Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Teslas Oberklasse-Elektroauto

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon fabbec » Do 23. Nov 2017, 18:36

Bild

Grüße aus Shanghai hier ignoriert man einfach die Spaltmasse :-) und lebt und fährt damit ^^
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1127
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Anzeige

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon Brandt » Fr 24. Nov 2017, 23:45

Qualität von Tesla, ich bin gespannt. 9 Tage dann is mein Model S 100D endlich da und ich darf Alltagserfahrungen sammeln. Meine Erfahrungen mit dem Servisecenter bisher waren einfach Top, ich finde da können sich wirklich viele Autohäuser ne riesen Ecke abschneiden. Bin seid 5 Jahren selbstständig und war gerade in der Anfangsphase viel unterwegs um Fahrzeuge für meine Firma zu vergleichen zu testen und mich beraten zu lassen. Ich habe mich genrell immer vorab gut Informiert und war dann sehr entäuscht, welche mangelnde Kompetenz ich in den verschiedenen Autohäusern vorfinden musste. Der Tesla löst jetzt ein Jaguar XF Sportbreake 3.0 V6 ab. Was soll ich sagen, Kundenfreundlichkeit in meinem Zuständigen Autohaus ist ein Fremdwort. Der Wagen hatte einen Neupreis von knapp 100k und da hätte ich auch entsprechend Qualität erwartet. Knappe 2 Jahren mit folgenden Fehlern

    Türen schlossen nicht dicht, dadurch ab 100km/h laute Windgeräusche - mehrfache Versuche dies zufridenstellend zu lösen waren ohne Erfolg
    Seitenspiegel fuhren nicht ein, klemmten und knarrten - 3 x gewartet
    Bordcomputer abgestürzt
    Rückfahrkamera 2x deffekt
    Reifen scheuerten beim stärkeren einlenken im Radkasten - konnte nicht behoben werden
    Lenkrad war nicht korrekt in der Rotation ausgerichtet, müsste also leicht rechts einlenken, damit der Wagen geradeaus fuhr - konnte nicht behoben werden
    Kofferraumklappe war nicht korrekt ausgerichtet bzw mangelhaft befestigt. Folgen waren erhöte Abnutzung am Schloss, klemmen der Klappe und Lackschäden im Bereich der Scharniere
    Automtik der Sitzeinstellung fiel wiederholt aus
    Bremsbeläge und Bremsscheiben nach 17T km komplett fertig und das bei normalen fahren - ok des wurde komplett auf Garantie gewechselt mit Entschuldigen es gab hier ein Materialfehler (aber auch erst nachdem ich wiederholt hier ein Check verlangte und zusätzlich bei einer unabhängigen Werkstatt war um es prüfen zu lassen
    klappern der Auspuffanlage
    Und des Top: nach 6000km kompletter Motorausfall - Druck in den Zylindern is irgendwohin entwichen ...

Also für 2 Jahre einfach zu viel in diesem Preissegment und einfach Stress alle 3 Monate zum nächsten Händler 150km zu fahren. Ich denke der Tesla hat gute Chancen in diesen direkt Vergleich meiner Erfahrungen besser ab zu schneiden.
Brandt
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 16. Nov 2017, 14:03

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon brushless » Sa 25. Nov 2017, 10:35

Gratulation zu Deinem Neuen S 100D!
Ja, wenn man die Freundlichkeit und Kompetenz sowie den unbürokratischen Kundenumgang einmal von Tesla genossen hat, dann ist die Latte für andere Firmen wirklich hoch.
Wir werden auch aus diesem Grunde in den nächsten Jahren unsere Firmenflotte entsprechend ändern..
brushless
 
Beiträge: 347
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon wp-qwertz » Sa 25. Nov 2017, 12:16

Brandt hat geschrieben:
Qualität von Tesla, ich bin gespannt. ...Also für 2 Jahre einfach zu viel in diesem Preissegment und einfach Stress alle 3 Monate zum nächsten Händler 150km zu fahren. Ich denke der Tesla hat gute Chancen in diesen direkt Vergleich meiner Erfahrungen besser ab zu schneiden.


und ich bin auf deine rückmeldung gespannt. tat mir gut, deine liste oben zu lesen bei einem auto, das eben viel erfahrung auf dem buckel haben sollte...
die jungs von tesla sind vor ort meist klasse :!: aber eben auch oft jung, "unerfahren" und gut überlastet (weil der ausbau der SeC nicht vorangeht!).

ich hoffe also für dich und tesla, dass ihr glücklich werdet und ich würde mich freuen, wenn du nach deinen ersten erfahrungen mit tesla hier rückmeldung geben würdest.

denn du kannst ja dann zwei ähnliche autos bzgl. des preises abgeben. und das finde ich spannend :!:

also. bis die tage und einen guten start :!:
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4094
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon Brandt » Sa 25. Nov 2017, 15:41

Gebe gerne Rückmeldung und werd den Wagen sicherlich auch erstmal vorstellen. Nach der Fahrzeugübernahme geht es direkt zur Nano Lackversiegelung und Chrome delete Folierung. Der Heckspoiler aus Carbo wird auch nachträglich montiert.
Beobachte schon Monate hier die Ladeinfrastruktur und freu mich die alle zu testen.
Brandt
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 16. Nov 2017, 14:03

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon wp-qwertz » Sa 25. Nov 2017, 16:05

super. ich freue mich auf deine bilder, eindrücke & erfahrungen (im doppelten wortsinn :D)
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4094
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Verarbeitungs- und Langzeitqualität

Beitragvon wodnik7 » So 26. Nov 2017, 22:48

Die Bilder (zumindest der weiße oben) müssen schlecht reparierte Unfallschäden sein (sichtbar am Lack..). Punkt.

Mein Tesla ist BJ 14, ich habe ihn mit etwa 30kkm gekauft, nun etwa 120kkm. In etwas über einem Jahr habe ich den Service kennengelernt, und bin begeistert. Mein Profil: ich fahre täglich etwa 130-150km, dazu regelmäßig mit Familie in den Urlaub, etwa 80 Tausend km im Jahr, ohne das Auto besonders zu schonen (!). Wir fahren öfter auf schlechten Straßen, abseits der Autobahnen usw. Und putzen auch nicht wöchentlich...

Gewechselt wurde die drive unit, der Beifahrersitz (weil der Sensor darin defekt war), der Handgriff beim Beifahrer, sowie die 12V-Batterie. Alles andere läuft. Habe das Autobahn-Update machen lassen, sowie aufgrund der schlechten D-Versorgung mit 3G auf LTE umgerüstet.

Das Auto hat keine Roststellen (wie denn?), keine Probleme mit der Lenkung/Bremsen/Motor/Batterie, die Sitze sind in gutem Zustand (helles Leder), kein Geklappere innen.

Vielleicht gibt es gute und schlechte Modelle, mag sein, dass wir Glück hatten. Nun seit 40kkm außerhalb der Garantie und auch alles gut.

Achso, habe auch keinen bezahlten Service bei Tesla bislang gemacht - das erste waren Scheibenwischer, die nach 115 Tausend gewechselt wurden.. 30€ :)
wodnik7
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 09:56

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Tesla Model S

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast