Neuling braucht Ratschläge

Re: Neuling braucht Ratschläge

Beitragvon Robert » Do 25. Jul 2013, 09:05

Ich würde mir NIE einen Neuwagen ohne Automatikgetriebe kaufen. Allerdings würde ich mir auch NIE einen Renault kaufen. Ausser ZE sprich ZOE.
Aus "Vernunftsgründen" vor allem mit Blick auf mein Geldbörserl hätte ich einen Dacia Neuwagen oder einen alten VW Passat TDI kaufen müssen. Will ich das ? Nein.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4346
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Re: Neuling braucht Ratschläge

Beitragvon foxada » Do 25. Jul 2013, 09:18

http://www.bild.de/auto/service/alterna ... .bild.html

hier ein link ,wobei leider keine detailierten Berechnungsgrundlagen angegeben werden.
Smartfourtwo451Coupe electric drive 4/2013-11/2017 black/black
Smartfourtwo453Cabrio electric drive Prime black/black Goodyear Ganzjahresreifen, Uhrenbug
Benutzeravatar
foxada
 
Beiträge: 269
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 19:06
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Neuling braucht Ratschläge

Beitragvon smarted » Do 25. Jul 2013, 09:26

Das ist wieder typische Autobild. Dann kann ich auch sagen, dass mich mein BMW X5 (fast voll) 3.0d für 54 Monate genau 79.380€ netto gekostet hat, also 94.462,2 € brutto oder auch 1,04€ pro km. Ist das wirtschaftlich? :mrgreen:
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: AW: Neuling braucht Ratschläge

Beitragvon Karlsson » Do 25. Jul 2013, 10:02

Automatik ist ja nett. Aber mehr als 1000 Euro würde ich dafür auf keinen Fall ausgeben. Eher unter 500. Mit Schalten hab ich auch überhaupt kein Problem.
So muss wohl jeder für sich individuell vergleichen. Aber rein finanziell läuft es eh immer auf einen wenig gefragten Gebrauchtwagen mit wenig Kilometern raus.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Neuling braucht Ratschläge

Beitragvon Hellkeeper » Do 25. Jul 2013, 12:24

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Wenn du allerdings bereits die Erfahrungen gemacht hast, dass der Smart nach lediglich 4 Jahren und nur 40.000km schon so Probleme macht, bewundere ich dich, dass du wieder einen in Betracht ziehst. :-)


Probleme mit der Kupplung, Zündkerzen und Getriebe werde ich beim ED wohl nicht haben. :mrgreen:

Wenn ich mir einen Smart Benziner kaufen würde mit entsprechender Leistung (mind. 84 PS) und Ausstattung, dann kratze ich an der € 20.000,- Marke. Soviel wie der ED kosten würde. Abzüglich meines Wagenwerts bin ich bei ca. € 14.000,- und beim ED könnte ich noch eine Förderung von mind. € 4.000,- bekommen. Versicherung plus Batteriemiete kämen, wie gesagt, billiger als meine derzeitige Versicherung. (Zwar nur ein paar Euro, aber doch.) Meine längste Strecke, die ich mit dem Smart gefahren bin, war 250 km und das war eine einmalige Sache. (Autobahn + Smart = Unlustig) Viele in meinem Bekanntenkreis sagen, dass es eine Schnapsidee ist. Vor allem wegen der Reichweite. In Wahrheit fahre ich mit dem Smart 10 km pro Tag. "Man könnte, wenn man wollte.", trifft es wohl besser.
Hellkeeper
 
Beiträge: 154
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 11:25

Re: Neuling braucht Ratschläge

Beitragvon molab » Do 25. Jul 2013, 13:46

Hellkeeper hat geschrieben:
In Wahrheit fahre ich mit dem Smart 10 km pro Tag.


Du wirst mit einem E-Auto vermutlich sogar tatsächlich viel besser fahren, denn der Verbrenner wurde bei einem derartigen Kuzstreckenbetrieb weitestgehend im Kaltbetrieb gefahren. Das danken Verbrenner mit deutlich erhöhtem Verbrauch und mehr Defekten. Beim E-Auto gibt es nichts warmzufahren.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: AW: Neuling braucht Ratschläge

Beitragvon Karlsson » Do 25. Jul 2013, 14:51

Kauf Dir ein Fahrrad, ist für diese Distanz einfach top! Billiger, gesünder, schöner....
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Neuling braucht Ratschläge

Beitragvon Efan » Do 25. Jul 2013, 15:02

Ein E-Auto macht aber viel mehr Spaß zu fahren, ist bequemer und bei schlechtem Wetter auch trockener als ein Fahrrad.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Neuling braucht Ratschläge

Beitragvon Klingon77 » Sa 27. Jul 2013, 12:32

hi,

bei aller Liebe zur E-Mobilität bleibt aber auch zu bedenken daß der Wiederverkaufswert wohl eben bei den ersten Modellen im Verhältnis zum Neuwert drastisch nach unten gehen wird.

Das liegt daran daß die Technik (weil neu auf dem Markt) ständig in hohem Tempo fortschreitet und neue Modelle unter Umständen bei besserer Technik günstiger angeboten werden.
Das beste Beispiel dafür ist der Modellwechsel des Leaf von 2012 auf 2013.

Evtl. könnte der Effekt durch einen sprunghaften Anstieg am Interesse der E-Mobilität kompensiert werden.
Dann steigt auch die Nachfrage nach gebrauchten deutlich an.

Eine andere Art der Kompensation liegt darin den Wagen so lange zu fahren wie möglich.
Ist man mit der Ausstattung und der Reichweite zufrieden und ändern sich die Lebensumstände nicht signifikant spricht ja nichts dagegen.


zuversichtliche Grüße,

Klingon77
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Jun 2013, 14:58

Re: Neuling braucht Ratschläge

Beitragvon smarted » Sa 27. Jul 2013, 14:34

Klingon77 hat geschrieben:
Eine andere Art der Kompensation liegt darin den Wagen so lange zu fahren wie möglich.7


Genau so sehe ich das. Smart ed in 2012 gekauft, wird in 2022 verkauft :)
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jx99, langepil und 7 Gäste