1/2 Jahr MX - Eine Zwischenbilanz

Re: 1/2 Jahr MX - Eine Zwischenbilanz

Beitragvon harlem24 » So 5. Nov 2017, 19:26

Naja, wenn Du den vergleichbaren XC90 nimmst, kommst Du bei den Geschwindigkeiten nicht mit 3,5-4L Diesel aus.
Da geht mal locker das Doppelte bis Dreifache durch die Einspritzung. Von daher find ich den Verbrauch jetzt auch nicht so schlimm.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3818
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Anzeige

Re: 1/2 Jahr MX - Eine Zwischenbilanz

Beitragvon wp-qwertz » Mo 21. Mai 2018, 21:31

kurze rückmeldung:
bei heutigen wetterverhältnissen: trocken + bis zu 28°C + AWReifen (19er) + MAX: 123km/h + vom WTal in die NL, komme ich mit dem 60er akku 280-290km weit.
der verbrauch lag um die +-210 wh/ km
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5113
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: 1/2 Jahr MX - Eine Zwischenbilanz

Beitragvon SunDance_879 » Mo 6. Aug 2018, 08:06

wp-qwertz hat geschrieben:
trocken + bis zu 28°C + AWReifen (19er) + MAX: 123km/h + vom WTal in die NL, komme ich mit dem 60er akku 280-290km weit.
der verbrauch lag um die +-210 wh/ km


Hey wp, ich klinke mich hier auch mal ein :D
In den letzten Wochen und kommenden Monaten werden Finanzen organisiert und ich versuche irgendwie, die Anschaffung eines MX schönzureden, aber das weißt du ja aus dem anderen Fred schon 8-)
Da du mit dem 60er deine Erfahrungen hast: mein potentielles X würde überwiegend Langstrecke fahren, allerdings im Jahr wohl nicht sehr viel km insgesamt machen. Frau: Zoe; und ich habe mich extra um einen neuen Arbeitsplatz bemüht, um meine persönliche Mobilitätswende einzuleiten, statt 40 Minuten Auto ein Weg, ab November noch 5 Minuten Fahrrad.
Also: das X fährt dann nicht viel, aber wenn, nur Langstrecke. Und womöglich 1mal im Jahr mit WoWa.
Jetzt ist die Frage aller Fragen, ob ich auch einen passenden 75er in Betracht ziehe oder nur ab 90er?
Einerseits geht es mir gegen den Strich, bei den wenigen Gesamt-km überhaupt einen reinen EV zu nehmen. Ökologisch bedenklich. Andererseits wird es kein Neuer und die X stehen beim Händler sonst nur rum, da kann er besser unseren Diesel ersetzen! (Alternative ist ein Outlander PHEV der kommenden Generation, mit dem ich alle innerstädtischen Dinge, die ich zu erledigen habe, vollständig mit Batteriebetrieb abdecke)

Fazit: macht der gebrauchte X ökologisch Sinn? Reicht der 75er auch für Langstrecke im Anhängebetrieb?
Mit freundlichen Grüßen
Tobi

Bild Intens Z.E.40; 08/17 - Spritmonitor seit 12/17 >12k km
Stevens E-CAYOLLE Human-Hybrid; X1 Dieselstinktier; MS 75D 2 Monate gemietet Bild @3800km
Sangl #166
Benutzeravatar
SunDance_879
 
Beiträge: 203
Registriert: Do 23. Nov 2017, 11:56

Re: 1/2 Jahr MX - Eine Zwischenbilanz

Beitragvon AQQU » Mo 6. Aug 2018, 08:27

Schau mal im TFF-Forum: Model X und Wohnwagen.
AQQU.ch - Supercharger-flat beim Kauf eines neuen Teslas: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 829
Registriert: Do 6. Dez 2012, 15:17
Wohnort: Schweiz

Re: 1/2 Jahr MX - Eine Zwischenbilanz

Beitragvon SunDance_879 » Mo 6. Aug 2018, 08:31

AQQU hat geschrieben:
Schau mal im TFF-Forum: Model X und Wohnwagen.


Guter Hinweis, danke. Obwohl ich den Thread schon kenne, denn der Beitrag von Teslaswiss war zuletzt, als ich den Thread gelesen habe, noch nicht da :)
Mit freundlichen Grüßen
Tobi

Bild Intens Z.E.40; 08/17 - Spritmonitor seit 12/17 >12k km
Stevens E-CAYOLLE Human-Hybrid; X1 Dieselstinktier; MS 75D 2 Monate gemietet Bild @3800km
Sangl #166
Benutzeravatar
SunDance_879
 
Beiträge: 203
Registriert: Do 23. Nov 2017, 11:56

Re: 1/2 Jahr MX - Eine Zwischenbilanz

Beitragvon wp-qwertz » Mo 6. Aug 2018, 09:03

SunDance_879 hat geschrieben:
...
1) Jetzt ist die Frage aller Fragen, ob ich auch einen passenden 75er in Betracht ziehe oder nur ab 90er?
Einerseits geht es mir gegen den Strich, bei den wenigen Gesamt-km überhaupt einen reinen EV zu nehmen. Ökologisch bedenklich.
2) Andererseits wird es kein Neuer und die X stehen beim Händler sonst nur rum, da kann er besser unseren Diesel ersetzen! ...
Fazit: macht der gebrauchte X ökologisch Sinn? Reicht der 75er auch für Langstrecke im Anhängebetrieb?


1) ich würde es an deiner stelle tatsächlich so machen: wenn du dir den 90er leisten kannst. machs.
wenn nicht, reicht der 75 mMn aus :!:
2) das finde ich ein SUPER argument. könnte von mir sein :lol: nein, wirklich: auch wenn er bei dir rumsteht: er steht sicher weniger herum als beim händler; du fährst ihn öfters, als du es dir jetzt vlt. denken magst :!:; du machst werbung für tesla und deine mobilitätswende; du... machst es dann einfach nur richtig :D :!:

eine alternative gibs vlt. noch: du leihst dir für die fernstrecken ein X.
aber nein. wenn ich mir das so durchlese, gefällt mir meine alternative so gar nicht für dich (und mich und tesla), dass ich sie lieber gleich wieder streiche :D
mist, kann ich hier technisch nicht. also verkleinere ich es mal.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5113
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: 1/2 Jahr MX - Eine Zwischenbilanz

Beitragvon SunDance_879 » Mo 6. Aug 2018, 10:29

wp-qwertz hat geschrieben:
1) ich würde es an deiner stelle tatsächlich so machen: wenn du dir den 90er leisten kannst. machs.
wenn nicht, reicht der 75 mMn aus :!:
2) das finde ich ein SUPER argument. könnte von mir sein :lol: nein, wirklich: auch wenn er bei dir rumsteht: er steht sicher weniger herum als beim händler; du fährst ihn öfters, als du es dir jetzt vlt. denken magst :!:; du machst werbung für tesla und deine mobilitätswende; du... machst es dann einfach nur richtig :D :!:


:danke:
Mit freundlichen Grüßen
Tobi

Bild Intens Z.E.40; 08/17 - Spritmonitor seit 12/17 >12k km
Stevens E-CAYOLLE Human-Hybrid; X1 Dieselstinktier; MS 75D 2 Monate gemietet Bild @3800km
Sangl #166
Benutzeravatar
SunDance_879
 
Beiträge: 203
Registriert: Do 23. Nov 2017, 11:56

Re: 1/2 Jahr MX - Eine Zwischenbilanz

Beitragvon TeeKay » Mo 6. Aug 2018, 10:34

Bedenke, dass du bei allen X möglichst mit 10% Restkapazität am Supercharger ankommen solltest. Sonst lädst du erstmal mit reduzierter Leistung von 50-60kW. Oben rum wird es bei allen auch sehr zäh. Bei 70% hast du noch 54kW. Bis 80% brauchst du dann schon 10min. Im halbwegs schnellen Ladefenster von 10% bis 70% sind es 35min - du hast dann aber nur einen Ladehub von 43kWh, mit Anhänger also deutlich weniger als 200km.

Beim 90er hast du bei 75% noch 54kW, brauchst dafür ab 10% auch 35min und hast einen Ladehub von 53kWh. Beim 100D sind es 42min für 64kWh.

Wenn das Auto wenig fährt, würde ich auch zur Miete raten. Allein für den gesparten Vollkasko-Beitrag kannst du 1,5 bis 2 Wochen mieten. Der Gegenwert eines zweiten Satzes Räder bringt dir weitere 2 Wochen. Ein Satz Reifen samt wechseln 1 Woche. Der gesparte Stress mit Defekten und Fehlern ist gar nicht in Geld zu bemessen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12334
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: 1/2 Jahr MX - Eine Zwischenbilanz

Beitragvon SunDance_879 » Mo 6. Aug 2018, 11:12

TeeKay hat geschrieben:
Wenn das Auto wenig fährt, würde ich auch zur Miete raten. Allein für den gesparten Vollkasko-Beitrag kannst du 1,5 bis 2 Wochen mieten. Der Gegenwert eines zweiten Satzes Räder bringt dir weitere 2 Wochen. Ein Satz Reifen samt wechseln 1 Woche. Der gesparte Stress mit Defekten und Fehlern ist gar nicht in Geld zu bemessen.


Da ist wirklich was dran. VK kostet mich bei meinem Versicherer bei 500/0€ SB ca. 650 Euronen.
Muss mal schauen, wo es den "günstig" gibt, ich kenne derzeit nur die nextmove-Preise.
Da wären es für 2 Wochen (realistischer Urlaub mit dem Auto) schon 1800€. Das ist dann schon ein wenig mehr als die Vollkasko. Zumindest heisst das, die Unterhaltskosten im Jahr sind mindestens 2 Wochen Miet-MX.
Mit freundlichen Grüßen
Tobi

Bild Intens Z.E.40; 08/17 - Spritmonitor seit 12/17 >12k km
Stevens E-CAYOLLE Human-Hybrid; X1 Dieselstinktier; MS 75D 2 Monate gemietet Bild @3800km
Sangl #166
Benutzeravatar
SunDance_879
 
Beiträge: 203
Registriert: Do 23. Nov 2017, 11:56

Re: 1/2 Jahr MX - Eine Zwischenbilanz

Beitragvon Helfried » Mo 6. Aug 2018, 11:18

Der Outlander wäre doch auch cool, oder?
WoWa und Tesla passt stilmäßig nicht sooo optimal zusammen.
Helfried
 
Beiträge: 7689
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model X

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast