SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe? Oder gar CCS?

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon mweisEl » Do 4. Aug 2016, 16:26

akg hat geschrieben:
Mir hatte der erste ED so gut gefallen, aber irgendwie sehe ich noch keine Evolution in der neuen Kugel.

Vielleicht nur deutlich billiger, das wäre (außerhalb dieses Forums) am wichtigsten.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1206
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Anzeige

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon rolandp » Do 4. Aug 2016, 16:27

Wie schon oben geschrieben...
The engineers said that charging should take only half the time of the current model, closer to two or three hours than five or six, likely from a modern 7.2-kilowatt onboard charger.

Also 30-32 A einphasig...wie der Fiat 500e...

Roland

P.S aber die abgeklebte Extrabuchse könnte CCS sein...
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon harlem24 » Do 4. Aug 2016, 16:31

Naja, die Frage ist halt was teurer ist. Hardware so verbauen, wie bei der Zoe oder was eigenes zu machen. Im Zweifel könnten sie auch den Weg von Tesla gehen und den Lader per Software kastrieren.
Nur die Aussage, dass das Ding in den Staaten 7,4 kW kann, heißt noch lang nicht, dass das Ding in der EU und nem gescheiten Elektrizitätsnetz nicht schneller ist. Der 22kW Lader kann ja einphasig auch nicht mehr als 7,4 und mehr gibt das amerikanische Netz nur selten her.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon Karlsson » Do 4. Aug 2016, 16:32

rolandp hat geschrieben:
likely from a modern 7.2-kilowatt onboard charger.Also 30-32 A einphasig...wie der Fiat 500e...

Nein, 32A 3-phasig im Wagen. Aber der CCS1 Stecker für USA hat halt nur eine Phase.

pic_con_a_0063123_de.jpg


Für die EU kriegt er dann sicherlich CCS2 oder Typ2.
CCS2 macht nur Sinn, wenn die Ladeleistung höher ist als mit AC.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12833
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon MineCooky » Do 4. Aug 2016, 16:35

"Das ist Technologie von gestern", Thomas Weber, Daimler-Vorstand für Entwicklung (Quelle)

Naja, er ist ja nicht der direkte Befehlshaber (Das nennt man bestimmt förmlicher) aber eben ein in der Entwicklung bei Mercedes und damit wird er, die gleichen Ziele wie Mercedes und damit auch von Smart verfolgen. Und wenn man diesen Gedanken weiter führt, wird man möglicherweise auch den Smart unten halten wollen. Schließlich ist er ein Quotenfahrzeug, (Flottenfahrzeug? gibts da nen Unterschied?) das ja nur den Schnitt berichtigen soll. Man will aber eigentlich die Verpenner-Smarts fahren.


Ich lehne mich mal aus dem Fenster und wage zu behaupten, das die Smarts in der Produktion teurer sind, als das was man dafür zum Schluss bezahlt. Wenn ich da mal an den Schnellader denke, der für 3.000€ Aufpreis angeboten wurde, aber allein die Hardware von Brosa 4.000€ kosten. Hatte vor ein paar Monaten angefragt, aus Neugier, da waren es die 4.000€. Möchte nicht ausschließen, das es 2013 sogar noch mehr war.
Und wenn das mit dem neuen genau so ist, hat man selbstverständlich kein Interesse daran auch nur einen ED mehr zu verkaufen, als man für die Flotte muss.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe? Oder gar C

Beitragvon harlem24 » Do 4. Aug 2016, 16:46

Naja, Du darfst aber nicht vergessen, dass sie die Technologie von Renault benutzen und die Zoe kann 22kW serienmäßig.
Von daher wäre es aber umgekehrt ein interessanter Rückschluss auf vielleicht kommende Renault Modelle, wenn der Smart aufeinmal CCS könnte.
Lassen wir uns überraschen.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe? Oder gar C

Beitragvon MineCooky » Do 4. Aug 2016, 16:50

harlem24 hat geschrieben:
Naja, Du darfst aber nicht vergessen, dass sie die Technologie von Renault benutzen und die Zoe kann 22kW serienmäßig.


Ja auf serienmäßige 22kW hoffe ich auch. Die erwarte ich auch. Die 43kW sind eher ein Wunschdenken.

Aber per Software kann man locker auch nur 11kW draus machen und mehr einfach nicht nehmen
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon mlie » Do 4. Aug 2016, 17:19

MineCooky hat geschrieben:
Wenn ich da mal an den Schnellader denke, der für 3.000€ Aufpreis angeboten wurde, aber allein die Hardware von Brosa 4.000€ kosten. Hatte vor ein paar Monaten angefragt, aus Neugier, da waren es die 4.000€.


Wieviele tausend Lader hast du denn angefragt?

Wenn ein Herr/Frau Minecooky sagenhafte EIN Stück anfragt, ist der Preis eben etwas höher als wenn ein Schlipsträger von Daimler da ins Büro stolziert und nennenenswerte Stückzahlen in Aussicht stellt.
Für Daimler kostet das Ding bei Abnahme von 1000 Stück vielleicht 1.800€ oder so. Jedenfalls wird der Lader im Einkauf definitiv weniger als die Endkundenaufpreisoption gekostet haben, soviel ist sicher.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon MineCooky » Do 4. Aug 2016, 17:44

mlie hat geschrieben:
Wieviele tausend Lader hast du denn angefragt?


ein sehr guter Punkt, oh maaaan, das offensichtlichste hab ich vercheckt -.-'


mlie hat geschrieben:
Jedenfalls wird der Lader im Einkauf definitiv weniger als die Endkundenaufpreisoption gekostet haben, soviel ist sicher.


Trotzdem, warum gleich definitiv? Er wäre nicht das erste Auto, welches wirklich in der Produktion teurer ist/war.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: SmartED 4, bekommt er den 43kW-Lader der Zoe?

Beitragvon umberto » Do 4. Aug 2016, 19:57

MineCooky hat geschrieben:
Ich, der den Smart gewohnt ist, finde auch die Zoe langsam, was sie ja eigentlich nicht ist, aber eben langsamer als der Smart


0-50 ist die Zoe schneller als der Smart. Haben wir hier schon mal durchdekliniert.
Im Smart fühlt sich aber alles schneller an

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste