Powerline in TG

Powerline in TG

Beitragvon graefe » Do 7. Mai 2015, 14:59

Hallo,
leider hat mein Kom-Modul im Keller keinen Empfang. Darum überlege ich mir, einen Powerline-Adapter zu kaufen. Mein Smart wird in der TG an einer eigenen Steckdose aufgeladen, die direkt hinter meinem Zähler abgezweigt wurde. Wie groß sind die Chancen, dass der Wagen mit einem Powerline-Adapter bei mir in der Wohnung kontaktieren kann?

Danke für Tipps

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2267
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Anzeige

Re: Powerline in TG

Beitragvon Flünz » Do 7. Mai 2015, 15:12

Es gibt für den Zähler-/Sicherungsschrank ein Modul, mit dem die drei Strom-Phasen speziell für Powerlines oder Devolos überbrückt werden können.
Ich habe das zu hause auch benötigt. Es funktioniert hier. Die Phasenkonstellation Deiner Behausung kenne ich allerdings nicht.
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: Powerline in TG

Beitragvon ATLAN » Do 7. Mai 2015, 15:32

Deine Ladesteckdose sollte bei der Entfernung doch zumindest auf der gleichen Phase liegen wie der "Einspeisepunkt" in der Whg. ansonst wird's sehr schwierig auf Distanz.

Meine Erfahrungen mit Powerline sind halbwegs gut, nur hatte ich noch nie ein Auto als Gegenstelle zu versorgen. In der Regel gilt: je mehr Mbit die Dinger schaffen, desto höher die Reichweite übers Kabel. 10% Übertragungsleistung solltest du aber schon schaffen, sonst wird's haarig. (Bsp: 200Mbit Adapter - Verbindung sollte zumindest 20Mbit anzeigen in der Kontrollsoftware)
Gegenanzeigen: Amateurfunker im Haus / Nachbarschaft ... dann bist du chancenlos.

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Powerline in TG

Beitragvon odyssey » Do 7. Mai 2015, 17:42

Bitte beachte auch, daß nur bei aktiver Ladung eine PLC-Verbindung zum Wagen möglich ist. Wenn eine Vorklimatisierung programmiert ist, nimmt er dann zwar auch wieder eine Verbindung auf, aber eben nur so lange wie die Phase anliegt. Evtl. sparst Du Dir das Powerline einfach :?:
odyssey
 

Re: Powerline in TG

Beitragvon graefe » Do 7. Mai 2015, 18:58

Danke für die Hinweise. Mein Plan war eigentlich, kurz vor Abfahrt die Vorklimatisierung zu aktivieren. Wenn aber ausschließlich bei aktiver Ladung eine Verbindung besteht, dann hat sich das ja erledigt (Danke, odyssey!).

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2267
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Powerline in TG

Beitragvon Toumal » Do 7. Mai 2015, 19:27

Ich kann dir nur von Powerline abraten. Erstens ist es wie meine Vorredner schon angedeutet haben durchaus nicht sicher dass du ueberhaupt oder zumindest brauchbaren Durchsatz erreichst. Zweitens verursachen die Dinger erhebliche breitbandige Stoerungen in weitem Umkreis. Es stimmt schon dass die Dinger zwar selbst nicht auf den Frequenzen senden, die fuer Amateurfunk, Notfunk, etc. reserviert sind, aber leider entstehen auf den Leitungen durch Intermodulation Mischprodukte die dann sehr wohl massiv stoeren. Damit werden nicht nur weisshaarige alte Herren vor ihren Funkgeraeten gestoert, sondern darueber laeuft auch die Kommunikation vom Katastrophenschutz. So stoert z.b. einer meiner Nachbarn in der Umgebung mit seinem Powerline-Netz ohne es zu ahnen das Emergency Net fuer Nepal auf 14.205MHz, und es wird interessant zu sehen was passiert wenn wir hier im Juni die grosse Katastrophenuebung haben und dann u.a. die Koordination mit dem Bundesheer via PACTOR ueber Kurzwelle geuebt wird.

Aber auch von deiner Sicht aus wirst du mit WLAN Range extendern (falls moeglich, es besteht je nach WLAN Router auch die Moeglichkeit um 20 Euro eine Patchantenne mit Richtwirkung anzustecken) oder einem ganz normalen CAT-6 Kabel auf jeden Fall bessere Ergebnisse erzielen als auf einer unangepassten, ungeschirmten und nicht fuer die HF-uebertragung ausgelegten Stromleitung.

Zuguterletzt sei noch gesagt dass ich dich jetzt nicht verdamme nur weil du dir einen Powerline-Adapter zulegen willst. Die Dinger sind (noch) legal, und wir Funker haben schon einige Moeglichkeiten lokale Stoerungen auszublenden. Wenn mir ein Nachbar sagt dass er sich Powerline-Adapter zulegen will, dann biete ich ihm an dass ich ihm ein Kabel verlege. Das freut ihn dann auch auf Dauer mehr :)
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1565
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Powerline in TG

Beitragvon Dachakku » Mi 31. Aug 2016, 14:19

Blöde Frage eines Rookies:

Wie vernetze ich den SMART zu Hause ?

@ Powerline

Hab ich schon böse Überraschungen erlebt. Selbst auf gleicher Phase würde ich nie die Hand dafür ins Wasser legen dass es auch nur 25 Meter reicht. Bei mir habe ich mehrere Möglichkeiten. Alles offen.

Macht mich schlau.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2331
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Powerline in TG

Beitragvon Kadege » Mi 31. Aug 2016, 14:25

Nur über das eingebaute KOM-Modul via Mobilfunk oder via Powerline.

Falls du Powerline nicht magst: Es reichen ja 25 ZENTImeter, dann gehst du aufs Netzwerk, das du dann natürlich in die Garage legen musst. Aber das macht m.E. alles nur Sinn, wenn in der Garage kein Mobilfunkempfang möglich ist.
Smart ED3 aus Mai 2012, Kaufbatterie
PV-Anlage 9,88 kWp SolarEdge/Aleo
Kadege
 
Beiträge: 275
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 17:52
Wohnort: An Rhein und Ruhr

Re: Powerline in TG

Beitragvon Dachakku » Mi 31. Aug 2016, 19:38

Ja, Powerline ist kein Problem bei mir. Ich würde mir dann ein Modul suchen was Wlan und Powerline kann. An meinem Standplatz im Carport habe ich Wlan weil ich dort mal einen SmartPlug von Edimax gesetzt hatte. Perfekt wäre es wenn der Smart Wlan "könnte" ....

Von der Einspeisung bis Ladestecker sind es 6 Meter direkte Leitung. Das schafft auch das billigste Powerline.

So, und wie binde ich den Smart ins Netz ein ? Hat er eine IP Adresse ? Ich weiß nix über die Connectivität des Wagens.
Ich bin an sich nur ein Windows Netzwerk-Junkie.

Das ganze scheint mir stabiler als über Mobilfunk. Und nutzen tue ich das Auslesen und vor Allem das Vorheizen nur zu Hause.


Nochmal @ Powerline

Habe versucht es in einem alten großen Bauernhaus beim Bekannten zu installieren.
No Chance !

Es war nicht die Leitungslänge, sondern mit der immensen alten Sternverteilung hatte das Powerline wohl Probleme.

Es ging noch die erste Dose, nach 10 Metern, so gerade eben, dann kamen 6 Wanddosen für 8 Zimmer, dann war Schicht. Null.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2331
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Powerline in TG

Beitragvon Kadege » Mi 31. Aug 2016, 20:21

Wie das geht steht in der Smart-Betriebsanleitung auf Seite 89. Du bindest den ED nicht in dein Netzwerk ein, du verschaffst ihm einen Zugang zu seinem Heimat-Rechner, der ebenso über das KOM-Modul und Mobilfunk passieren kann.
Smart ED3 aus Mai 2012, Kaufbatterie
PV-Anlage 9,88 kWp SolarEdge/Aleo
Kadege
 
Beiträge: 275
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 17:52
Wohnort: An Rhein und Ruhr

Anzeige

Nächste

Zurück zu fortwo ed - Infotainment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast