Wählhebel nicht in P

Wählhebel nicht in P

Beitragvon Aha » Mi 12. Nov 2014, 15:10

Beim Smart piepts ja ganz gerne mal. Habt ihr euch auch schon gefragt, warum er manchmal mit "Wählhebel nicht in P" nervt? Ich habs rausgefunden: Wenn man wie ich ständig ohne Handbremse parkt und den Wählhebel auf P stellt und die Tür öffnet und die Sperrklinke aufgrund der Zahnstellung nicht einrasten kann...

...ja dann piepts eben :D

Wenn die Sperrklinke nicht sofort einrastet, d.h. die Klinke steht oben auf einem Zahn, dann reicht ein kleiner Ruck am Smart und sie springt rein. Wenn er also sagt "Wählhebel nicht in P", dann meint er eigentlich das das Fz noch nicht gesichert ist, weil die Rückmeldung der Klinke fehlt. Der ed ist aber so schlau, dass er das nur anmeckert wenn jemand ohne Handbremse aussteigen will.

Ich hab noch bei Fred Feuerstein den Führerschein gemacht und darf das blöd finden. :roll:
Aha
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 2. Jan 2014, 13:34

Anzeige

Re: Wählhebel nicht in P

Beitragvon sualk » Fr 14. Nov 2014, 00:02

Da auch ich nie die Handbremse benutze, kenne ich auch diese Meldung.
Aber, welche Sperrklinke ist gemeint? Ich vermute, es gibt also ein nur beim ED vorhandenes Teil, das den Antriebsstrang im Stand blockiert, da der Elektromotor nicht wie ein Verbrenner durch dessen Kompression bremst bzw. blockiert?
sualk
 
Beiträge: 190
Registriert: So 3. Mär 2013, 11:24

Re: Wählhebel nicht in P

Beitragvon odyssey » Fr 14. Nov 2014, 09:14

Vielleicht ist es eine Anforderung bei einem "Automatikgetriebe"? Wenn der Wahlhebel auf P steht, muß das Fahrzeug gegen Wegrollen gesichert sein. Nur an der Kompression kann es aber nicht liegen, da bei den amerikanischen Smart-Modellen mit Verbrenner - die den Wahlhebel wie beim ED haben - auch eine Sperre eingebaut ist. Die US-Version hat dafür auch ein anderes Getriebe, eben mit dieser Sperrklinke.
odyssey
 

Re: Wählhebel nicht in P

Beitragvon molab » Fr 14. Nov 2014, 15:22

Genau, die Sperrklinke haben auch alle Automatikgetriebe und die simuliert einfach ein Parken mit eingelegtem Gang. Greift in ein Zahnrad des Getriebes und blockiert das. Bei Automatik ist das nötig, weil der Motor ja nicht wie beim Handschalter per Kupplung ziemlich starr verbunden ist, sondern nur über einen Wandler. Und ein Wandler besteht im Prinzip aus zwei Scheiben in Öl - die kann man leicht verdrehen, solange es langsam geht. Würde bei einem Automatikauto also die Handbremse versagen und es auf einer leichten Steigung stehen, würde es auch mit abgeschaltetem Motor in D oder R langsam wegrollen. Dagegen fährt P eben die Sperrklinke aus und blockiert das Getriebe.
Bei E-Autos ist zwar die Verbindung Motor-Getriebe starr (wie bei Handschalter), aber der E-Motor wäre im Gegensatz zum Verbrenner abgeschaltet leicht drehbar. Deshalb gibt's auch hier ein P mit Sperrklinke ins Getriebe. Müsste es bei allen E-Autos geben, heißt vielleicht nicht immer P. Vielleicht geraten nur nicht alle in einen Nörgelmodus, wenn die Klinke noch nicht "gut" sitzt. Der Smart ist da wohl eher vorsichtig, die Klinke könnte ja auch kaputt sein und dann greift sie ja gar nicht mehr. Gibt durchaus Leute, die sowas schon bei 20km/h reingehauen und abgerissen haben...
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Wählhebel nicht in P

Beitragvon eDEVIL » Fr 14. Nov 2014, 15:28

So eine MEldung hatte ich beim LEaf noch nie, aber den Ruck bei Einrasten merke ich auch jedes mal. Könnte evtl. auch am Fahrzeuggewicht liegen!?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Wählhebel nicht in P

Beitragvon molab » Fr 14. Nov 2014, 15:48

Nö, der Leaf hat dann dafür einfach keinen Sensor. Wie die meisten Autos. Bin auch nicht der Meinung, dass man den Sensor dringend braucht... man merkt ja auch so, ob die Klinke hält oder nicht. Außer vielleicht in der norddeutschen Tiefebene, wo es dann aber auch egal ist, solange kein Sturm aufzieht ;)
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln


Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Teta und 5 Gäste