Neues Modell 2014 ?

Re: Neues Modell 2014 ?

Beitragvon Spüli » Do 21. Nov 2013, 15:33

Ob teuer oder nicht,
aber die Hersteller werden sich genau überlegen noch größere Akkus zu verbauen. Dann lieber ein paar kW weniger und damit den Wettbewerber unterbieten. Auch wenn es vielleicht nur um ein paar hundert Euro geht, die Psychologie spielt eine große Rolle.
Ich denke daher nicht, das die Reichweiten kurzfristig auf >150-200km im Normzyklus ausgelegt werden. Mit dem Schnellader sollte das auch kaum nötig sein. Damit holt man sich die notwendigen Kilometer sehr schnell wieder rein.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2575
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

Re: Neues Modell 2014 ?

Beitragvon zottel » Do 21. Nov 2013, 15:38

Spüli hat geschrieben:
Ich denke daher nicht, das die Reichweiten kurzfristig auf >150-200km im Normzyklus ausgelegt werden.


Das wäre schade.

Ich hoffe, dass es in Zukunft bei mehr Herstellern, ähnlich wie bei mia heute, verschiedene Akkugrößen-Optionen geben wird. Statt Reichweite (Werksangabe) 80 km oder 120 km aber lieber 150 km oder 250 km.
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 253
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 08:55

Re: Neues Modell 2014 ?

Beitragvon woerndl » Fr 22. Nov 2013, 10:44

Erstmal danke für die Antworten!

@molab: meinst Du verfügbar Anfang 2016 (also ab Fertigung 9/2015) oder ein Jahr später?

Viele Grüße,
woerndl
woerndl
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 21. Nov 2013, 08:23

Re: Neues Modell 2014 ?

Beitragvon Super-E » Fr 22. Nov 2013, 13:41

Spüli hat geschrieben:
Ob teuer oder nicht,
aber die Hersteller werden sich genau überlegen noch größere Akkus zu verbauen. Dann lieber ein paar kW weniger und damit den Wettbewerber unterbieten. Auch wenn es vielleicht nur um ein paar hundert Euro geht, die Psychologie spielt eine große Rolle.
Ich denke daher nicht, das die Reichweiten kurzfristig auf >150-200km im Normzyklus ausgelegt werden. Mit dem Schnellader sollte das auch kaum nötig sein. Damit holt man sich die notwendigen Kilometer sehr schnell wieder rein.


Stimmt teilweise - aber genauso kann man auch die Reichweite des Wettbewerbers um ein paar km überbieten. Hier spielt die Psychologie eine noch größere Rolle ;-).
Aber wie zottel das schon geschrieben hat. Was spricht gegen Akkugrößen? Im Gegensatz zu den Motoroptionen bei Verbrennern sollte das ein Witz sein, verschiedene Optionen anzubieten (vielleicht sogar mit Option auf Nachrüstung). Da hat man dann ein günstiges Einstiegsmodell mit 100km für den Kurzpendler (was für viele Smartfahrer anders als bei LEaf und Co. eine echte Option ist) und ein "Langstreckenmodell" für den Reichweitenjunkie. Damit sieht man am Markt auch wunderbar was die Leute wirklich wollen.

Für den Smart stellt sich aber auch die Frage, ob man da einen größeren Akku überhaupt reinbekommt!
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1257
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Neues Modell 2014 ?

Beitragvon zottel » Mo 25. Nov 2013, 12:28

Das mit dem reinbekommen kann schon ein Problem sein, ja. Bei der mia sitzt in 8-kWh-Version die Batterie unter dem Fahrersitz, die 12-kWh-Version hat zusätzliche Zellen unter einem der Rücksitze.

Wahrscheinlich ist bei vielen E-Autos von heute kein Platz für mehr Batterie, wenn man dafür nicht den Kofferraum reduziert o. ä.
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 253
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 08:55

Re: Neues Modell 2014 ?

Beitragvon rollo.martins » Mo 25. Nov 2013, 12:33

TeeKay hat geschrieben:
Da die Akkus per Hand in Kleinserie zusammengeschraubt werden, dürfte eine Kostensenkung kaum möglich sein. Li-Tec rechnete damit, dass die aktuellen Marktpreise erst in sieben Jahren erreicht sind - und so hat man sich dann auch kaum um kostensenkende Automatisierung gekümmert.
Da eine kostendeckende Produktion schon jetzt nicht möglich ist, will man das Gemeinschaftsunternehmen mit Evonik auch verkaufen. Da kaum einer Interesse an einer Batteriemanufaktur haben wird, ist auch eine Abwicklung möglich.

Den gleichen Weg geht dann ja auch noch einmal VW, wo 40 Mitarbeiter die 10.000 Batterien zusammenschrauben. Macht eine Batterie pro Mitarbeiter und Tag.


Üble Sache... Vielleicht sollten sie mal von Tesla etwas lernen, wie das ganze effizienter gemacht werden kann. So bringt das doch nichts. Aber eben, mein Eindruck ist seit je, dass die Sache gar nicht so ernst genommen wird. Man muss sie förmlich zwingen, einem einen ED zu verkaufen.
rollo.martins
 
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Neues Modell 2014 ?

Beitragvon Adrian » Mo 25. Nov 2013, 21:41

Im September 14 soll der Smart präsentiert werden, spätestens dann muss es auch Infos zur ED Variante geben:

http://www.worldcarfans.com/11310316533 ... once-again

Nächstes Jahr sollte ja eigentlich noch ein Smart E-Roller kommen...
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1264
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Neues Modell 2014 ?

Beitragvon ZOES » Mo 25. Nov 2013, 22:46

rollo.martins hat geschrieben:
TeeKay hat geschrieben:
Da die Akkus per Hand in Kleinserie zusammengeschraubt werden, dürfte eine Kostensenkung kaum möglich sein. Li-Tec rechnete damit, dass die aktuellen Marktpreise erst in sieben Jahren erreicht sind - und so hat man sich dann auch kaum um kostensenkende Automatisierung gekümmert.
Da eine kostendeckende Produktion schon jetzt nicht möglich ist, will man das Gemeinschaftsunternehmen mit Evonik auch verkaufen. Da kaum einer Interesse an einer Batteriemanufaktur haben wird, ist auch eine Abwicklung möglich.

Den gleichen Weg geht dann ja auch noch einmal VW, wo 40 Mitarbeiter die 10.000 Batterien zusammenschrauben. Macht eine Batterie pro Mitarbeiter und Tag.


Üble Sache... Vielleicht sollten sie mal von Tesla etwas lernen, wie das ganze effizienter gemacht werden kann. So bringt das doch nichts. Aber eben, mein Eindruck ist seit je, dass die Sache gar nicht so ernst genommen wird. Man muss sie förmlich zwingen, einem einen ED zu verkaufen.

Naja, so ganz stimmt das ja nicht mehr...
Weder bei der LiTec
http://www.lr-online.de/nachrichten/wir ... 67,3773258
noch bei der Deutschen ACCUmotive (leider kein Bild hierzu gefunden, aber in den in zwei Produktionshallen (s. Homepage) stehen nicht nur Menschen ;)
ist da noch viel Handarbeit in der Produktion... dafür sind die Mengen inzwischen zu groß
Zoe Intense (04/2013) seit Dezember 2013 - Eigenimport aus F - keine Wallbox - 12.500 km/a
ZOES
 
Beiträge: 121
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 22:06
Wohnort: an der Teck

Anzeige

Vorherige

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast