Technische Details

Re: Technische Details

Beitragvon smarted » Fr 1. Nov 2013, 14:01

Wieso Wunschdenken? Wird sie doch. Evonik will nur raus und verkauft. Mehr nicht. Das heißt doch nicht, dass sie diese Woche zumachen. Absehbar wird das aber sein. Solange der smart läuft, wird der Akku so gebaut. Auch für den smart 44.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Anzeige

Re: Technische Details

Beitragvon dkt » Fr 1. Nov 2013, 14:57

Spürmeise hat geschrieben:
War dann die smart-Pressemitteilung vom September, "die Produktion werde nun hochgefahren"
http://www.automobilwoche.de/article/20130922/NACHRICHTEN/130929995/daimler-will-lieferzeiten-fur-e-smart-senken#.UnOilKxss5v dann nur Wunschdenken?


Die Pressemitteilung erwähnt, dass mit der Produktion noch viel Handarbeit verbunden ist. Das ist genau das Problem. Die Zellenproduktion ist nur noch dann für die Automobilindustrie interessant, wenn es sich um vollautomatische Anlagen handelt. Siehe Tesla mit Samsung und Panasonic. Sobald kleine Serien mit noch viel Handarbeit ins Spiel gebracht werden, so steigt meines Erachtens, nicht nur die Ausschussmenge, sondern der Preis insgesamt.

Daimler beklagt auf der einen Seite, dass die Produktion Lieferprobleme hat, auf der anderen Seite bleiben die Kosten hoch. Was nun, meiner Meinung nach notwendig wäre ist, dass sich ein deutscher Hersteller entschließt das Risiko der vollautomatischen Zellenproduktion und ihrem Ausstoß einzugehen, damit man im Konzert der großen Zellenhersteller mitmischen kann. Dass es im Falle der großen Flachzellen, vollautomatisch geht, hat Leclanché in Willstätt bereits vorgemacht.

Tesla ist den anderen Weg gegangen und hat die großen Hersteller mit Großaufträgen und eigener Konfiguration, genutzt, bzw. hat deren Großserienfähigkeit als Kostenvorteil.

Ich glaube, wenn die deutsche Autoindustrie in diesem Konzert noch eine große Stimme haben möchte, dann geht das nur noch mit einem Sprung ins kalte Wasser einer Großserienzellfertigung und der damit verbundenen Investition. Die Anlaufkosten (Verluste) dafür, sind sicherlich beträchtlich. Andere haben es vorgemacht. In den USA hat eine große Zell- und Batterieproduktion von Nissan zum Beispiel, die Arbeit aufgenommen.
dkt
 
Beiträge: 764
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 07:19

Re: Motorkennlinie, Re: Technische Details

Beitragvon Spürmeise » Sa 2. Nov 2013, 13:48

Spürmeise hat geschrieben:
molab hat geschrieben:
Die Leistungsdaten des im Smart verbauten SMG180 hatte ich weiter oben schon verlinkt

Wenn jemand die Übersetzung von der Motorachse zum Rad (und dessen Radius) nennen könnte, ließe sich daraus die Geschwindigkeit, bis zu dem das maximale Drehmoment anliegt, sowie die Kraft am Rad (Bergsteigefähigkeit) berechnen.

Das wäre auch interessant, um zu berechnen, welche Anfahrsteigungen der Motor mit seinen 130 Nm (theoretisch) schafft.
Spürmeise
 

Re: Technische Details

Beitragvon odyssey » So 6. Apr 2014, 18:21

Spürmeise hat geschrieben:
dkt hat geschrieben:
Litec hätte eine Chance gehabt, wenn beide, Daimler und Evonik, vorgehabt hätten, eine vollautomatische Produktion aufzuziehen.

Daimler hat den Schritt nicht gewollt, weil das E-Geschäft vom Volumen her (E-Smart und a.) nicht vorhersehbar war, bzw. der Zulieferer Tesla schon ein Kostenniveau hatte, das Litec nicht so schnelle erreichen konnte.


War dann die smart-Pressemitteilung vom September, "die Produktion werde nun hochgefahren"
http://www.automobilwoche.de/article/20130922/NACHRICHTEN/130929995/daimler-will-lieferzeiten-fur-e-smart-senken#.UnOilKxss5v dann nur Wunschdenken?


Heute beim Stöbern gefunden (Veröffentlicht am 01.04. und hoffentlich kein Aprilscherz): Daimler hat die Anteile von Li-Tec und Deutsche ACCUmotive komplett übernommen. Hier der Link zur Dailmer-Medienseite:
http://media.daimler.com/dcmedia/0-921-656186-49-1688380-1-0-0-0-0-1-0-0-0-1-0-0-0-0-0.html?TS=1396803898542

Und die Produktionskapazitäten wurden wohl wirklich in 2013 gesteigert. Im letzten Satz wird von einer zweiten Produktionshalle seit Juli 2013 gesprochen…

Ich hoffe damit hat Li-Tec doch noch eine Zukunft!
odyssey
 

Vorherige

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast