Umstieg von Twizy auf Smart sinnvoll?

Umstieg von Twizy auf Smart sinnvoll?

Beitragvon trekki1990 » Di 12. Sep 2017, 14:07

Hallo,

momentan fahre ich einen Twizy Bj. 06/2017. 80 km/h Sport Edition in Silber (Foliert). Also quasi Vollausstattung wenn man denn so will. Scheiben habe ich auch dazu für den Winter. Knapp über 4000 gelaufen. Also noch recht jungfräulich.

Wir erwarten in den nächsten Monaten den Hyundai IONIQ und ich freue mich schon riesig drauf.
Ich fahre den Twizy ganzjährig. Einen Winter habe ich bereits mitgemacht. Ich störe mich nicht so an der Kälte, als viel mehr am Platz und der Tatsache dass man den halt auch nicht zu schließen kann. Ich muss mal ab und zu in die Stadt noch was besorgen und tue dies gleich von Arbeit aus. Da würde man gern schon mal was im Auto lassen. Auch wäre natürlich die Heizung im Winter und die Kühlung im Sommer recht angenehm :D

Ich hatte an einen Smart ED aus 2013 oder 2014 gedacht. Für unter 10.000 € hatte ich schon was bei mobile gefunden.
Taugt das was? Wie sind so die Langzeiterfahrungen bei km Leistungen über 30k? Was sagen die Bremsen (bin da ein bisschen sensibilisiert durch den Twizy xD)?

Schade finde ich dass man die Batteriemiete fest in Höhe von 65€ mtl. aufgedrückt bekommt. Bei Renault ist es an die km-Leistung pro Jahr gekoppelt. Oder bin ich hier auf einem alten Stand?

Würde sich ein Umstieg lohnen?
Auf der Pro Seite würde für mich der um weiten bessere Komfort stehen (Heizung, Klima, Kofferraum, zweite Person hat gut Platz). Contra weiß ich noch nicht genau, denke die Miete.

PS: Hat der Smart ED auch einen ISOFIX vorn auf dem Beifahrer??

Edit: Reichweite ist bei mir gar kein Thema. Bin mit dem Twizy immer gut hingekommen!
Gruß
trekki

Twizy Sport 80 2016 (tuned by OVMS) | 4,9 kwp PV
WARTEN AUF IONIQ PREMIUM in Blau seit 08/2017
geschätzte Lieferung anhand der Forumsdaten: 03-04/2018
trekki1990
 
Beiträge: 129
Registriert: Mi 12. Okt 2016, 19:12

Anzeige

Re: Umstieg von Twizy auf Smart sinnvoll?

Beitragvon eDEVIL » Di 12. Sep 2017, 14:12

Wenn Reichweite kein Thema ist, wäre ein Drilling eine Überlegung wert. DIe haben immer Kaufakku und sind sehr zuverlässig. Twizy ist dagegen ne anfällige bastelbude
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Umstieg von Twizy auf Smart sinnvoll?

Beitragvon trekki1990 » Di 12. Sep 2017, 14:14

Sorry stehe grad auf dem Schlauch? Drilling? :D
Gruß
trekki

Twizy Sport 80 2016 (tuned by OVMS) | 4,9 kwp PV
WARTEN AUF IONIQ PREMIUM in Blau seit 08/2017
geschätzte Lieferung anhand der Forumsdaten: 03-04/2018
trekki1990
 
Beiträge: 129
Registriert: Mi 12. Okt 2016, 19:12

Re: Umstieg von Twizy auf Smart sinnvoll?

Beitragvon eDEVIL » Di 12. Sep 2017, 14:16

Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Umstieg von Twizy auf Smart sinnvoll?

Beitragvon trekki1990 » Di 12. Sep 2017, 20:19

eDEVIL hat geschrieben:
Klingt erst mal nach einer Idee. Ich denke mal die sind alle untereinander Baugleich? Wenn auch absolut nicht mein Geschmack was das Design betrifft. Sorry wirklich potthässlich ^^

Mir geht's auch primär um die Maße. Der Smart ist schön kurz. So würden IONIQ und Smart hintereinander in die Garage passen. Gibt es denn beim Smart einen Kaufakku? Kann ich das bei den gebrauchten irgendwie erkennen?

Gesendet von meinem XT1650 mit Tapatalk
Gruß
trekki

Twizy Sport 80 2016 (tuned by OVMS) | 4,9 kwp PV
WARTEN AUF IONIQ PREMIUM in Blau seit 08/2017
geschätzte Lieferung anhand der Forumsdaten: 03-04/2018
trekki1990
 
Beiträge: 129
Registriert: Mi 12. Okt 2016, 19:12

Re: Umstieg von Twizy auf Smart sinnvoll?

Beitragvon spark-ed » Di 12. Sep 2017, 20:41

Kaufakku ist eher selten und steht meist in der Fahrzeugbeschreibung extra ausgewiesen, gibts bei den gängigen Fahrzeugportalen leider noch nicht als extra Suchkriterium.
Miete ist aber mit €65,- noch halbwegs im Rahmen und ohne KM-Limit.

Grundsätzlich gilt der 451 ED als solide und ohne besondere Schwächen.
Batterieprobleme sind sehr selten, aber scheinbar in Einzelfällen vorgekommen. Bei den Meisten Nutzern ist Degradation noch kein Thema (bei mir in 3,5 Jahren und 53tkm und ca. 3% Kapaverlust, solche Werte sind in der Größenordnung typisch)

Die Bremsen sind vom Verbrenner und gibt es ggf. als Ersatzteil für kleines Geld (im Gegensatz zum Twizy)
Würd mir aber keine Sorgen machen, die halten bei ED typischer Fahrweise mit Rekueinsatz und gelegentlichem freibremsen locker 100.000km.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Umstieg von Twizy auf Smart sinnvoll?

Beitragvon trekki1990 » Di 12. Sep 2017, 21:01

Danke Spark!

Smart sagt mir auch am meisten zu.
Ich weiß nicht ob ich hier mobile Links posten darf.
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... um=android

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

Smart fortwo Coupé passion Klima Servo Radio
Erstzulassung: 03/2014
Kilometerstand: 15.863 km
Kraftstoffart: Elektro
Leistung: 35 kW (48 PS)

Preis: 7.670 €

Problem ist nur der steht in Frankfurt, das sind von meinem Standort seeeehr weit um "mal schnell" zum Besichtigen hinzufahren :(

Gesendet von meinem XT1650 mit Tapatalk
Gruß
trekki

Twizy Sport 80 2016 (tuned by OVMS) | 4,9 kwp PV
WARTEN AUF IONIQ PREMIUM in Blau seit 08/2017
geschätzte Lieferung anhand der Forumsdaten: 03-04/2018
trekki1990
 
Beiträge: 129
Registriert: Mi 12. Okt 2016, 19:12

Re: Umstieg von Twizy auf Smart sinnvoll?

Beitragvon HubertB » Di 12. Sep 2017, 22:43

Meine Frau hat den Umstieg vom Twizy zum Smart gemacht. Twizy war ihr im Winter zu kalt.
Ich würde sagen der Smart passt auch für Dich. Als Twizy Ersatz braucht er auch keinen Schnelllader.
Unserer ist von 2012 und gerade ohne Mängel über den TÜV gegangen.
Wenn ich das richtig sehe ist das Angebot mit Gebrauchtwagengarantie, da kannst Du eigentlich nichts verkehrt machen.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2146
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Umstieg von Twizy auf Smart sinnvoll?

Beitragvon MineCooky » Mi 13. Sep 2017, 05:50

Wir haben ja mittlerweile auch einen Twizy. Der Twizy ist im Sommer ganz klar im Vorteil gegenüber dem Smart, aber im Winter wird's ganz schön kalt. Fahr die Woche trotzdem Twizy weil die anderen Autos anderweitig unterwegs sind und die den kürzesten Weg habe.
Fahr mal mit einem Smart, der macht durchaus Spaß. Denke daran findest Du auch Deinen Spaß und gerade im Winter gibt es nichts schöneres als in ein vorklimatisiertes Auto zu steigen.

Zur Langlebigkeit habe ich mal einen Thread gestartet. Der spiegelt sehr schön wieder wie langlebig die Smarties sind.
Beim Gebrauchtkauf mal eine Runde damit drehen, wenn da nichts auffälliges ist, kann man den guten Gewissens kaufen.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3010
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Anzeige


Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste