Anzeigebegrenzung bei 35,0 kWh / 100 km

Re: Anzeigebegrenzung bei 35,0 kWh / 100 km

Beitragvon sualk » So 26. Jan 2014, 17:57

Spüli hat geschrieben:
So,
ich habe die Sache heute früh beim Brötchenholen mal nachvollzogen.
Der Wagen kam bei -10°C aus der kalten Garage mit etwa +2°C. Auf dem Rückweg vom Bäcker nach etwa 1,5km Fahrstecke durch den Ort (Tempo30-Zone/Rechts-vor-Links) viel die Anzeige recht schnell von 35 in Richtung 28-30kWh/100km.
Man muß also schon extrem Langsam unterwegs sein, damit die Anzeige trotz Heizung und Akkuwärmung bei 35 stehen bleibt.

Für mich ist das Thema damit durch, da völlig unwichtig.


Man sollte vielleicht bedenken, dass es auch Einsatzbedingungen gibt, die durch Kurzstrecken um die 1 km und Fahrpausen von mindestens 15 min über fast den ganzen Arbeitstag gekennzeichnet sind. Manche Antworten hier sind für mich schon fast Apologetik. Welches Motiv mag es geben, den Unsinn von smart zu entschuldigen...?
sualk
 
Beiträge: 190
Registriert: So 3. Mär 2013, 11:24

Anzeige

Re: Anzeigebegrenzung bei 35,0 kWh / 100 km

Beitragvon Aha » So 26. Jan 2014, 18:26

Was auch immer Apologetik bedeutet, ich weigere mich solche Klugscheisserei zu gurgeln. Für dich steht der Tatbestand des Betruges im Mittelpunkt und dabei wird dir niemand helfen können. Zeig ihn an. Den Smart.
Aha
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 2. Jan 2014, 13:34

Re: Anzeigebegrenzung bei 35,0 kWh / 100 km

Beitragvon mlie » So 26. Jan 2014, 20:04

sualk hat geschrieben:
Man sollte vielleicht bedenken, dass es auch Einsatzbedingungen gibt, die durch Kurzstrecken um die 1 km und Fahrpausen von mindestens 15 min über fast den ganzen Arbeitstag gekennzeichnet sind. Welches Motiv mag es geben, den Unsinn von smart zu entschuldigen...?


Pflegedienst?

Mir scheint, du bist der Erste und auch Einzige mit diesem "Problem". Ein Großteil der anderen Autofahrer wird es ausschliesslich interessant finden, ob die Restreichweite größer ist als die zu fahrende Strecke - eigentlich ganz einfach.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Anzeigebegrenzung bei 35,0 kWh / 100 km

Beitragvon harleyblau1 » So 26. Jan 2014, 20:35

Ich denke, es ist allen damit gedinet dieses Thema nicht zu hoch aufzuhängen.

Der Grund für die Begrenzung der Anzeige wird sicherlich ein psychologischer sein und man muss nicht mit Verteidigung der (Welt-)Anschauung in die vollen gehen, nur damit man seine eigene Meinung vertritt.

Hier haben beide Seiten ihre Berechtigung, nur ist den allermeisten (mir auch) dieser Punkt ziemlich unwichtig.
Nicht anders ist es bereits bei den Verbrennern seit gefühlten 100 Jahren. Die Hersteller (ich weiß gar nicht, ob die anderen das auch so machen) sind halt auch konditioniert und halten an solchen "Werten" fest.
Ich bezweifle zwar, dass man das ändern wird, aber es hälfe hier wohl nur noch eine Beschwerde an Smart.
Hier im Forum sollte es nun genug mit dem Thema sein, zumal wir ja - wie wir sehen - auf keinen gemeinsamen Nenner zu kommen scheinen.

Nichts für ungut.
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: I001-16-07-506, Max.Kapa 29,82 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 675
Registriert: Di 1. Mai 2012, 13:51
Wohnort: 53560 - RLP

Re: Anzeigebegrenzung bei 35,0 kWh / 100 km

Beitragvon Spürmeise » So 26. Jan 2014, 21:45

harleyblau1 hat geschrieben:
Nicht anders ist es bereits bei den Verbrennern seit gefühlten 100 Jahren.


Wobei diese den Heizungskomfort eines Elektroautos ja sowieso kaum bieten können: 1 km Fahrt alle 15 Minuten dürfte den Kühl/Heizkreislauf kaum vor dem Aussteigen lauwarm werden lassen. Die Sofortheizung gibt's beim Elektroauto natürlich, aber es ist eigentlich unfair, die dafür verbrauchte Energie auf die Fahrtstrecke zu beziehen. Wenn man auf einen Verbrauchsvergleich abziehen möchte, müsste die Heizung beim Elektroautos auch aus bleiben.
Spürmeise
 

Re: Anzeigebegrenzung bei 35,0 kWh / 100 km

Beitragvon mlie » So 26. Jan 2014, 22:10

Spürmeise hat geschrieben:
Wenn man auf einen Verbrauchsvergleich abziehen möchte, müsste die Heizung beim Elektroautos auch aus bleiben.


Was ja bei einer Fahrstrecke von 1 km und dann 15 Minuten ausserhalb des Autos generell sinnvoll wäre, das Auto ist gerade mal so warm geworden und darf wieder auskühlen. Besser kann man den Verbrauch vom Akku nicht hochtreiben. Also Heizung ganz aus - ausser die Sicht/Verkehrssicherheit ist nicht mehr gegeben- und den Akku mit der Fahrt schon genug belasten...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Anzeigebegrenzung bei 35,0 kWh / 100 km

Beitragvon wilbert » Di 28. Jan 2014, 08:47

Die Anzeigebegrenzung ist ein nicht direkt verständliches Verhalten. Wenn man aber weiss, dass die Anzeige auch nach unten begrenzt wird (5 kWh) und ausserdem weiss, dass intern mit den höheren oder niedrigen Werten korrekt weitergerechnet wird (habe ich bei meiner Rollfahrt bergab und Anzeige 5 kWh) ausprobiert, dann ist es eine rein technische Begrenzung der Anzeige.

Die Programmierung für die Darstellung der Werte nimmt Rücksicht auf die Einschränkungen der Anzeige (2 Stellen vor dem Komma maximal, eine Nachkommastelle). Da hat dann jemand eine Vorgabe gemach, <5 = 5 und >35 = 35, damit es bei zu großen oder kleinen Werten keinen Programmabbruch oder eine unsinnige Anzeige gibt.

Gruß

Wilbert
wilbert
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 14. Mär 2013, 06:42

Re: Anzeigebegrenzung bei 35,0 kWh / 100 km

Beitragvon lutzj » Mi 29. Jan 2014, 11:31

smarted hat geschrieben:
@sualk:

Wenn bei Dir > 35 auf dem Tacho steht, dann machst Du etwas falsch. Bei mir standen die auch schon einmal, bei voller Heizung im Stand und danach 1km fahren, aber sie schnell genausoschnell wieder herunter.


Hier gibt es offensichtlich unterschiedliche Erfahrungen mit der Anzeige. Also ich habe bei Temperaturen um den Nullpunkt bei meinem Brabus (und ich glaube nicht, dass es am Brabus liegt) im Stadtverkehr fast permanent auf den ersten 10 KM >35,0 stehen.

Von daher finde ich die Aussage einiger hier (oben mal exemplarisch zitiert) nicht in Ordnung, dass die Anzeige oberhalb >35 eigentlich nicht vorkommt und damit irrelevant ist.

Die Kritik ist absolut berechtigt und eine Lösung wäre toll. Eine Verbrauchsanzeige sollte den Verbrauch anzeigen. Abriegeln oberhalb utopischer Werte geht auch in Ordnung, aber über die Grenze besteht wohl noch etwas Diskussionsbedarf.
lutzj
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 2. Okt 2013, 08:33

Re: Anzeigebegrenzung bei 35,0 kWh / 100 km

Beitragvon AlterAmi » Mi 29. Jan 2014, 19:10

Ich wiederhole mal die Frage von harleyblau1: Mir scheint die offensichtlich willkuerliche Begrenzung der Anzeige ist ungut, aber nicht das Ende der Welt.

Viel schlimmer ist, wenn einige von uns offenbar deutlich hoeheren Verbrauch als normal haben! Als ich das mit der Anzeigenbegrenzung ausprobiert hatte, musste ich nach ein paar 100m mit laufender Heizung anhalten, bis die Anzeige die Grenze erreicht hatte. Bei normaler Faht komme ich nie in die Naehe der Grenze, auch nicht bei -15 Grad.

Uebrigens, hier im Amiland ist die Anzeige umgekehrt: miles/kWh - mehr ist besser. Die Grenze ist bei 1.7 erreicht, das entspricht genau den 35kWh/100km, also offensichtlich die gleiche Begrenzung in der Software.

Warum werden in D eigentlich kWh/100km angezeigt und nicht viel logischer Wh/km? Nur weil die Benziner das mit den l/100km so gewohnt sind?
AlterAmi
 
Beiträge: 391
Registriert: Di 20. Aug 2013, 17:35
Wohnort: Cupertino

Re: Anzeigebegrenzung bei 35,0 kWh / 100 km

Beitragvon agentsmith1612 » Do 30. Jan 2014, 08:02

AlterAmi hat geschrieben:
Warum werden in D eigentlich kWh/100km angezeigt und nicht viel logischer Wh/km? Nur weil die Benziner das mit den l/100km so gewohnt sind?


Ich denke schon, in Amerika ist auch Liter pro 100 km bzw. Gallon pro 100 Meilen auch nicht geläufig sondern dort wird angegeben wie weit man mit einer Gallone kommt, also Miles pro Gallon.

Alles irgendwie komisch dort. Aber wie kennen unsere Angabe nicht wir deren nicht und finden es deswegen fremd.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Infotainment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast