Gesucht: Batterie Smart ed

Re: Gesucht: Batterie Smart ed

Beitragvon Dachakku » Di 10. Jan 2017, 17:21

Klar kann man von "Ausreißern" reden, nur, wie viele von den Real fahrenden Smart sind hier vertreten ?

Bei 150.000 km sind einfach schon mehr Zyklen drauf als irgend wer irgendwann mal zu erreichen vermutet hat.
Andererseits, es liegen ja keine Erfahrungswerte vor. Kann, kann nicht ? :?

Des Weiteren, schau mal in die ZOE-Abteilung. Nach 3 Jahren werden da tlw. 75% SOH gepostet . Sind zwar Mietakkus, kein Risiko, aber muss man auch realisieren. So was stimmt dann nachdenklich.

spark-ed hat geschrieben:
Könnte aber auch ganz klar bedeuten, dass bei geschätzt 500 Bestandsfahrzeugen mit Kaufakku gar nicht so viele Totalschäden auftreten.


Das ist in der Tat eine Möglichkeit. Definitiv. Akzeptiert. Zumal "wir" ja eher große Fahrerfahrung haben und in der Regel nicht selber unsere eigenen Karren schrotten.

Wie gesagt, eine Restwertermittlung von Gutachter und Versicherer, bei Totalem wäre sehr interessant zu sehen.
Nur anhand der Zahlen (Restwert) könnte man sehen wie viele Euros Daimler real in den Ring wirft um an die Batterie zu kommen ...
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2397
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Anzeige

Re: Gesucht: Batterie Smart ed

Beitragvon Welker66 » Mi 11. Jan 2017, 06:29

Was mich immer beim Akuu etwas wundert, der 17 kWh ist ja beim Smart ein echtes Schnäppchen, wenn ich mir dagegen anschaue was mein Photovoltaik-Anlagenbauer für einen Akku will :(

Ist das vielleicht der Grund das MB wenig interesse am E-Smart verkauf hat ?
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 406
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Re: Gesucht: Batterie Smart ed

Beitragvon MineCooky » Mi 11. Jan 2017, 07:14

Dachakku hat geschrieben:
@ MineCooky

1. Lebensdauer Batterie : Ich denke, auch wenn deine hier die Fahne hoch hält, irgendwo um 150.000-180.000km ist auch bei dir Ende. Sicher, leider.
Schau mal, viele Owner haben deutlich weniger SOH als du, und das bei tlw. 50.000km

Warum deine Batterie so gut da steht, das habe ich bereits gemutmaßt, du hast auf Langstrecke eine gleichmäßige Entladung. Hat aber nicht jeder ... Sicher beißen viele Batterien im Cityverkehr bei 100.000 km ins Gras....

2. Lebensdauer Mechanik: Es gibt erfahrungsgemäß ein paar kleine, relativ preiswerte Fahrwerksteile rund um die VA, die schon mal gerne absterben. Alles Peanuts. Ich sehe 200.000km durchaus erreichbar, es gibt Verbrenner die haben die schon runter.
Bremsen, etc, alles preiswert. Radlager halten erfahrungsgemäß beim 451 ziemlich ewig.


Nur, die Batterie wird es nicht schaffen und irgendwann ist dann der Point of No Return, bei dem eine "offizielle" Ersatzbatterie nicht mehr lohnt und man muss einen ansonsten mechanisch guten ED verschrotten ?!



Das die Stadt-EDs vor meinen ins Gras beißen ist selbstverständlich, obwohl ich denke, das da mehr ein spielt, wie mit dem Akku umgegangen wird. Ob man den auch schon bei 90% wieder angesteckt hat oder erst bei 50% und solche Sachen. Die Mechanik ist robust, da hast Du Recht, vom Stuttgarter Smart-Stammtisch kenn ich ein paar die schon 400.000km auf ihrem Smartie haben. Sowas solls geben, die haben dann übrigens schon den 2. oder 3. Motor ;) Da mein Akku aber, zumindest bis her, schön linear abnimmt, denke ich, hält der noch ewig :)
Wir werden es sehen, ich bin gespannt :D


Dachakku hat geschrieben:
Bei 150.000 km sind einfach schon mehr Zyklen drauf als irgend wer irgendwann mal zu erreichen vermutet hat.


Nichtmal Mercedes hatte damit gerechnet :mrgreen: Der Kilometerzähler in der app blieb bei 99.999km stehen :D

Welker66 hat geschrieben:
Was mich immer beim Akuu etwas wundert, der 17 kWh ist ja beim Smart ein echtes Schnäppchen, wenn ich mir dagegen anschaue was mein Photovoltaik-Anlagenbauer für einen Akku will :(

Ist das vielleicht der Grund das MB wenig interesse am E-Smart verkauf hat ?


Es gibt Stimmen die erfahren haben wollen, das Mercedes bei jedem ED3 drauf legt. Kann ich persönlich mir auch gut vorstellen, ich gehe schwer davon aus, das man die lediglich baut und verkauft um den Flottenverbrauch im Griff zu haben. Da kann man sich ausrechnen, wie viele EDs man verkaufen muss und ab wann es genug sind ^^
Außerdem ist jeder Elektrisch Fahrende Käufer für die deutsche Autoindustrie ein verlorener Käufer, die wollen ja eigentlich Verbrenner verkaufen ;)
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3005
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Gesucht: Batterie Smart ed

Beitragvon Dachakku » Mi 11. Jan 2017, 07:25

MineCooky hat geschrieben:
Es gibt Stimmen die erfahren haben wollen, das Mercedes bei jedem ED3 drauf legt. Kann ich persönlich mir auch gut vorstellen, ich gehe schwer davon aus, das man die lediglich baut und verkauft um den Flottenverbrauch im Griff zu haben.


So so ist es. Im Kurz-Konsens: Damit sie 600er S-Klasse bauen und verkaufen können müssen sie im Gegenzug ED verkaufen. Im Endeffekt unterm Strich trotzdem ein Plus, da eine Mischkalkulation weil sie sich an den großen Modellen dumm und dusselig verdienen. Dann können sie auch bspw. 5000,- Euro auf den ED drauflegen wenn sie 35.000 Euro Riss bei der S-Klasse machen.

Das ist übrigends bei allen Herstellern ähnlich, die Margen steigen überproportional bei den größeren Modellen.
An den EInstiegsmodellen für 8990.- Euro wird nix verdient. Null.
Das Verdienen fängt dann an wenn dem Kunden 65 PS anstelle 55 PS, für 1500,- Euro Aufpreis, verkauft werden .


Gruß, Heiko
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2397
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Gesucht: Batterie Smart ed

Beitragvon Dachakku » Fr 27. Jan 2017, 15:08

Hier eine seltene Restwertermittlung eines EV:

c-zero-i-miev-ion/unfall-vorne-3-4-links-zwischen-c-zero-und-c1-t21256.html

Der Restwert der "Rolle Draht", mehr ist das Auto nicht mehr, wurde auf 4000,- Euro taxiert. Das ist ziemlich heftig, verglichen mit Benziner.
Mehr oder weniger nur der Akkuwert ? 100%ig mag man es nicht sagen können ob der heil geblieben ist, der Wagen steht ziemlich unglücklich mittig aufgesetzt. Stellt sich die Frage wie gut der Akku für Aufsetzen geschützt ist.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2397
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Gesucht: Batterie Smart ed

Beitragvon Esolar » Mo 20. Feb 2017, 10:54

Hallo EDler,

zum Thema Batterie / Rücknahme / Kauf ... folgende Info aus dem Bereich stationäre PV Speicher:
Tesla wird etwa ab Juni 2017 den 14.2 kW Power Wall Speicher verkaufen, der Preis wird 6.200 € betragen, dabei bleibt aber der Vertriebsweg über den Grosshandel aussen vor, d.h. Verkauf nur an Privat oder den Solarteur/Elektriker.
Die Zahlen sind offengelegt und stellen quasi eine Halbierung der bisherigen Preise (pro kW) dar.
Als Reaktion haben schon andere Hersteller u.a. auch mit dem "Stern" (?) sowie Großhändler nochmals nachgerechnet und oha, bisheriger VK minus (ca.) 30% ab März 2017, wobei diese Zahlen nur der erste Schuss sind. :D

Denke, diese neuen Preise geben die Richtung für die kommenden Monate/Jahre vor, sowohl stationär als auch mobil, drum der Post hier.
Mit sinkendem kW Preis wird das Modell der Batteriemiete schnell auslaufen, Kosten für Verwaltung und Schadensrisiko (R-Versicherung) machen das Thema für MB dann zäh.
Denke, in wenigen Jahren gibts für uns ED Besitzer ein Angebot (nach ED Baujahr gestaffelt?), die Batterie zu einem Preis zu übernehmen, von welchem wir heute nur zu träumen wagen.
Für mich persönlich also: Ganz entspannt zurücklehnen und Tee trinken.

Schöne Woche an alle mit und ohne ED
Esolar
Outdoor: Smart ED 22 - 7/2014 - 16000 --- Indoor: Concept Carle i8 - 2*45 W
Benutzeravatar
Esolar
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 13:32
Wohnort: Taubertal

Re: Gesucht: Batterie Smart ed

Beitragvon Welker66 » Mo 20. Feb 2017, 11:02

Also die besten Angebote für die Tesla Powerwall 2 von einem Händler waren bisher 7300€ Netto, woher hast du den super Preis.
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 406
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Re: Gesucht: Batterie Smart ed

Beitragvon Esolar » Mo 20. Feb 2017, 11:42

Welker66 hat geschrieben:
Also die besten Angebote für die Tesla Powerwall 2 von einem Händler waren bisher 7300€ Netto, woher hast du den super Preis.

steht auch auf der Internetseite - http://www.tesla.com
Outdoor: Smart ED 22 - 7/2014 - 16000 --- Indoor: Concept Carle i8 - 2*45 W
Benutzeravatar
Esolar
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 13:32
Wohnort: Taubertal

Re: Gesucht: Batterie Smart ed

Beitragvon Welker66 » Mo 20. Feb 2017, 12:19

Ok ja das ist ohne zustätzliche Hardware und Installation, habe ich glatt unterschlagen, dann passt mein Preis auch (fast)wieder.

Soweit ich weiß gibt es bisher nur eine AC Version die DC Version soll erst im Sommer kommen.

Das Ding kommt sehr wahrscheinlich Anfang 2018 in meinen Keller 14kWh zu dem Preis sind top.

Aber wieder zurück zum Thema.
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 406
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Gesucht: Batterie Smart ed

Beitragvon rollo.martins » Sa 22. Jul 2017, 21:49

Hallo allerseits

Erlaube mir, den hier mal wieder hochzuholen. Ich bin immer noch auf der Suche nach einem Akku. Nur falls jemand etwas hört.

Gruss und danke Euch

R.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
rollo.martins
 
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste