Winterreifen/Sommerreifen "Kraftstoffeffizienz"

Re: Sommerreifen "Kraftstoffeffizienz"

Beitragvon Spürmeise » Mi 6. Nov 2013, 18:56

Spürmeise hat geschrieben:
Zwar ist es noch etwas hin bis zum nächsten Sommerreifenwechsel...... Tests, allerdings nie mit genau den am Smart einsetzbaren Reifengrößen, gehört der Pirelli Cinturato P1 von der Kraftstoffeffizienz häufig zu den besseren


Nachdem sonst nichts zum Smart-Einsatz in Erfahrung zu bringen war, habe ich mal den Hersteller befragt:

Pirelli Deutschland hat geschrieben:
Selbstverständlich können Sie unseren umweltfreundlichen Sommerreifen Cinturato P1 Verde für Ihren Smart verwenden, sobald er am Markt verfügbar ist.

Während die von Ihnen benötigte Vorderachsgrösse bereits erhältlich ist, befindet sich die Hinterachsgrösse noch im Vorbereitungsstatus. Aus heutiger Sicht dürfte dieser Reifen bis ca. Ende November/Anfang Dezember zur Verfügung stehen.

Zwecks genauer Aussage zur Lieferfähigkeit wenden Sie sich zu gegebener Zeit bitte an Ihren Reifenhändler.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüssen

Pirelli Deutschland GmbH
Contact Center
Spürmeise
 

Anzeige

Re: Winterreifen/Sommerreifen "Kraftstoffeffizienz"

Beitragvon smarted » Mi 6. Nov 2013, 19:01

Ich kann dir sagen, dass es nichts bringt. Die mehrenergie ist recht Gering. Lohn nicht.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Winterreifen/Sommerreifen "Kraftstoffeffizienz"

Beitragvon Spürmeise » Do 13. Mär 2014, 13:42

smarted hat geschrieben:
Ich kann dir sagen, dass es nichts bringt. Die mehrenergie ist recht Gering. Lohn nicht.


Sind jetzt für lieferbar:

- Pirelli Cinturato P1 Verde 155/60 R15 74H
- Pirelli Cinturato P1 Verde 175/55 R15 77H

also für Smart 451 passend. Rollwiderstand-Effizienzklassen: C.

Habe sie bestellt. Ich kaufe doch keine Rollwiderstand-E-Reifen für ein sauteures Elektroauto.
Spürmeise
 

Re: Winterreifen/Sommerreifen "Kraftstoffeffizienz"

Beitragvon smarted » Fr 14. Mär 2014, 09:14

Hallo,

ich will Euch nicht das Fachgespräch versauen, aber ich kann mir aufgrund der viel höheren Nm beim Anfahren mit dem ED, keinen wirklichen Verbrauchsvorteil vorstellen. Vllt. werden 5Wh pro km gespart, was wirklich viel wäre. Das entspräche dann 0,5kWh auf 100m oder auch 0,19€. Bei 30.000km Fahrleistung mit einem Satz, spare ich 57€ (auf 4 Reifen). Was kosten 4 "Sparreifen" mehr?
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Winterreifen/Sommerreifen "Kraftstoffeffizienz"

Beitragvon harleyblau1 » Fr 14. Mär 2014, 10:50

Moin,

mir geht es weniger um die Kosten, als um die Betrachtung der erzielbaren Reichweite.
Ich habe von den breiten 225er Sommerpneus auf die normale 155/175er Kombination für den Winter gewechselt und ich hatte nahezu (5%) keine Reichweitenverluste durch die WR.
Ich ändere nun zum Sommer hin die die SR sowohl was die Kraftstoffeffizienz als auch die Breite (ich weiss, ist nicht ganz l....) angeht.
Ich erhoffe mir sehr wohl einen Reichweitenvorteil dadurch.
Die Anschaffung ist nicht günstig, aber das ist nicht mein primäres Ziel. Ich teste.
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: I001-16-07-506, Max.Kapa 29,82 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 679
Registriert: Di 1. Mai 2012, 13:51
Wohnort: 53560 - RLP

Re: Winterreifen/Sommerreifen "Kraftstoffeffizienz"

Beitragvon AlterAmi » Fr 14. Mär 2014, 14:10

@smarted: Was hat Anfahren oder Motordrehmoment mit Verbrauch zu tun?
AlterAmi
 
Beiträge: 391
Registriert: Di 20. Aug 2013, 17:35
Wohnort: Cupertino

Re: Winterreifen/Sommerreifen "Kraftstoffeffizienz"

Beitragvon smarted » Sa 15. Mär 2014, 16:05

AlterAmi hat geschrieben:
@smarted: Was hat Anfahren oder Motordrehmoment mit Verbrauch zu tun?


Man unterscheidet zwischen Haft und Roll/Gleitreibung. Die Haftreibung mit überwunden werden. Durch die hohe Effizienz des E-Motors beim Anfahren gegenüber dem Verbrenner (gerade beim Anfahren) ist die Überwindung der Haftreibung mit weniger Energieaufwand möglich, als beim Verbrenner.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Winterreifen/Sommerreifen "Kraftstoffeffizienz"

Beitragvon xado1 » Sa 15. Mär 2014, 17:41

ich würd gerne mal die dünnen asphaltschneider vom i3 am leaf testen,ergibt sicher mehr reichweite
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Winterreifen/Sommerreifen "Kraftstoffeffizienz"

Beitragvon AlterAmi » Mo 17. Mär 2014, 14:02

smarted hat geschrieben:
AlterAmi hat geschrieben:
@smarted: Was hat Anfahren oder Motordrehmoment mit Verbrauch zu tun?


Man unterscheidet zwischen Haft und Roll/Gleitreibung. Die Haftreibung mit überwunden werden. Durch die hohe Effizienz des E-Motors beim Anfahren gegenüber dem Verbrenner (gerade beim Anfahren) ist die Überwindung der Haftreibung mit weniger Energieaufwand möglich, als beim Verbrenner.


Vielleicht bin ich zu doof, aber ich kapier das immernoch nicht. Deine Antwort scheint keinen Bezug auf meine Frage zu haben. In Deinem letzten Beitrag scheintest Du zu suggerieren dass das hohere Drehmoment beim Anfahren irgendwie den Vorteil von Reifen mit niedrigem Rollwiderstand ausloescht.

smarted hat geschrieben:
ich kann mir aufgrund der viel höheren Nm beim Anfahren mit dem ED, keinen wirklichen Verbrauchsvorteil vorstellen


Erklaer das doch bitte mal fuer die langsamdenker.
AlterAmi
 
Beiträge: 391
Registriert: Di 20. Aug 2013, 17:35
Wohnort: Cupertino

Anzeige

Vorherige

Zurück zu fortwo ed - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast