Unerklärlicher, spontan hoher Verbrauch

Unerklärlicher, spontan hoher Verbrauch

Beitragvon AlSi_8480 » So 12. Nov 2017, 11:38

Hallo zusammen,

Wir hatten gestern ein Phänomen, was wir euch einmal erzählen wollen, vielleicht habt ihr ja eine Antwort nach dem warum.

Seit knapp über einem Jahr haben wir unseren ED und sind seitdem fast 13.000 km gefahren. Sehr regelmäßig (alle 2-3 Wochen) besuchen wir auch die Oma meiner Frau was heißt, von Waiblingen bis Rosenfeld zu fahren. Sind 94km, erst Stadtverkehr in Stuttgart und dann nur noch Autobahn. Im Sommer überhaupt kein Problem, im Winter mit sporadischer Heizung und max. 100km/h ging das aber auch immer ohne Probleme (Licht, Sitzheizung und Radio an). Heißt unterm Strich, der Verbrauch pendelt in Summe zwischen 14,3 und 17,8kw/h auf der Strecke. Den Aufenthalt bei Oma nutzen wir zum voll laden und dann geht’s nach 6-8 Stunden wieder heim.

Gestern das Kuriosum. Die SOC Anzeige ist dermaßen schnell gegen 0 gewandert, das wir mit unter 10% SOC an der Autobahn zwischenlanden mussten, der Verbrauch stand bei 20,6 kw/h. Nach dem kurzen zwischenlanden (15 Minuten) sind wir mit 15% SOC geradeso die 8km bis zu Oma gekommen (alles eben zum fahren), Rest war dann noch 1-2% SOC. Habe schon das schlimmste befürchtet, zumal wie den Akku aus dem Leasing heraus gekauft haben.

Geladen hat er dann am ICCB ganz normal und auf der Rückfahrt waren es wieder die gewohnten 14,x kw/h, so dass wir nach 94km mit noch 20% Rest SOC daheim waren. Also wieder alles wie gehabt.

Wir haben keine Erklärung für den enorm hohen Verbrauch. Die Heizung war trotz 7 Grad Außentemperatur aus. Was war, es hatte spürbaren Wind auf der BAB, aber kann das den Verbrauch um 15-20% hoch treiben???

Habt ihr etwas Ähnliches erlebt oder habt ihr eine Ahnung was das sein konnte? Vertrauen in den kleinen haben wir dadurch nicht verloren, wenn er Strom brauch dann brauch er halt Strom, nur komisch war das allemal.

Viele Grüße,
AlSi
Smart ED3 als Schnarch-Lader mit Kaufbatterie und inzwischen 48.000km Gesamtlaufleistung (ca 13.000km/Jahr)
Benutzeravatar
AlSi_8480
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:29

Anzeige

Re: Unerklärlicher, spontan hoher Verbrauch

Beitragvon smart_ninja » So 12. Nov 2017, 11:47

AlSi_8480 hat geschrieben:
...

Habt ihr etwas Ähnliches erlebt oder habt ihr eine Ahnung was das sein konnte? Vertrauen in den kleinen haben wir dadurch nicht verloren, wenn er Strom brauch dann brauch er halt Strom, nur komisch war das allemal.

Viele Grüße,
AlSi
Gegenwind wie gestern ist auf jeden Fall ein Grund. Den Luftdruck der Reifen Mal geprüft in letzter Zeit?
Ich kenne die Strecke sehr gut, da häufiger mit unserem smartie die Strecke Bad-Cannstatt Rottweil zurückgelegt wird.

Gesendet von meinem Pixel C mit Tapatalk
Zuletzt geändert von smart_ninja am So 12. Nov 2017, 12:12, insgesamt 1-mal geändert.
smart-ed EZ 04/2013
Benutzeravatar
smart_ninja
 
Beiträge: 542
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 05:59
Wohnort: Stuttgart

Re: Unerklärlicher, spontan hoher Verbrauch

Beitragvon Helfried » So 12. Nov 2017, 11:52

smart_ninja hat geschrieben:
Gesendet von meinem Pixel C mit Tapatalk


Wie meinen??

Gegenwind und Kälte sind freilich schon eine ungute Kombination. Helfen könnte sicherlich, den Akku in einer Garage ein paar Stunden vorzuwärmen. Kaufhäuser bieten oft ungewöhnlich warme Garagen.
Helfried
 
Beiträge: 5298
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Unerklärlicher, spontan hoher Verbrauch

Beitragvon Spüli » So 12. Nov 2017, 12:06

AlSi_8480 hat geschrieben:
...spürbaren Wind auf der BAB, aber kann das den Verbrauch um 15-20% hoch treiben?


Ja, der Wind hat großen Einfluss auf den verbrauch, gerade auf der Autobahn.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2578
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Unerklärlicher, spontan hoher Verbrauch

Beitragvon Dachakku » So 12. Nov 2017, 14:52

AlSi_8480 hat geschrieben:
Die Heizung war trotz 7 Grad Außentemperatur aus.
AlSi



Erst mal Hut ab ihr harten Hunde ! Ich habe es immer vermutet dass es so harte Elektromobilisten gibt :lol:

@ Verbrauch

Mal ein kleines Beispiel für Gegenwind vs. Rückenwind.
Ich habe eine Stammstrecke staufreie Autobahn von ca. 30 Kilometer in Nordost/Südwest . Nun habe wir zu 80 Schlechtwetter und dann meist die Luftströmung West bis Südwest , im Klartext, eine Strecke Rückenwind und eine Strecke Gegenwind. Kann ich immer an den dort stehenden Propellern kontrollieren.

Sind beim Benziner meiner Frau bei Windstärke 6 eine Differenz von 4,4 vs. 5,3 Liter/100km wenn der Tempomat auf 100 eingelockt ist - das projizier mal auf den Strom, dann hast du die Erklärung. (PS: Die Strecke fahre ich immer mit dem Benziner, 90km Gesamtstrecke sind mir zu riskant mit meinem ED )

Du schreibst ja selber, auf dem Rückweg 14 kw/h, und sonst zwischen 14 und 17 . Jede Wette, ihr hattet gehörig Gegenwind.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Unerklärlicher, spontan hoher Verbrauch

Beitragvon AlSi_8480 » So 12. Nov 2017, 19:03

Dann muss es der Wind gewesen sein, eine andere Erklärung bleibt ja nicht übrig. Luftdruck in den Reifen war so wie immer, hab an den Ventilköpfen diese Funkdinger mit dem passenden Empfänger im Innenraum weil zu Faul bin, an den ja nicht vorhandenen Stops an den Tankstellen das zu prüfen 8-) .

Der Smartie steht seit ein paar Tagen wie auch sonst den ganzen Winter in unserer Tiefgarage das die Zellen nicht zu kalt werden. Wir haben tolerante Nachbarn, die stört es nicht das wir den auf den Stellplatz vom Cabrio quer davor mit drauf quetschen.

Harte Hunde, na ein bisschen leiden gehört glaub ich dazu um dafür ein gutes Gewissen zu haben. Unsere Alternativen brauchen halt 8 bzw. 9,5L SuperPlus, da ist auch die schwäbische Sparsamkeit ein Thema :lol:
Smart ED3 als Schnarch-Lader mit Kaufbatterie und inzwischen 48.000km Gesamtlaufleistung (ca 13.000km/Jahr)
Benutzeravatar
AlSi_8480
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 3. Jan 2017, 20:29

Re: Unerklärlicher, spontan hoher Verbrauch

Beitragvon Welker66 » Mo 13. Nov 2017, 06:46

AlSi_8480 hat geschrieben:

Harte Hunde, na ein bisschen leiden gehört glaub ich dazu um dafür ein gutes Gewissen zu haben. Unsere Alternativen brauchen halt 8 bzw. 9,5L SuperPlus, da ist auch die schwäbische Sparsamkeit ein Thema :lol:


Ab diesen Temperauren traue ich mir solche Strecken nicht mehr zu.... ich bin da eher der Feigling und ohne Heizung brr geht gar nicht. ;)
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 419
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Anzeige


Zurück zu fortwo ed - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste