Ersatzzelle

Ersatzzelle

Beitragvon sun-4u » Sa 8. Jul 2017, 16:09

Hallo eine 40 AH Litec Zelle meines Batteriepacks hat 0,0 V.
Kann man die irgendwo nachkaufen??? Der Batteriepack startet bei einer defekten Zelle ja nicht mehr auf bzw wird nicht mehr freigegeben 8-)
sun-4u
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 15. Jul 2014, 17:45

Anzeige

Re: Ersatzzelle

Beitragvon Dachakku » Sa 8. Jul 2017, 16:16

Kannst du ggf. mit 6-8 Sätzen formulieren um was es geht ?

Ein Smart hat keine 40AH Zellen :roll:
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Ersatzzelle

Beitragvon MineCooky » So 9. Jul 2017, 17:43

Dachakku hat geschrieben:
Kannst du ggf. mit 6-8 Sätzen formulieren um was es geht ?

Ein Smart hat keine 40AH Zellen


:thumb:
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Ersatzzelle

Beitragvon sun-4u » So 23. Jul 2017, 08:10

OK, also einen Smart habe ich nicht. Ich habe einen eWolf zerschlachtet, der die bewussten LiTec Zellen in der 40 Ah Ausführung installiert hat, die auch der Smart hat (LiTec Pouch Zelle, ob die beim Smart nun denn 40 Ah hat weiß ich nicht). Diese Zellen sollen in mein Twike implantiert werden. Und beim Durchmessen habe ich festgestellt, dass eine der 96 Zellen 0,0 V hat, die anderen charmate 3,75 V. Ich bin mir eigentlich sicher, dass die Smart Zellen gleich sind-gleicher Hersteller und anscheinend auch gleiche Abmessungen, auf jeden Fall optisch 100% gleich. Da ich BMS und Ladetechnik ebenfalls umbauen wollte brauche ich entsprechend eine Ersatzzelle.Wenn Sie 50 Ah hat auch OK, noch nen eWolf werd ich schwerlich finden da wohl nur 7 aktuell beim KBA gemeldet sind also die Hoffnung dass ein Smart Eigner ne Zelle zur Abgabe hat oder vieleicht weiß was man ersatzweise nehmen könnte.
Für eine Antwort wäre ich dankbar :-)
sun-4u
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 15. Jul 2014, 17:45

Re: Ersatzzelle

Beitragvon AlterAmi » So 23. Jul 2017, 16:12

Hast Du mal versucht die leere Zelle einzeln zu laden? Vielleicht ist sie ja nicht kaputt sondern nur tiefentladen. Villeicht spielt das BMS wieder mit wenn Du sie erstmal auf die gleiche Spannung wie die anderen bringst.

So weit zur Spekulation. Hast Du wahrscheinlich alles schon versucht, sonst würdest Du nicht nach einer neuen Zelle suchen. Aber Du erzählst uns ja nicht viel...
AlterAmi
 
Beiträge: 391
Registriert: Di 20. Aug 2013, 17:35
Wohnort: Cupertino

Re: Ersatzzelle

Beitragvon MineCooky » Mo 24. Jul 2017, 05:36

Kannst Dich hier dran hängen.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Ersatzzelle

Beitragvon sun-4u » Mo 24. Jul 2017, 17:30

Den link zur Zellendiskussion kannte ich schon.
Natürlich hab ich die auch schon separat versucht zu laden aber die ist komplett platt da geht nichts rein.Da das BMS diese aber abfragt sollte wieder eine rein-auch mit größerer Nennkapazität wäre denke ich kein Problem aber Ladestart und Endspannung sollte passen also wieder ne LiTec... scheint jedoch nicht so einfach zu sein. Ne normale 40 aH Pouch Zelle halte ich für zu riskant....
Verblüffend dass es keine Smart mit defekten Batterien gibt.
Irgendwo habe ich gelesen dass die Celle als Litacell C40 oder C44 in Fernost produziert wird aber auch hierzu findet man keine Bezugsquelle...
sun-4u
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 15. Jul 2014, 17:45

Re: Ersatzzelle

Beitragvon Helfried » Mo 24. Jul 2017, 17:36

sun-4u hat geschrieben:
aber Ladestart und Endspannung sollte passen also wieder ne LiTec


Was meinst du mit Ladestart?
Ist die genaue Spannungskurve zwischen voll und leer beim Smart relevant, wird der Spannungsunterschied zwischen den Zellen beim Fahren und beim Laden geprüft? Oder nur beim Laden im Bereich des Vollzustands beim Balancieren?
Helfried
 
Beiträge: 5236
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ersatzzelle

Beitragvon sun-4u » Mi 26. Jul 2017, 19:03

Eine andere Zelle würde erstmal wahrscheinlich von den Abmessungen her nicht in die Box passen, da es Polymer Akkus sind wollte ich da auch nicht gross an Eigenlösungen ran. Ich denke wenn die Zelle sich anders im Spannungsverlauf entlädt wird sie auch anders belastet als die anderen Zellen. Eine normale 40er Kokam Polymer die wohl ähnlich ist und nur irgendwas um 30 € kostet wäre eine Lösung aber ich habe da ein bischen Bedenken. Nicht die Zyklenzahl, nachher geht der Akku dann immer wegen dieser einen Zelle aus. Das einfachste wäre schon eine originale Zelle. Ich habe jetzt herausgefunden dass die anscheinend unter dem Namen Litarion als 44 oder 50 Ah Zellen weiter verkauft werden mit dieser Technik, mal schaun ob ich da irgendwie ran komme....die defekte Zelle ist verblüffenderweise komplett tot, Sie zeigt -0,04 V an???. Schon ärgerlich.....
sun-4u
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 15. Jul 2014, 17:45

Anzeige


Zurück zu fortwo ed - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste