Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Teslas Oberklasse-Elektroauto

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon wp-qwertz » So 22. Apr 2018, 20:17

ardanaspiz hat geschrieben:
Hallo,
möchte mir auch ein reines E-Auto anschaffen.
Aktuell fahre ich einen Panamera E-Hybrid und bin damit sehr zufrieden.
Ist die Verarbeitungsqualität bei aktuellen neu vom Fließband laufenden Tesla Modellen gut, oder muss man da mit (amerikanischen) Einschränkungen rechnen.
Interessiere mich für das Model S als Neuwagen.
Alternative wäre eben den Panamera noch ein bisschen weiter zu fahren und auf den Audi E-Tron oder Porsche Mission-E zu warten.
:?:

:applaus: :D
du kannst mit einem S glücklich werden - wenn du vorab die selber einen eindruck verschafft hast - und davor die klar machst: es ist ein s e h r j u n g e s unternhemen (in der autobranche!) und außerdem ein amerikaner :lol:

also: erwartungen an die qualität vorab etwas herunter schrauben und dann mal selber gucken. es gibt nämlich auch die berichte, dass einige sehr gut sind, andere, jüngere dann mal wieder weniger.
aber all das, was berichtet wird, hängt enorm vom berichterstatter ab :!:
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5637
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon Kellergeist2 » Mo 23. Apr 2018, 07:27

Ich denke, die Verarbeitungsqualität hängt eher vom "Montags-Auto-Faktor" ab, als von dem Alter.
Die ersten S mussten fast alle in Tilburg für den europäischen bzw. deutschen Anspruch nachgearbeitet werden, teilweise übernahmen das dann auch die Servicecenter.
Seit Ende 2014 war die Verarbeitungsqualität (einschließlich Spaltmaße) auf einem sehr guten Niveau.
Mein S85 aus Sommer 2015 (Produktionsdatum, nicht Erstzulassung) ist so gut verarbeitet, dass es mit einem deutschen Hersteller mithalten kann.
Dann kam aber wohl irgendwann eine Phase, da hatte Tesla wieder grottenschlechte Verarbeitungsqualität ausgeliefert und die Servicecenter waren völlig überlastet, weil sie fast jedes Fahrzeug nacharbeiten mussten.
Mittlerweile sollen die Fahrzeuge wieder ganz anständig ausgeliefert werden, so dass kaum Nacharbeiten im Servicecenter erforderlich sind.
Gruß, Kellergeist2
Tesla Model S 85
Kellergeist2
 
Beiträge: 441
Registriert: Di 29. Sep 2015, 20:00
Wohnort: DE-49716 Meppen

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon motion » Mo 29. Okt 2018, 10:49

Man kann sich auch vieles schönreden.



Dachdichtung kaputt, Türgriffe defekt, System abgestürzt etc. Und dennoch würde er sich wieder einen Tesla kaufen, wegen dem Fahrgefühl! Schließlich stellen andere Hersteller ja keine E-Autos her.....
motion
 
Beiträge: 1540
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon Helfried » Mo 29. Okt 2018, 10:57

motion hat geschrieben:
Man kann sich auch vieles schönreden.


Wenn du vor dem Posten nach dem Video-Namen suchst (o7flseQ-tJs), merkst du, dass das Video schon x-mal diskutiert worden ist. Der Grund dafür könnte sein, dass es recht zeitlos, sprich steinalt, ist.
Helfried
 
Beiträge: 9389
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon juliusb » Mo 29. Okt 2018, 12:00

Brandt hat geschrieben:
Gebe gerne Rückmeldung und werd den Wagen sicherlich auch erstmal vorstellen. ... Beobachte schon Monate hier die Ladeinfrastruktur und freu mich die alle zu testen.

Hallo Brandt, habe soeben die Erweiterte Suche bemüht, um Dein Feedback zum im Dez.17 übernommenen MS zu lesen. Konnte aber nichts finden. Wäre jedoch sehr interessant. Hast Du vor, Deine Erfahrungen hier zu posten? Würde mich freuen!

Ciao Julius
juliusb
 
Beiträge: 303
Registriert: Di 8. Nov 2016, 12:55

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon TeeKay » Mi 31. Okt 2018, 12:47

Helfried hat geschrieben:
dass es recht zeitlos, sprich steinalt, ist.

Wird aber nicht besser, sondern schlechter. Tesla neustes Modell steht mit weitem Abstand auf dem letzten Platz der Zuverlässigkeitsstatistik in den USA. Auf Platz 3 kommt dann schon das Model S. Von 2012 bis 2017 hatten die Tesla-Besitzer im Durchschnitt 70 Werkstattbesuche pro 100 Autos pro Jahr. 2018 waren es 117! Tesla steht mit weitem Abstand ganz unten in der Liste mit 56% mehr Besuchen als beim zweitschlechtesten Anbieter Chrysler.

Wer glaubt, dass das wundersamerweise nach Ende der Garantie aufhört, irrt. Auch 2012er und 2013er Model S fahren noch durchschnittlich 58x pro Jahr pro 100 Autos in die Werkstatt.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 13262
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon Elektrojedi » Mi 31. Okt 2018, 13:47

Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast :mrgreen:
Mein 2 Jahre altes Model S war bisher ganze 4 Mal beim Servicecenter. Einmal wurde der Klimakompressor und die 12 V Batterie getauscht, beim 2. Mal auf Garantie die Sitze erneuert, beim 3. Mal war es zur Inspektion, und das 4. Mal, weil ich ein paar Schönheitsreperaturen gemacht haben wollte. Da liege ich ja noch ganz gut. :lol:
Mit meiner 2 Jahre alten Zoe bin ich seit ich sie habe etwa alle 3 Monate bei Renault, weil immer irgendwas ist :-)
Tesla Model S75, EZ. 06/2016 und Renault Zoe R210, EZ 12/2015
Youtube Kanal move # electric: https://www.youtube.com/c/moveelectric
Benutzeravatar
Elektrojedi
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 21. Aug 2017, 11:52

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon TeeKay » Mi 31. Okt 2018, 14:59

Anekdotische Geschichten von Einzelpersonen widerlegen nichts.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 13262
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon Poolcrack » Do 1. Nov 2018, 01:51

Wenn die deutschen Hersteller nicht ein eigenes Pannenservicenetz in Europa betreiben würden, dann wären sie in der ADAC Pannenstatistik noch schlechter. Von daher kann man eigentlich nur Japaner kaufen.
i3 BEV (SW: I001-18-11-520), BJ 04/2014, LL >112.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt b≡st≡llt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2442
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon Rockatanski » Do 1. Nov 2018, 04:14

+1
Rockatanski
 
Beiträge: 413
Registriert: Di 29. Mai 2018, 08:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model S

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste