453: Winterreifen/Ganzjahresreifen -Tipps / Erfahrungen

Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon mweisEl » Mi 1. Nov 2017, 11:53

Fleckenmüller hat geschrieben:
mweisEl hat geschrieben:
Was sind denn das für Ganzjahresreifen beim 451? Bisher jedenfalls nur Sommermesswerte für den 453. Messe beim 453 halt auch mal den Verbrauch von Januar bis Juni.

Das waren Ganzjahresreifen ab Werk die auch bei winterlichen Bedingungen gefahren werden können.

Die aufpreispflichtigen Winterreifen die ich beim Kauf des 451 ED genommen hatte (Conti TS 800) wurden mir auch als 'Ganzjahresreifen' angepreisen. Waren es wohl diese?
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1800 Wh-Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1210
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Anzeige

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon Fleckenmüller » Mi 1. Nov 2017, 12:20

mweisEl hat geschrieben:
Fleckenmüller hat geschrieben:
mweisEl hat geschrieben:
Was sind denn das für Ganzjahresreifen beim 451? Bisher jedenfalls nur Sommermesswerte für den 453. Messe beim 453 halt auch mal den Verbrauch von Januar bis Juni.

Das waren Ganzjahresreifen ab Werk die auch bei winterlichen Bedingungen gefahren werden können.

Die aufpreispflichtigen Winterreifen die ich beim Kauf des 451 ED genommen hatte (Conti TS 800) wurden mir auch als 'Ganzjahresreifen' angepreisen. Waren es wohl diese?

Der 451ED ist seit einigen Monaten weg, ich kann daher nicht mehr schauen welcher Reifentyp es war. Hab daher nochmals in der Auftragsbestätigung von damals geschaut und da steht in der Tat Code R28 Winterreifen 15%/60 & 175/55 R15.
Da haben Sie mir wohl auch das falsche verkauft ;)
Naja egal , beim 453ED habe ich wieder klassisch Sommer u. Winterreifen und darf zweimal im Jahr schrauben
Fleckenmüller: Energie aus Sonne,Wind und Wasser - Erzeugung und Nutzung am selben Fleck
Smart ED 451: 2014-2017, Smart ED 453: 2017-20xx, charge :idea: at home - 9kWp PV, charge :idea: at work - 300kWp PV - 22kW BHKW
Benutzeravatar
Fleckenmüller
 
Beiträge: 65
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 10:21
Wohnort: Im Ländle

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon Dachakku » Mi 1. Nov 2017, 14:56

mweisEl hat geschrieben:
Die aufpreispflichtigen Winterreifen die ich beim Kauf des 451 ED genommen hatte (Conti TS 800) wurden mir auch als 'Ganzjahresreifen' angepreisen. Waren es wohl diese?


Der TS800 ist ein reiner Winterreifen.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon foxada » Mi 8. Nov 2017, 12:31

Unser Cabrio soll mit diesen Ganzjahresreifen bestückt werden (vom Händler nachträglich aufgezogen mit angeblich sehr guten langjährigen Erfahrungen damit):

http://www.maxxis.de/catalog/all-season-ap2

Kennt die jemand? Ich bin nicht begeistert, da ich noch nie von dieser Firma gehört habe.
Smartfourtwo451Coupe electric drive 4/2013-11/2017
Smartfourtwo453Cabrio electric drive Prime, Goodyear Ganzjahresreifen, Uhrenbug
Tesla Model S 100D auf dem Transport nach HH
Benutzeravatar
foxada
 
Beiträge: 276
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 19:06
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon Dachakku » Mi 8. Nov 2017, 14:30

Weiß nicht wegen den Maxxis ...

Erinnert mich an die Händlerberatung vom neuen User Georg bzgl. der angeblichen 50-Km-Winter- Reichweite des 453 :lol:


Im Grunde kannst als GJR nur fahren:

Goodyear, den brandneuen Conti, Michelin CC , ggf. noch der neue Kleber.
Zuletzt geändert von Dachakku am Mi 8. Nov 2017, 17:50, insgesamt 1-mal geändert.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59



Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon Dachakku » Mi 8. Nov 2017, 15:33

calvin hat geschrieben:
nach meiner Einschätzung ist das z.Z. der Beste (achte mal auf die Label)



Hören eigentlich alle immer weg wenn ich was schreibe ? :roll:

Mit den Labeln kannst du dir den Hintern abwischen !

Die geben sich die Hersteller SELBER. Da steckt weder ein Test noch ein "Institut" hinter. Alles was zählt sind Tests.


http://www.autobild.de/artikel/ganzjahr ... gLe8vD_BwE

1. Goodyear
2. Michelin
3. Conti
4. Kleber


Vredestein Platz 7 = :lol: :lol: :lol: :lol:


Oder älter :

https://www.reifentrends.de/auto-zeitun ... -2017.html





Contis Flaggschiff :
https://www.continental-reifen.de/autor ... t-autobild
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon calvin » Mi 8. Nov 2017, 15:40

hört Dachakku eigentlich immer weg wenn ich schreibe?

welche Fabrikate werden bei 185/50 R 16 und 205/45 R 16 (Smart fortwo) angeboten?

genau!
calvin
 
Beiträge: 248
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 09:11

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon calvin » Mi 8. Nov 2017, 15:43

Nachhilfe für Dachakku bzgl. Label

EU-Reifenlabel / Effizienzklassen
Die Europäische Union hat per Verordnung (Nr. 1222/2009) das EU-Reifenlabel für alle EU-Mitgliedsstaaten verbindlich und identisch eingeführt. Es gilt für PKW-Reifen, leichte Nutzfahrzeug-Reifen sowie schwere Nutzfahrzeug-Reifen, die nach dem 01.07.2012 produziert wurden.
Die Reifen werden im EU-Reifenlabel anhand von 3 Leistungseigenschaften klassifiziert: Kraftstoffeffizienz (Buchstaben A bis G), Nasshaftung (Buchstaben A bis G) und externe Geräuschemission (Dezibel).

Von der Auszeichnung mit dem EU-Reifenlabel nicht betroffen sind: Runderneuerte Reifen, professionelle Off-Road-Reifen, Rennreifen, Reifen mit Zusatzvorrichtungen zur Verbesserung der Traktion wie z. B. Spikereifen, Notreifen des Typs T, spezielle Reifen für die Montage an Fahrzeugen mit Erstzulassung vor dem 1. Oktober 1990, Reifen mit zulässiger Maximalgeschwindigkeit von 80 km/h, Reifen für Felgen mit einem Nenndurchmesser kleiner/gleich 254 mm oder größer/gleich 635 mm.
Mit dieser Bestimmung verfolgt die Europäische Union das Ziel, einerseits die wirtschaftliche und ökologische Effizienz im Straßenverkehr zu fördern sowie die Sicherheit auf den Straßen zu erhöhen, andererseits den Verbrauchern mehr Produkttransparenz zu gewähren und gleichzeitig als aktive Entscheidungshilfe zu dienen.

Fachleute kritisieren, dass das EU-Reifenlabel leider zu wenige Produkteigenschaften abbildet. Reifen besitzen deutlich mehr wichtige und sicherheitsrelevante Produkteigenschaften, wie zum Beispiel Aquaplaning-Eigenschaften, Fahrstabilität, Lebensdauer, Bremseigenschaften auf trockener und nasser Fahrbahn, Verhalten bei winterlichen Bedingungen, etc.
Reifenhersteller weisen darauf hin, dass Testergebnisse unterschiedlicher Institutionen und Fachzeitschriften weiterhin ein wichtiges Informationsmedium für Endverbraucher bleiben. Diese testen in der Regel nicht nur die 3 auf dem EU-Reifenlabel vorhandenen, sondern bis zu 11 weitere sicherheitsrelevante Produkteigenschaften.
calvin
 
Beiträge: 248
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 09:11

Anzeige

Nächste

Zurück zu fortwo ed - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Coffee86 und 5 Gäste