Native App von 3rd party US Programmierer

Re: Native App von 3rd party US Programmierer

Beitragvon smarted » So 3. Mai 2015, 13:40

Ja, darfst du nur nicht durch die Schweiz fahren oder nicht EU Staaten. Das ist bei M2M Und GPRS inklusive
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
KEBA KeContact P20 an 4,63kWp PV Ost/West mit Überschussladung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1180
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Anzeige

Re: Native App von 3rd party US Programmierer

Beitragvon Clamikra » So 3. Mai 2015, 20:35

odyssey hat geschrieben:
.....
Mir ist eine App, die sich sehr wahrscheinlich nur als neu verpackter Browser tarnt, keine 20-30€ wert! Denn um nicht immer wieder das Login bei Daimler neu zu analysieren, würde ich diesen Weg so gehen. Die Daten holen und nur etwas aufgehübscht darstellen - toll!
.....


... Sag ich ja genau so: Keine WebApp
Fahrzeuge: Hyundai IONIQ Electric Premium seit 5/2017 * Smart ED3, 22kW Lader, SHZ, MultimediaNavi, LED-TFL, Ambientlight, Harman-Kardon Sound seit 1/2013 *

Infrastruktur: Mennekes Wallbox Basic S - Photovoltaik Anlage 7,4kWp
Benutzeravatar
Clamikra
 
Beiträge: 303
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:41

Re: Native App von 3rd party US Programmierer

Beitragvon teutocat » So 3. Mai 2015, 21:28

Clamikra hat geschrieben:
Wenns backend mal wieder laufen sollte: ich würd für eine solche native iOS App gern 20-30 Euro zahlen. Die wärs mir wert.


ich würde das zehnfache zahlen wenn mir jemand das OVMS an den smart adaptiert. Das funktioniert zuverlässg, hat deutlich mehr und vor allem nützliche Funktionen, komfortable APPs für Android und IOS, wird nicht von Daimler ausspioniert und ist für mehrere Fahrzeuge gleichzeitig nutzbar. Das COM-Modul könnte man dann abklemmen.

Gruß
Roman
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Native App von 3rd party US Programmierer

Beitragvon odyssey » So 3. Mai 2015, 23:02

teutocat hat geschrieben:
ich würde das zehnfache zahlen wenn mir jemand das OVMS an den smart adaptiert. Das funktioniert zuverlässg, hat deutlich mehr und vor allem nützliche Funktionen, komfortable APPs für Android und IOS, wird nicht von Daimler ausspioniert und ist für mehrere Fahrzeuge gleichzeitig nutzbar. Das COM-Modul könnte man dann abklemmen.

Gruß
Roman

Danke für den Tipp - man muß ja nicht immer das Rad neu erfinden! Hätte eine etwas andere Hardwareauswahl getroffen, aber der PIC18F2680 sieht schon wirklich gut dafür aus. Hat ja den CAN-Bus schon drauf. Hast Du schon Erfahrungen mit OVMS? Die wichtigsten Daten habe ich schon zusammen. Nur die Vorklima muß ich mir noch genauer ansehen, sowie Tests mit dem Lear-Lader machen - habe den Brusa drin...
odyssey
 

Re: Native App von 3rd party US Programmierer

Beitragvon smarted » Mo 4. Mai 2015, 11:17

Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
KEBA KeContact P20 an 4,63kWp PV Ost/West mit Überschussladung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1180
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Native App von 3rd party US Programmierer

Beitragvon odyssey » Mo 4. Mai 2015, 12:37

Hab' ich schon länger verfolgt, aber trotz Registrierung bisher noch keine Updatemail erhalten. Erst hat sich da nichts bewegt, aber jetzt kommen sie wohl doch auf den Markt (Blogeintrag vor einem Monat)? Wenn die Backer ihre Module haben und es frei verkäuflich ist, ist es vielleicht einen Versuch Wert. Wäre interessant zu sehen, was sie alles auslesen können. Bis jetzt hab' ich nur die Gesamtspannung HV (und Gesamtkapazität) - die Werte der einzelnen Zellen interessieren mich auch!

OVMS ist halt keine closed box und wenn es auch viel Arbeit macht vielleicht der gangbarere Weg? Werde mal ein Modul ordern, PICkit2 ist schon vorhanden...
odyssey
 

Re: Native App von 3rd party US Programmierer

Beitragvon Spüli » Mo 4. Mai 2015, 13:16

Wenn hier irgendwer eine Beta-Lösung am Start hat, möchte ich mich schon jetzt als Testfahrer bewerben. :P

Wie ist das eigentlich bei Autos mit Mietakku. Muß man da immer einen SIM-Verbindung haben damit Daimler irgend etwas überwachen kann? Beim Zoe soll ja evtl. sogar im Akku eine eigene SIM verbaut sein. Könnte bei mir (dank Kaufakku) alles raus fliegen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2547
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Native App von 3rd party US Programmierer

Beitragvon Flünz » Mo 4. Mai 2015, 13:38

smarted hat geschrieben:
...Nichts desto trotz behebt das natürlich nicht das Problem, des derzeitigen Backendaufalls. ..


Was ein DAU ist, weiß ich. Aber ein Backendau? Etwa ein DAU mit A****gesicht? :oops:
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: Native App von 3rd party US Programmierer

Beitragvon odyssey » Mo 4. Mai 2015, 13:39

Spüli hat geschrieben:
Wenn hier irgendwer eine Beta-Lösung am Start hat, möchte ich mich schon jetzt als Testfahrer bewerben. :P
gerne! Aber das "Rennen" ist noch nicht eröffnet. :mrgreen: Wird noch was dauern...

Bildschirmfoto 2015-05-04 um 14.29.47.png
Bezieht sich alles auf das HV-System. Von Abklemmen steht dar nichts. Und was ist ein Verbraucher? mW, W, kW??? Fremdradio darf man ja auch einbauen - oder nicht? :lol:
odyssey
 

Re: Native App von 3rd party US Programmierer

Beitragvon odyssey » Mo 4. Mai 2015, 13:42

Flünz hat geschrieben:
smarted hat geschrieben:
...Nichts desto trotz behebt das natürlich nicht das Problem, des derzeitigen Backendaufalls. ..


Was ein DAU ist, weiß ich. Aber ein Backendau? Etwa ein DAU mit A****gesicht? :oops:

Backend-Ausfall ;-) http://de.wikipedia.org/wiki/Front-End_und_Back-End

Und ein DAU ist ein Layer-8-Problem :geek:
odyssey
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Infotainment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste