Noch ein smarter Kauf...

Noch ein smarter Kauf...

Beitragvon Diva4 » So 6. Nov 2016, 18:41

Mitte September kristallierte sich heraus, dass unsere Familie ab Oktober ein drittes Auto benötigt: 3 Familienmitglieder müssen täglich zur Uni oder zur Arbeit pendeln, da die Wegstrecken mit dem ÖPN zu viel Zeit verschlingen. Es war schnell klar, dass wir einen gebrauchten Smart 451 kaufen werden - ich habe letztes Jahr einen Smart für 3 Wochen übergangsweise gefahren und war begeistert, wieviel einfacher die Parkplatzsuche in der Großstadt mit einen Smart ForTwo wird!

Die Suche auf mobile.de zeigte schnell, dass gebrauchte Smart 451 von regulären Smart Händlern nur noch als Cabrio oder als Elektroauto verkauft werden - "Normale" Smart 451 sind inzwischen zu billig für die Marken-Händler und der Smart 453 gefällt uns nicht. Da alle Familienmitglieder einen Elektro-Smart cooler als einen Smart-Cabrio fanden, haben wir kurz entschlossen bei der Daimler Niederlassung in Hamburg einen 3 Jahre alten Smart 451E, 11400 km, Mietakku, für < 11 kEUR gekauft. Dieser Preis ist für diese Kilometerleistung o.k. - neue Elektro-Autos sind sonst hoffnungslos überteuert. Außerdem war die wichtigste Vorbedingung für den Betrieb eines Elektroautos erfüllt: Ein Stellplatz mit Stromanschluss!
Smart-451-ED.jpg

Zum Laden des Smarts habe ich die Stromversorgung unseres Fahrradhäuschens angezapft. Den Ladeziegel habe ich stationär als Wallbox montiert, das Typ2-Anschlusskabel hängt griffbereit neben dem Stellplatz:
Smart-Ladeziegel.jpg
Der Ladeziegel als Wallbox
Smart-Ladepunkt.jpg
Unser privater 2,9 kW Ladepunkt.

Leider ist das Fahrradhäuschen nur mit einer 1,5 mm2 Leitung angeschlossen, die aber direkt zum Hausanschlusskasten führt. Trotzdem habe ich die ersten Ladevorgänge ängstlich überwacht, ob sich die Steckdose oder die Leitung übermäßig erwärmen. Da der Ladeziegel aber nur max. 12,5 A zulässt, war diese Furcht unbegründet. Für unterwegs habe ich noch das einphasige Typ2 BMW Ladekabel gekauft. Bisher habe ich dieses Ladekabel aber nur einmal testweise benutzt. Öffentliche Ladesäulen werden m.E. überbewertet: Das Laden ist teuer und sie sind mit dem Smart "Schnarchlader" kaum sinnvoll zu nutzen.

Nach anderthalb Monaten haben wir jetzt ca. 1300 km mit dem Smart gefahren - vermutlich werden wir die veranschlagten 10000 km/Jahr locker erreichen.
Smart 451 ED, EZ 9/13, seit 9/16
Benutzeravatar
Diva4
 
Beiträge: 26
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 16:06
Wohnort: Hamburg

Anzeige

Re: Noch ein smarter Kauf...

Beitragvon MineCooky » So 6. Nov 2016, 18:45

Randinfo falls noch nicht bekannt:

Das BMW i3 Schukokabel lädt mit 12A
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Noch ein smarter Kauf...

Beitragvon Torwin » So 6. Nov 2016, 18:49

Glückwunsch zum Kauf! In der Stadt ist der Kleine wirklich ganz "groß" ;)
Renault ZOE Intens, 06/14
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 451
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Re: Noch ein smarter Kauf...

Beitragvon Welker66 » So 6. Nov 2016, 18:54

Also beim mitr wird der der Schukostecker am Ziegel nach 2Stunden bis zu 80 Grad heiß, in der Steckdose messe ich noch über 70 Grad, ich lade daher nur noch mit 8 A, bis die Wallbox kommt.
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 418
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Re: Noch ein smarter Kauf...

Beitragvon graefe » So 6. Nov 2016, 20:20

Eine Zeitschaltuhr zwischen ICCB und Schuckosteckdose... Muss das unbedingt sein?
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Noch ein smarter Kauf...

Beitragvon kaimaik » So 6. Nov 2016, 20:27

Welker66 hat geschrieben:
Also beim mitr wird der der Schukostecker am Ziegel nach 2Stunden bis zu 80 Grad heiß, in der Steckdose messe ich noch über 70 Grad, ich lade daher nur noch mit 8 A, bis die Wallbox kommt.


Ich würde da mal die Schrauben fest anziehen.
12 A sollte jede Steckdose ohne große Temperatur abkönnen
kaimaik
 
Beiträge: 442
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Re: Noch ein smarter Kauf...

Beitragvon Welker66 » So 6. Nov 2016, 20:52

Klar alle Schukosteckdosen sind für 12A über Stunden ausgelegt, welche Schrauben soll ich anziehen wenn die Steckstifte am Ziegel heiß werden, gibt es da geheime Verbindungsschrauben..
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 418
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Re: Noch ein smarter Kauf...

Beitragvon kaimaik » So 6. Nov 2016, 21:35

Oh das klingt nach neuer Steckdose.
Ist die schon älter ?
Vielleicht ja noch aus Omas Bestand :-)
kaimaik
 
Beiträge: 442
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Re: Noch ein smarter Kauf...

Beitragvon Diva4 » So 6. Nov 2016, 21:47

graefe hat geschrieben:
Eine Zeitschaltuhr zwischen ICCB und Schuckosteckdose... Muss das unbedingt sein?

Nein, dass ist ein normales Energiekosten-Messgerät, dass bis 16 A zugelassen ist. Damit messe ich die kWh pro Ladung und überwache die Stromstärke und Ladeleistung.
Als Ladesteckdose habe ich extra eine neue Busch & Jäger Steckdose montiert, um Probleme mit Übergangswiderständen zu vermeiden.
Ich habe den Ladeziegel auch deshalb stationär montiert, um häufiges Stöpseln und Ausleiern der Kontakte zu vermeiden.
Zuletzt geändert von Diva4 am So 6. Nov 2016, 21:58, insgesamt 1-mal geändert.
Smart 451 ED, EZ 9/13, seit 9/16
Benutzeravatar
Diva4
 
Beiträge: 26
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 16:06
Wohnort: Hamburg

Re: Noch ein smarter Kauf...

Beitragvon Spüli » So 6. Nov 2016, 21:57

Gratulation zum Kauf und Herzlich Willkommen!

Diva4 hat geschrieben:
...dass gebrauchte Smart 451 von regulären Smart Händlern nur noch als Cabrio oder als Elektroauto verkauft werden...

Ich würde einen Smart ED als Cabrio empfehlen. ;)

Sonst beginnt jetzt auf jeden Fall die harte Jahreszeit mit fallenden Reichweiten. Aber die Heizung des Smart ist über jeden Zweifel erhaben.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2572
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

Nächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste