werden.
Ich erwarte dass Leute, die den Tesla 3 bekommen ihn dann auch direkt teurer weiterverkaufen werden können - wie bei heiß begehrten Tickets für Fußballspiele oder Thermomix-Imitate von Aldi ect. In jedem Fall ist eine Reservierung relativ Gefahrlos.
Crowdfunding versteh ich voll in Zusammenhang mit Ladestation, damit sich Stromgeber und Tanker in der Mitte treffen. Ein hoher Prozentsatz davon ohne Gewinnabsicht. Hier geht es um ein Luxusprodukt und ein Unternehmen, das mit Sicherheit keine Non-Profit-Organisation bleiben will. Das hat hier in Österreich auch schon einer versucht ... der hat es allerdings nicht so geschickt als "Interessensbekundung" getarnt ... und ist an allen Instanzen gescheitert https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_ ... Staudinger

Alfi hat geschrieben:
Du kannst jederzeit ohne Verlust aussteigen und bei den aktuellen Zinsen machst du dann auch nicht allzuviel Verlust. :-)
Auch ein Annsatz ... "Nicht allzuviel" Verluste = Kein Verlust. Unter Anwendung solcher Rechenmethoden ist das Ergebnis ganz klar M3 :-)
2moose
 
Beiträge: 193
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:07

Re: 10.000.000.000 € ≡ zehn Milliarden

Beitragvon 2moose » Di 5. Apr 2016, 13:42

Poolcrack hat geschrieben:
2moose hat geschrieben:
Und egal wofür man sein Geld ausgibt, niemand garantiert einem zu 100%, dass das Objekt zumindest seinen Wert erhält.
Damit mein Objekt den Wert halten KÖNNTE, MÜSSTE ich es erst mal HABEN. Ist hier nicht der Fall. Bei jedem Autohaus gibts die 100%ige Garantie, dass ich mich in das Produkt reinsetzen kann, dass ich da bezahle.
2moose
 
Beiträge: 193
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:07

Re: 10.000.000.000 € ≡ zehn Milliarden

Beitragvon Poolcrack » Di 5. Apr 2016, 13:56

Aha, Du hast also noch nie von einem Autohaus gehört, das zwar Geld eingenommen hat und keins mehr zurückgezahlt hat, weil es insolvent geworden ist?
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >83.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1972
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: 10.000.000.000 € ≡ zehn Milliarden

Beitragvon Majaleia » Di 5. Apr 2016, 13:57

Ich find einfach nur geil, so bekommt Elektro-Mobilität endlich mal mehr Medien-Präsenz und wenn sich in 2 Jahren die Zahlen hier in D verdoppeln ist das schon mal ein Schritt in die richtige Richtung...in 10 Jahren lachen ALLE über Verbrenner-Fahrzeuge...haha.
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 730
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Re: 10.000.000.000 € ≡ zehn Milliarden

Beitragvon prophyta » Di 5. Apr 2016, 13:58

2moose hat geschrieben:
Crowdfunding versteh ich voll in Zusammenhang mit Ladestation, damit sich Stromgeber und Tanker in der Mitte treffen. Ein hoher Prozentsatz davon ohne Gewinnabsicht

Ich darf oben genannten Zusammenhang nicht erwähnen, aber vielleicht zitieren.

Die 1000 € von Tesla gibt es zurück, bei dem oben genannten wird eine Rückforderung abgestraft und man wird beschimpft.
Basta !
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2549
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 14:47

Re: 10.000.000.000 € ≡ zehn Milliarden

Beitragvon prophyta » Di 5. Apr 2016, 14:01

Poolcrack hat geschrieben:
Aha, Du hast also noch nie von einem Autohaus gehört, das zwar Geld eingenommen hat und keins mehr zurückgezahlt hat, weil es insolvent geworden ist?


Ich habe mal fast 6 Monate zusätzlich gewartet weil das Autohaus pleite war.
Der T5 stand schon beim :D durfte aber nicht ausgeliefert werden. :o
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2549
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 14:47

Re: 10.000.000.000 € ≡ zehn Milliarden

Beitragvon harlem24 » Di 5. Apr 2016, 14:02

@2moose
Tesla hatte und hat nie das Ziel eine Non-Profit zu sein.
Sie arbeiten aktuell halt nach dem Amazon-Prinzip, sprich alles wann an Gewinn überbleibt, wird nicht ausgeschüttet sondern direkt wieder investiert.
Aktuell sind die Investitionen halt auf Grund des Model Hochlaufs von MX und der Vorbereitungen fürs Model 3 und der riesigen Kosten für die Supercharger höher als die Einnahmen, deswegen machen sie Verluste.
Amazon hat übrigens afaik in seiner gesamten Zeit nur ein einziges Quartal einen Gewinn ausgewiesen und die gibt es jetzt schon seit über 15 Jahren und es geht ihnen prächtig.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2763
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: 10.000.000.000 € ≡ zehn Milliarden

Beitragvon 2moose » Di 5. Apr 2016, 14:26

Poolcrack hat geschrieben:
Aha, Du hast also noch nie von einem Autohaus gehört, das zwar Geld eingenommen hat und keins mehr zurückgezahlt hat, weil es insolvent geworden ist?
Musstest Du vor Tesla schon mal ein Auto (welches nicht mal noch produziert wird) anzahlen? Hier gibts das nicht ... Auto bestellen ... und wenn es da ist, einsteigen und bezahlen. In dieser Reihenfolge. Wie beim Hausbau auch ... Geld folgt Leistung ... obwohl ... da lassen sich auch nicht wenige das Geld ohne Gegenwert aus der Tasche ziehen.
2moose
 
Beiträge: 193
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:07

Re: 10.000.000.000 € ≡ zehn Milliarden

Beitragvon 2moose » Di 5. Apr 2016, 14:28

harlem24 hat geschrieben:
@2moose
Tesla hatte und hat nie das Ziel eine Non-Profit zu sein.
Ja ... das war bewusst zweideutig formuliert ... weil Tesla schon ne Weile keinen Profit macht ... Non-Profit eben :lol:
2moose
 
Beiträge: 193
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:07

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model 3

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste