Winterreichweite mit Heizung

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon AlterAmi » Mo 10. Feb 2014, 16:53

Man kann auch deutlich mehr fahren und dabei Spass haben, auch im Winter.
Ich fahre jeden Tag 90km, das werden also 22000 im Jahr. Die ersten 3 Monate und gut 5000km im Winterbetrieb habe ich hinter mir und kann keine Probleme feststellen. Sicher, wenn's -20 Grad ist, ist die Reichweite nur 65km oder so. Das hat mir voher keiner sagen koennen, hab ich mir aber gedacht. Solange das reicht, ist alles OK.

Ich finde die Heizung super! Der klare Vorteil gegenueber allen Verbrennern ist das sie sofort warme Luft produziert, und ich nicht ewrst den Motor warmfahren muss! Das ist Spitze! In meinem alten Verbrenner hatte ich immer die Jacke an. Im smart ziehe ich sie aus bevor ich einsteige, vor allem weil die niedrigste Stufe der Heizung immernoch zu warm ist.
AlterAmi
 
Beiträge: 391
Registriert: Di 20. Aug 2013, 17:35
Wohnort: Cupertino

Anzeige

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon smarted » Mo 10. Feb 2014, 17:46

So sehe ich das auch. Im ersten Winter hatte ich mich erschrocken, wieviel Energie für die Heizung notwenig ist, aber das war nur ein Denkfehler. Ich habe eine Arbeitsweg von 4,5km und wenn ich da die Heizung angemacht habe, stand mein Streckenverbrauch auf 100km hochgerechnet bei 23kWh. Das Gleiche auf dem Rückweg.

Irgendwann stellte ich dann mit Hilfe des Forums fest, dass es zwei Lösungen gibt.

a.) Heizung aus, Sitzheizung auf höchste Stufe. Immerhin sitzt man auf dem Weg zu Arbeit mit Schal und Jacke im Auto, wenn man nur 4,5km fährt.

oder

b.) Heizung an, wenn ich länger Strecken fahre und dann brauche ich auch keine Jacke und keinen Schal im Auto.

A und B reduzierten den Verbrauch auf 17kWh/100km bei -10 Grad, sodass ich doch 100km max. Reichweite ausnutzen kann.

Eigentlich war das bei meinem Smart cdi genauso. Auf den 4,5km wurde der NIE warm und hat 4,5l gebraucht, statt im Sommer 3,5l.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon sualk » Di 11. Feb 2014, 11:07

Ich brauche bei minus 5 Grad auf meinem Arbeitsweg von 12 km (nur Stadtfahrt) mit Heizung (trotz Vorklimatisierung) kaum unter 25,0. Das mag sicher auch an der Fahrweise liegen und vielleicht braucht der brabus auch etwas mehr oder/und das Cabrio ist schlechter isoliert und braucht mehr Heizung.
Ein Problem ist das für mich aber nicht wirklich, da immer noch genügend Restreichweite bleibt (selbst wenn es noch viel kälter werden sollte oder auch die Batteriealterung einsetzt).
Nach wie vor ist der ED für diese meine Nutzung das ideale Fahrzeug.
sualk
 
Beiträge: 190
Registriert: So 3. Mär 2013, 11:24

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon Blitz » Di 11. Feb 2014, 21:55

sualk hat geschrieben:
Ich brauche bei minus 5 Grad auf meinem Arbeitsweg von 12 km (nur Stadtfahrt) mit Heizung (trotz Vorklimatisierung) kaum unter 25,0. Das mag sicher auch an der Fahrweise liegen und vielleicht braucht der brabus auch etwas mehr oder/und das Cabrio ist schlechter isoliert und braucht mehr Heizung.

Soviel ich weiss, misst der Smart den Verbrauch ab Steckdose. Bestimmt lädst Du mit dem Notladekabel, mit niedriger Leistung und damit mit niedrigem Wirkungsgrad.
Mit EVSE (Wallbox) wären 2-4 kWh/100 km weniger wohl drin. S. die verschiedenen Verbrauchsangaben von Smart, die zunächst verwirrend erschienen:
Die niedrigere (12,x) bezog sich auf Ladung mit Wallbox, 16 A, Leistung ab Netz 3,7 kW, wovon wohl 3,3 in der Batterie ankommen.
Die höhere Angabe (14,y) bezieht sich auf Notladekabel mit Standardeinstellung 8 A. Diese Ladung hat einen schlechteren Wirkungsgrad und dauert erheblich länger.
O.gesagtes gilt für den serienmässigen 3,3 kW Bordlader. Beim optionalen 22 kW (NLG6 von Brusa)ist der Unterschied noch grösser: http://www.brusa.biz/index.php?id=334

Auf diese Weise erklären sich wohl auch Behauptungen im I3 Forum, wo Leute mit dem BMW (mit Wallbox) weniger brauchen wollen als mit dem ED (vermutlich mit Schukoladung).
Emission impossible
Zoe Intens weiss seit 27.9.13, REW 11 kW Box, PV 10 kWp neu und 1,4 kWp alt (20 J)
Blitz
 
Beiträge: 222
Registriert: Do 25. Jul 2013, 21:24
Wohnort: Deutschland 72415 Grosselfingen

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon Werderfalke » Mi 12. Feb 2014, 10:06

Unser ED hat mittlerweile knapp 8000 km runter und im kurzen Berliner Winter fast unsere Minimalreichweite unterschritten.
Bei -10 Grad und Heizung auf +18 Grad blieben noch 65 km Stadtverkehr übrig. Der Wagen steht dann aber auch tagsüber im Freien. Dies ist schon ein erheblicher Abfall gegenüber dem Sommerbetrieb. :(

Wie hier einige noch deutlich höhere Reichweiten erzielt haben wollen vermag ich bei diesen Erfahrunegn nicht nachzuvollziehen. jetzt bei mind. + 6 Grad reicht es auch wieder für etwa 100 km.
___________________________________________
Smart Cabrio ED
Werderfalke
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 09:59

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon smarted » Mi 12. Feb 2014, 10:08

@Werderfalke:

Es hat erheblichen Einfluss darauf, wo Dein Auto steht. Mein Wagen steht bei 15 Grad in der Garage und auf Arbeit bei 10 Grad in der Tiefgarage. Nur so ist dies möglich. Dann sind 100-110km kein Problem, auch nicht bei -15 Grad.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon Spürmeise » Mi 12. Feb 2014, 19:52

Blitz hat geschrieben:
Soviel ich weiss, misst der Smart den Verbrauch ab Steckdose. Bestimmt lädst Du mit dem Notladekabel, mit niedriger Leistung und damit mit niedrigem Wirkungsgrad.


Dass der Bordcomputer etwas (ca. 5%) mehr anzeigt als ab Zählerkasten stimmt - aber woher kommt das andere - ach so - bei einem bestimmten anderen französichen Fahrzeug, dessen Ladegerät einphasig eine einzige Katastrophe ist, mögen solche Gedanken aufkommen. Die Welt und dieses Unterforum ist aber nicht "eoZ" und nicht jeder Hersteller traut sich so ein besch... *) Ladegerät auszuliefern. Der einphasige 3,3 kW-Lader vom Smart ED hat 93% Wirkungsgrad.

Auch gibt es beim Smart ED kein Notladekabel (typische "eoZ"-Wortschöpfung), sondern ein serienmäßiges Schuko-Ladekabel. Dazu habe ich noch eines für CEE 16A blau.

Ich brauche derzeit ca. 15 kWh/100 km, egal, ob ich mit 10A oder 13A lade. Die 16A-Einstellung des ICCB habe ich bisher nur testweise genutzt. Die Herstellerangaben sprechen übrigens von 14,3 kWh bei Wallbox (16A) und 15,1 KWh bei 8A. Da ist auch nicht unbedingt der Ladewirkungsgrad geringer, sondern die (geräuschlose!) Klimatisierung/Umwälzanlage muss halt doppelt so lange laufen.

*) gab es eigentlich schon Gewaltandrohung/Selbstmorde wegen des infernalischen Krachs, den der "eoZ" beim Laden veranstaltet?
Spürmeise
 

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon EVplus » Mi 12. Feb 2014, 20:49

Spürmeise hat geschrieben:
...gab es eigentlich schon Gewaltandrohung/Selbstmorde wegen des infernalischen Krachs, den der "eoZ" beim Laden veranstaltet?


Mir nicht bekannt. Aber es soll schon einige Smart ed Fahrer ( ohne 22kW Lader ) gegeben haben, die Probleme nach der stundenlangen Wartezeit auf die Akkuvolladung im Schlenkerla bekommen hatten. Soviel Rauchbier kann man nämlich gar nicht konsumieren, so lang man warten muss!! :lol:
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon smarted » Mi 12. Feb 2014, 20:54

Wenn wir hier schon bei Bashing sind. Es soll Besitzer von ZOEs geben, die aufgrund der hohen Blindleistung gelbe Binden mit drei Punkten tragen. :mrgreen:

Hat der ZOE eigentlich einen Lader??? :geek: :mrgreen:
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Winterreichweite mit Heizung

Beitragvon EVplus » Mi 12. Feb 2014, 21:17

smarted hat geschrieben:
Es soll Besitzer von ZOEs geben..........gelbe Binden mit drei Punkten tragen.
:


Witze / Ironie dieser Art finden die Betoffenen ( Blinden ) sicherlich nicht lustig. Das geht in die Richtung Geschmacklosigkeit.

Überdenke Deinen Kommentar noch einmal !!
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste