Elektro-Smart: Swatch/Daimler-Historie

Re: Elektro-Smart: Swatch/Daimler-Historie

Beitragvon rollo.martins » Sa 15. Okt 2016, 09:53

@Dachakku: Der 451er ed ist trotz erheblich Mehrgewicht gegenüber dem Verbrenner ausgesprochen flink. Zumindest ausprobiert hätte ich den größeren Akku gerne. Zudem sind mittlerweile 4 Jahre ins Land gestrichen. Mir demselben Akkugewicht erhältst du heute deutlich mehr Reichweite. Das Absurde ist, dass sie dieselben Akkus wie vor vier Jahren verbauen. Zumindest hätten sie den neuen mit einem leichteren Akku ausstatten können, um Gewicht zu sparen. Auch da ist nichts passiert. Aber so kommt es halt raus, wenn man 4 Jahre lang nur in der Werbung "forscht"...

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
rollo.martins
 
Beiträge: 1547
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Anzeige

Re: Elektro-Smart: Swatch/Daimler-Historie

Beitragvon graefe » Sa 15. Okt 2016, 10:15

@Dachakku: Den 453er/Renault finde ich indiskutabel. Bez. Mehrgewicht: Ein Elektroauto hat so viel Drehmoment, da machen ein paar Kilos nichts aus. Ich empfinde den ED3 durchaus "übermotorisiert", auch mit Beifahrer.

@rollo: Ein 22kW-Lader ist die Vorraussetzung, um auch als Städter, also ohne Lademöglichkeit zu Hause oder bei der Arbeit, ein Elektroauto fahren zu können. Ohne den Schnelllader würde Elektromobilität bei meiner Frau überhaupt nicht funktionieren.

Versteh' mich nicht falsch, ich weiß, der Smart ist langstreckentauglich, wenn es ein Akku-Upgrade geben würde, ich würd's nehmen. Die meisten sehen das anders, Stichwort "kein Auto", sondern "Einkaufswagen mit Türen", keine passive Sicherheit etc.

Da die alten Litech-Akkus nicht mehr gebaut werden, dürften nicht die gleichen Akkus wie im ED3 verbaut werden, sondern vermutlich von LG.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2265
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Elektro-Smart: Swatch/Daimler-Historie

Beitragvon Dachakku » Sa 15. Okt 2016, 12:27

rollo.martins hat geschrieben:
@graefe: Mich würden mal die Zahlen von Smart interessieren. Ist es wirklich so, dass Smarts zu 90 Prozent als Zweitwagen gekauft werden?
Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk


Wobei man hier über die Definition "Zweitwagen" sinnieren müsste.
Ein Zweiter Wagen ist nicht automatisch gleich Zweitwagen.

Meine Frau pendelt täglich 2x 13km, ich identisch. Wir haben ZWEI Wagen, ich würde den Smart nicht als Zweitwagen abtun.
Da der Wagen meiner Frau, als LPG-Benziner-Cabrio, prädestiniert für Langstrecke ist, ergänzen sich die beiden perfekt. Einer für City und Nahverkehr, der andere für Urlaub, Gepäck und Distanzen.

Aber "Zweitrangig" steht keiner da.

Ich leiste mir noch ein "Zweit-KFZ" neben dem Smart, meine 650er SuperMoto, die wäre echtes Zweitgefährt, purer Luxus, völlig unnötig, die auch nur wenige Kilometer im Jahr bewegt wird.

So was ist "Zweit" und kein zweites Gefährt.
Zuletzt geändert von Dachakku am Sa 15. Okt 2016, 12:35, insgesamt 4-mal geändert.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2298
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Elektro-Smart: Swatch/Daimler-Historie

Beitragvon Dachakku » Sa 15. Okt 2016, 12:29

graefe hat geschrieben:
Da die alten Litech-Akkus nicht mehr gebaut werden, dürften nicht die gleichen Akkus wie im ED3 verbaut werden, sondern vermutlich von LG.


:?: :?:

Lt. meinen Infos kommen sie aus der gleichen Fabrik, vom gleichen Band mit gleicher Kapazität .
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2298
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Elektro-Smart: Swatch/Daimler-Historie

Beitragvon CM-109 » Sa 15. Okt 2016, 12:41

Oh, wirklich spannend! Kannst Du uns näheres über die Daten und Deine Quelle verraten? Beziehst Du Dich auf die Li-Tec oder Deutsche ACCUmotive?
CM-109
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 12:05

Re: Elektro-Smart: Swatch/Daimler-Historie

Beitragvon rollo.martins » Sa 15. Okt 2016, 13:00

Die haben doch einfach noch einen Berg Akkus eingelagert und möchten die nun abverkaufen....

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
rollo.martins
 
Beiträge: 1547
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Elektro-Smart: Swatch/Daimler-Historie

Beitragvon CM-109 » Sa 15. Okt 2016, 13:07

:) ... wer's glaubt?
Die verdienen mit Ihren Zellen und den letzen 3000 Modulen (á 31 Zellen) schon Geld als Stromspeicher im Großraum Hannover. Die brauchen die nicht mehr als "abgelagerte" Ware unters Volk werfen.
CM-109
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 12:05

Re: Elektro-Smart: Swatch/Daimler-Historie

Beitragvon Dachakku » Sa 15. Okt 2016, 13:14

CM-109 hat geschrieben:
Oh, wirklich spannend! Kannst Du uns näheres über die Daten und Deine Quelle verraten? Beziehst Du Dich auf die Li-Tec oder Deutsche ACCUmotive?



Batterie kommt von Deutsche ACCUMOTIVE
Die smart fortwo electric drive Modelle laufen im Rahmen der Serienfertigung im smart Werk Hambach vom Band. Der smart forfour electric drive wird am Standort Novo Mesto (Slowenien) produziert. Ausgerüstet ist der smart mit einer Lithium-Ionen-Batterie der Daimler-Tochter Deutsche ACCUMOTIVE. Das Unternehmen mit Sitz im sächsischen Kamenz baut bereits seit 2012 das elektrische Herzstück des smart electric drive.


http://blog.mercedes-benz-passion.com/2 ... reihe-453/


Sicher verrätst du uns jetzt deine Theorien und auf was sie basieren ?
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2298
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Elektro-Smart: Swatch/Daimler-Historie

Beitragvon Solarstromer » Sa 15. Okt 2016, 13:20

rollo.martins hat geschrieben:
Die haben doch einfach noch einen Berg Akkus eingelagert und möchten die nun abverkaufen....


Die haben sie als Ersatzteile eingelagert und wollen sie garantiert nicht abverkaufen. Eingelagert deshalb, weil es keine Litec Zellenproduktion mehr gibt.

Die Batterien für den ED4 werden zwar immer noch von der gleichen Fima (Deutsche Accumotive) gebaut, aber natürlich nicht mehr mit den Zellen von Litec (werden ja nicht mehr produziert).
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Elektro-Smart: Swatch/Daimler-Historie

Beitragvon CM-109 » Sa 15. Okt 2016, 13:23

Li-Ion-Batterie != Li-Ion-Zellen!

Die Li-Tec schreibt aktuell dazu: "...zwei wichtigsten Bausteine: die Forschung und Entwicklung von Batteriezellen durch die Li-Tec und die daran anschließende Entwicklung und Produktion hochkomplexer Antriebsbatterien als Verbund von Zellen und Batterieelektronik beim benachbarten Schwesterunternehmen Deutsche ACCUMOTIVE GmbH & Co. KG.". Da steht nichts von echter, eigener Zellfertigung. Es werden bei der ACCUMOTIVE nur - wie bisher - die kompletten Batterie-Packs hergestellt und nun mit LG-Zellen (wie graefe schon schrieb) bestückt. Zetsche hat die Zellproduktion für mehrere Jahre in Deutschalnd eindeutig ausgeschlossen!

EDIT: @Solarstromer:
Solarstromer hat geschrieben:
Die Batterien für den ED4 werden zwar immer noch von der gleichen Fima (Deutsche Accumotive) gebaut, aber natürlich nicht mehr mit den Zellen von Litec (werden ja nicht mehr produziert).
Danke, sonst wären es ja nur meine Theorien... :lol:
CM-109
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 12:05

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Infotainment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast