Neuer Smart - Rekuperation

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon Dachakku » So 9. Jul 2017, 16:57

453ed hat geschrieben:
@dachakku: Der i3 rekuperiert tatsächlich von Anfang an und verhält sich somit bei jedem Ladezustand gleich. Alles andere würde ich auch für gefährlich halten!
Gruß
Thomas


Beim 451 "bremst" keine Reku wenn die Batterie voll ist. (Bspw. nach dem Volladen an der ersten Kreuzung)

Aber:

451 ED Fahrer kennen es nicht anders, können damit aber professionell, gefahrlos und relaxed umgehen 8-)

Im Gegensatz zu i3 Fahrern :twisted:

Gruß, Heiko
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Anzeige

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon 453ed » So 9. Jul 2017, 17:10

Da werde ich mich wohl nächstes Jahr (vielleicht übernächstes?) dran gewöhnen müssen. Und, wie war das mit dem Kriechen?
453ed
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 22. Jan 2015, 15:25

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon andre280e » So 9. Jul 2017, 17:30

Rekuperation
... Die Rückfuhrung der Energie steuert das Energiemanagement. Die mogliche Rekuperationsleistung
hangt vom Zustand der HV-Batterie (Ladezustand und Temperatur) ab. So ist bei einem hohen SOC der HV-Batterie
(> 95 %) die Rekuperationsleistung deutlich reduziert. Die Stärke der Rekuperation und der damit verbundenen
Schleppverzogerung kann der Fahrer uber das Bremspedal selbst beeinflussen. Man unterscheidet zwischen manuellem
und radarunterstutztem Rekuperationsmodus...

Radarunterstützte Rekuperation
Die radarunterstützte Rekuperation kann im Kombiinstrument (de)aktiviert werden. Die Rekuperation erfolgt in 5 festen
Stufen, wenn der Fahrer den FuB vom Gas nimmt (Schiebebetrieb).Das Verkehrsgeschehen wir über einen Radarsensor detektiert und die Rekuperationsstufe wird optimal auf die aktuelle Situation eingestellt. Bei freier StraBe wird der Segelbetrieb aktiviert. Die mehrstufige Rekuperation ist bereits im Basis Fahrprogramm aktiv. Im Eco Fahrprogramm wird konstant die höchste Rekuperationsstufe eingestellt.
Atomatische Reduktion der Rekuperation bis zum freien Rollen/Segeln wird gewährt. Im Stadtverkehr wird das Segeln
aus Komfortgründen eingeschränkt, um z. B. freies Rollen auf eine rote Ampel oder Kreuzung zu verhindern. Bei starker Gefällefahrt wird die Rekuperation angepasst.


@pleomax - Wenn ich den letzten Satz so lese, scheint bei dir was nicht richtig funktioniert zu haben, oder er war über 95% SOC ?!
Übrigens steht in der BA
"Bei starker Rekuperation leuchten zusätzlich die Bremsleuchten auf."
Gruss André
-------------------------------------------
Smart ED 42 Coupe 07/17 bestellt / Lieferung gewünscht 04/18 / Hoffe auf 22kw Lader :lol: Kauf gestrichen und geleast!
Benutzeravatar
andre280e
 
Beiträge: 434
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 19:23

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon Dachakku » So 9. Jul 2017, 17:45

andre280e hat geschrieben:
Im Stadtverkehr wird das Segeln
aus Komfortgründen eingeschränkt, um z. B. freies Rollen auf eine rote Ampel oder Kreuzung zu verhindern. [/i]


Wie bitte ? Gerade in der City segele ich weil ich in der Lage bin aus 80 Metern eine rote Ampel zu erkennen. Sollte dann noch kurz vorher ein "Bremsen" nötig sein, kurz vor der Ampel, dann Paddel ich in die erste Reku.

Noch ein Beispiel: In Autobahnbaustellen ist das Segeln deutlich entspannter, das Fahren gleitender.


.... an sich immer und die Reku leitet der Fahrer per Paddel ein.

Aber Smart scheint ja beim 453 den Fahrer zu bevormunden. Offensichtlich haben sie bei der Programmierung den DAU vorausgesetzt ....


* DAU = Dümmster Anzunehmender User
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon MineCooky » Mo 10. Jul 2017, 05:34

Hatte den 453er über Nacht voll geladen, also 100% und der hatte tatsächlich sofort rekuperiert.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon Dachakku » Mo 10. Jul 2017, 07:28

...oder hast du auf dem ersten Kilometer schon zu viel verbraucht ?
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon MineCooky » Mo 10. Jul 2017, 07:55

Dachakku hat geschrieben:
...oder hast du auf dem ersten Kilometer schon zu viel verbraucht ?


Kann ich mir nicht vorstelen, nicht von der Garage zur Kreuzung an die Hauptstraße, das sind 200m. Der 451er rekuperiert da noch lange nicht. Mit dem 453er bin ich, wie sonst mit dem 451er, ins Geschäft gefahren. Würde das als direkten Vergleich bezeichnen und daran fest halten das der 453er auch bei 100% rekuperiert. Ich glaub nicht das er das ewig den Berg runter macht, aber zumindest das was so in der Ebene anfällt schon.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon spark-ed » Mo 10. Jul 2017, 08:09

Beim i3 ist der Übergang von Reku und Bremse praktisch nicht spürbar. Der bremst ja auch mit konstantem Gegenmoment bis zum Stillstand. Evtl. haben die das beim Smart auch so hinbekommen.

Kann mir dabei aber nicht vorstellen, dass die 100% geladenen Zellen volle Rekuleistung auf die Mütze bekommen.
Entweder hat der 453
a. ein anderes Batteriemanagement und läßt nach oben reichlich Pufferkapazität übrig (auch um z.B. über die Lebensdauer die Alterung zu kompensieren, sind ja keine guten LiTec Zellen mehr :D) oder
b. bremst unmerklich hydraulisch zu oder
c. ein Teil der Rekuenergie wird über einen Bremschopper (Bremswiderstand) verworfen.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon Helfried » Mo 10. Jul 2017, 08:15

Die Zellen sind ja nicht wirklich ganz voll, zumal es einen definierten Vollzustand bei Akkus generell nicht gibt. Ein bisschen Reku-Energie passt daher immer rein.
Helfried
 
Beiträge: 5257
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon MineCooky » Mo 10. Jul 2017, 08:18

Helfried hat geschrieben:
Die Zellen sind ja nicht wirklich ganz voll, zumal es einen definierten Vollzustand bei Akkus generell nicht gibt. Ein bisschen Reku-Energie passt daher immer rein.


Davon gehe ich auch aus, leider kann ichs aber nicht überprüfen. Müsste mich mal dran setzen mein CanZE zum laufen zu bringen. Dann wüsste man wo er bei wo der realSOC bei soc100% ist.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste