AQQU: Testbericht X100D

AQQU: Testbericht X100D

Beitragvon AQQU » Fr 1. Dez 2017, 09:01

Fazit:
SUV, das sind die Autos die es wegen des leichteren Einstiegs auf Krankenschein gibt, oder? Die Woche mit dem Model X belehrte mich eines Besseren. Ja, ich gebe zu, die Ergonomie wertzuschätzen. Die Grösse lässt sich nicht wegdiskutieren, aber es fährt sich entspannter als mein Model S – hier hilft die die gute Übersicht. Das Model X überzeugt mit vielen weiteren Vorzügen. Es ist das sicherste SUV auf dem Markt. Seine jederzeit und von jedermann abrufbare hohe Leistung und Merkmale wie riesige Panoramafrontscheibe, HEPA-Laborluftfilter, die selbstöffnenden und -schliessenden Vordertüren – sowie natürlich die Bling-Bling Falcon Wing Flügeltüren, machen es zu einem einzigartigen Fahrzeug. Das Model X wirkt wie aus einer anderen, zukünftigen Zeit.

Preislich geben sich ein S100D und ein X100D nicht viel. Meine Wahl als derzeitiger Fahrer eines Model S wäre bei Neukauf definitiv das Model X. Weniger elegant, geringere Reichweite als das batterieäquivalente Model S – dafür mit noch höherem Nutzwert (inkl. AHK), die für mich angenehmere Sitz- und Blickposition und technischen Spielereien, die mein Herz höher schlagen lassen. Wenn X, dann als X100D. Der X100D hilft die auf Langstrecken notwendigen Pausen kurz und angenehm zu halten. Zukünftig dann gerne X120D, speziell wenn ein Hänger an den Haken soll. Zum grandiosen grossen Reiseauto käme jedoch noch ein zweites kleines Elektrofahrzeug in die Garage – für die kurzen Strecken in der Stadt, und die dortigen Parkplätze und Parkhäuser.

AQQU: Testbericht Tesla Model X - 100D
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 830
Registriert: Do 6. Dez 2012, 15:17
Wohnort: Schweiz

Anzeige

Re: AQQU: Testbericht X100D

Beitragvon Best_Buddy » Fr 5. Okt 2018, 14:21

Würde ich genau so formulieren! Vielleicht noch ein bisschen mehr Innenraum-Bling-Bling, wie beim I-Pace.
Und dazu noch die Fahrt mit dem Autopiloten V9 und aufwärts; angenehmer geht's kaum! Für den Fahrer ist die Fahrt dann so angenehm, wie für die Passagiere! Das ist neu, oder?
Best_Buddy
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 13:32

Re: AQQU: Testbericht X100D

Beitragvon beemercroft » So 7. Okt 2018, 12:58

Toller Test. Da kann ich fast alles bestätigen. Auch nach 2 Jahren mit dem X75D wäre das heute immer noch genau das Auto, welches ich kaufen würde, da die Konkurrenz nichts besseres im Angebot hat. Heute würd ich einfach den 5-Sitzer statt den 6-Sitzern nehmen wegen der klappbaren (ersten) Rückbank. Das gab es damals noch nicht.
"Tesla is predator, not prey." | Tesla Model X 75D, BMW i3 REX 21 KWh, Tesla Model 3 reserviert am 31.03.2016.
Benutzeravatar
beemercroft
 
Beiträge: 234
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 22:55
Wohnort: Schweiz

Re: AQQU: Testbericht X100D

Beitragvon Best_Buddy » Mi 10. Okt 2018, 16:59

beemercroft hat geschrieben:
Toller Test. Da kann ich fast alles bestätigen. Auch nach 2 Jahren mit dem X75D wäre das heute immer noch genau das Auto, welches ich kaufen würde, da die Konkurrenz nichts besseres im Angebot hat. Heute würd ich einfach den 5-Sitzer statt den 6-Sitzern nehmen wegen der klappbaren (ersten) Rückbank. Das gab es damals noch nicht.


6 Sitze zu haben, ist natürlich auch etwas. Kann man nicht inzwischen beide hinteren Reihen umklappen? Falls nicht, wäre der 5-Sitzer für mich auch ideal.
Best_Buddy
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 13:32

Re: AQQU: Testbericht X100D

Beitragvon beemercroft » Mi 10. Okt 2018, 19:08

2. Reihe umklappen geht nur beim 5-Sitzer und beim 7-Sitzer.
"Tesla is predator, not prey." | Tesla Model X 75D, BMW i3 REX 21 KWh, Tesla Model 3 reserviert am 31.03.2016.
Benutzeravatar
beemercroft
 
Beiträge: 234
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 22:55
Wohnort: Schweiz


Zurück zu Tesla Model X

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast