Winterreichweite mit Heizung

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon smarted » Mi 12. Feb 2014, 21:18

Entschuldige mal, das hat ja wohl in keinster Weise mit Blinden zu tun. Nun ist aber gut.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Anzeige

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon Blitz » Do 13. Feb 2014, 20:33

Spürmeise hat geschrieben:
Blitz hat geschrieben:
Soviel ich weiss, misst der Smart den Verbrauch ab Steckdose. Bestimmt lädst Du mit dem Notladekabel, mit niedriger Leistung und damit mit niedrigem Wirkungsgrad.


Dass der Bordcomputer etwas (ca. 5%) mehr anzeigt als ab Zählerkasten stimmt - aber woher kommt das andere - ach so - bei einem bestimmten anderen französichen Fahrzeug, dessen Ladegerät einphasig eine einzige Katastrophe ist, mögen solche Gedanken aufkommen. Die Welt und dieses Unterforum ist aber nicht "eoZ" und nicht jeder Hersteller traut sich so ein besch... *) Ladegerät auszuliefern. Der einphasige 3,3 kW-Lader vom Smart ED hat 93% Wirkungsgrad.

Auch gibt es beim Smart ED kein Notladekabel (typische "eoZ"-Wortschöpfung), sondern ein serienmäßiges Schuko-Ladekabel. Dazu habe ich noch eines für CEE 16A blau.

Ich brauche derzeit ca. 15 kWh/100 km, egal, ob ich mit 10A oder 13A lade. Die 16A-Einstellung des ICCB habe ich bisher nur testweise genutzt. Die Herstellerangaben sprechen übrigens von 14,3 kWh bei Wallbox (16A) und 15,1 KWh bei 8A. Da ist auch nicht unbedingt der Ladewirkungsgrad geringer, sondern die (geräuschlose!) Klimatisierung/Umwälzanlage muss halt doppelt so lange laufen.

*) gab es eigentlich schon Gewaltandrohung/Selbstmorde wegen des infernalischen Krachs, den der "eoZ" beim Laden veranstaltet?


1. Der Lear Lader hat höchstens 91% (3,7 kW Input, 3,3 kW Output) und die nicht mit dem serienmässigen Schukoladekabel, sondern bei 16 A. Dazu brauchst du eine andere EVSE und deshalb ist das Schukoladekabel halt doch Not, wenn auch serienmässig. Diese andere EVSE mußt Du ja haben, wenn Du mit CEE blau und 16 A lädst, denn das serienmässige Smart Ladekabel kann keine 16 A sonder max. 13 A. Schon 13 A sind kühn wenn man einen Schukostecker verwendet.

2. @ ING_Driver, @Smarted. Vielleicht äussert sich mal einer zum Thema Wirkungsgrad des serienmässigen Bordladers in Abhängigkeit vom Ladestrom, der sich nicht nur auf die Katalogangaben stützen muß.

3. ist es für den Ladewirkungsgrad egal, wo die Energie verpulvert wird, in der Klimatisierung/Umwälzung oder wo auch immer.

4. hat der hier hämisch aber kenntnisarm beschimpfte Zoe Lader bei einphasiger 16 A Ladung keine hohen Blindströme. Die hat er bei niedrigeren Ladeströmen als 13 A, 3 phasig eher mehr als einphasig. Meiner hat im übrigen noch nie Lärm gemacht beim Laden. Und wenn wärs nicht schlimm, denn das Laden geht ja 10 x schneller als beim Smart. Bei normalen Ladeströmen erreicht er einen Wirkungsgrad, der mit dem Smart konkurrieren kann. Er eignet sich allerdings nicht zum steuern entlang der Überschußkurve einer schwachen Solaranlage. Wahrscheinlich ist Smarted deshalb so schlecht auf ihn zu sprechen.
Emission impossible
Zoe Intens weiss seit 27.9.13, REW 11 kW Box, PV 10 kWp neu und 1,4 kWp alt (20 J)
Blitz
 
Beiträge: 222
Registriert: Do 25. Jul 2013, 21:24
Wohnort: Deutschland 72415 Grosselfingen

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon Blitz » Do 13. Feb 2014, 20:43

smarted hat geschrieben:
Wenn wir hier schon bei Bashing sind. Es soll Besitzer von ZOEs geben, die aufgrund der hohen Blindleistung gelbe Binden mit drei Punkten tragen. :mrgreen:

Hat der ZOE eigentlich einen Lader??? :geek: :mrgreen:


Nur kein Neid.
Die Zoe lädt serienmässig > 10 mal schneller als der serienmässige Smart. Falls ohne Lader um so genialer. Und wenn der Smartfahrer (ohne teuren 22 kW-Lader) noch 7 Stunden am Mädchenstrom nuckelt, ist die ach so beschimpfte Zoe schon 400 km weiter. :P
Emission impossible
Zoe Intens weiss seit 27.9.13, REW 11 kW Box, PV 10 kWp neu und 1,4 kWp alt (20 J)
Blitz
 
Beiträge: 222
Registriert: Do 25. Jul 2013, 21:24
Wohnort: Deutschland 72415 Grosselfingen

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon harleyblau1 » Fr 14. Feb 2014, 10:17

Blitz hat geschrieben:
Nur kein Neid.
Die Zoe lädt serienmässig > 10 mal schneller als der serienmässige Smart. Falls ohne Lader um so genialer. Und wenn der Smartfahrer (ohne teuren 22 kW-Lader) noch 7 Stunden am Mädchenstrom nuckelt, ist die ach so beschimpfte Zoe schon 400 km weiter. :P


Die Zoe ist also männlich, so so.
Tschuldigung, dass mein Sch... nicht so lang ist....

Aber ich darf hier nicht mitreden, da ich ja nen Schnelllader habe. :mrgreen:

Ich hab immer noch nicht verstanden, warum Ihr euch angiftet. Ist das irgend son Männlichkeitsding?

Dann muss mir da was "abgegangen sein" :?:
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: I001-16-07-506, Max.Kapa 29,82 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 679
Registriert: Di 1. Mai 2012, 13:51
Wohnort: 53560 - RLP

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon Spüli » Fr 14. Feb 2014, 10:25

Also ich freue mich jedenfalls über das wärme Wetter. :thumb:

Die Reichweite steigt wieder und ich muß noch seltener Nachladen. Zudem kann ich dann auch wieder mal das Dach öffnen....was wiederum die Reichweite vermindern soll. ;)
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon Blitz » Fr 14. Feb 2014, 12:06

harleyblau1 hat geschrieben:
Blitz hat geschrieben:
Nur kein Neid.
Die Zoe lädt serienmässig > 10 mal schneller als der serienmässige Smart. Falls ohne Lader um so genialer. Und wenn der Smartfahrer (ohne teuren 22 kW-Lader) noch 7 Stunden am Mädchenstrom nuckelt, ist die ach so beschimpfte Zoe schon 400 km weiter. :P


Die Zoe ist also männlich, so so.
Tschuldigung, dass mein Sch... nicht so lang ist....

Aber ich darf hier nicht mitreden, da ich ja nen Schnelllader habe. :mrgreen:

Ich hab immer noch nicht verstanden, warum Ihr euch angiftet. Ist das irgend son Männlichkeitsding?

Dann muss mir da was "abgegangen sein" :?:


Gratuliere zum Schnelllader. Den haben sie mir 15 Monate lang verweigert.
Die Logik Deines restlichen Beitrags erschliesst sich mir nicht.
Emission impossible
Zoe Intens weiss seit 27.9.13, REW 11 kW Box, PV 10 kWp neu und 1,4 kWp alt (20 J)
Blitz
 
Beiträge: 222
Registriert: Do 25. Jul 2013, 21:24
Wohnort: Deutschland 72415 Grosselfingen

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon molab » Fr 14. Feb 2014, 14:06

Leute, fahrt doch bitte einfach, was Ihr wollt.
Falls die Ladeverluste des Smart wirklich jemanden interessieren, ich habe sie vor über einem Jahr mal bei verschiedenen Stromstärken gemessen ab Verteilung inkl Balancing. Ergebnisse in meinem schon lange nicht mehr gepflegten Spritmonitor. Der auch Verbräuche in einem echten Winter zeigt, nämlich letztes Jahr. Die 16A Messung litt damals vermutlich unter einem zu dünnen Anschlusskabel - ist behoben.
Beim Zoe ist den Messungen und Aussagen von eMG nichts hinzuzufügen. Der kommt auch bei 16A nicht mit, es sei denn man belügt sich selbst und ignoriert das Balancing. Ist mir aber auch egal, für meinen Einsatz taugt eh nur der Smart, allenfalls noch der i3. Wer schnell laden und dafür auf andres verzichten will, kann sich gerne eine Zoe kaufen. Wer auf wenig verzichten will (nur auf einen Parkplatz in der Großstadt), kauft Tesla. Alles gut.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon smarted » Fr 14. Feb 2014, 14:09

:thumb:
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon OS Electric Drive » Mi 19. Feb 2014, 05:32

Ich bin auch gerade dabei unseren Smart Verbrenner gegen einen ED zu tauschen. "Leider" habe ich sehr unterschiedliche Angaben zum Verbrauch gefunden. Kennt jemand die Reichweite im VGL zum i3?

Man muss aber davon ausgehen dass das Auto von einem Mitarbeiter gefahren wird, dessen "Einstellung" ist nicht wie meine oder auch wie viele hier alles was irgend möglich ist aus einem Auto zu quetschen...
OS Electric Drive
 
Beiträge: 212
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 21:15

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon Parklückenzähler » Mi 19. Feb 2014, 17:35

OS Electric Drive hat geschrieben:
Kennt jemand die Reichweite im VGL zum i3?


Bin vor einem Monat von Smart ED auf I3 umgestiegen.
Praxisreichweite ohne bewußt sparsame Fahrweise, jedoch nicht schneller als 100km/h:
Smart: 80 bis 100 km (mit Heizung)
I3: 100 bis 120 km (mit Wärmepumpe)

Im Sommer schafft der Smart in der Regel 100 bis 120 km.

Grüße
Parklückenzähler
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 13:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste