Neuer Smart - Rekuperation

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon Helfried » Fr 17. Mär 2017, 10:24

1Millionbis2020 hat geschrieben:
Ich nutze für automatisch dosierte Rekuperations-Bergabfahrten im 451 den Tempomat.


Heißt das, mit Tempomat rekuperiert er brav bergab, ohne Tempomat segelt er bloß, wenn man vom Gas geht?
Helfried
 
Beiträge: 5277
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon spark-ed » Fr 17. Mär 2017, 10:39

Bei aktiviertem Tempomat wird die Sollgeschwindigkeit zwischen Strom geben und Rekuperieren bei entsprechender Topografie stufenlos ausgeregelt.
Hier im Flachland nicht relevant, in den Bergen aber sicher ein nützliches Feature.

Ohne Tempomat kann man mit den Paddles halt zwischen segeln, mittlerer und hoher Reku wählen.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: AW: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon Helfried » Fr 17. Mär 2017, 14:10

spark-ed hat geschrieben:
Ohne Tempomat kann man mit den Paddles halt zwischen segeln, mittlerer und hoher Reku wählen.


Er hat doch keine Paddles mehr, habt ihr geschrieben?
Helfried
 
Beiträge: 5277
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: AW: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon pedder55655 » Fr 17. Mär 2017, 19:20

Helfried hat geschrieben:
spark-ed hat geschrieben:
Ohne Tempomat kann man mit den Paddles halt zwischen segeln, mittlerer und hoher Reku wählen.


Er hat doch keine Paddles mehr, habt ihr geschrieben?


Es ging hierbei auch noch mal um den "alten" Smart. Nicht jeder hat diese Paddles und nicht jeder hat einen Tempomat, da beides nur Optionen sind bzw waren. Daher hat jeder ein etwas anderes Gefühl zum Thema Rekuperation.
Benutzeravatar
pedder55655
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 24. Feb 2015, 09:52

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon Dachakku » Fr 17. Mär 2017, 19:56

Das mit dem Tempomat kling genial. War mir unbekannt dass der 451 ED im Tempomatenbetrieb sogar bremst, ähem , rekupuriert, einigen wir uns auf verzögert.

An sich total fortschrittlich. Ich stelle mir damit eine Sepentinenabfahrt an Rhein/Mosel, in Bayern oder AT vor. Das muss total
entspannt sein wenn der Wagen die Speed hält, egal ob Steigung oder Gefälle. Ein Verbrenner macht das leider nicht. Der fängt bergab das Rennen an.

Ob der Neue das auch kann ?

Wäre weitaus intelligenter als Radar, was das auf so einer Strecke machen will ist mir unklar :?
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon MineCooky » Fr 17. Mär 2017, 20:33

Dachakku hat geschrieben:
Das mit dem Tempomat kling genial. War mir unbekannt dass der 451 ED im Tempomatenbetrieb sogar bremst, ähem , rekupuriert, einigen wir uns auf verzögert.


Macht die Zoe auch, die Mechanischen Bremsen nutzt sie nicht, aber sie rekuperiert so viel wie geht, mehr bremst sie auch nicht
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon Fatzkiste » Fr 17. Mär 2017, 22:08

Verständnisfrage:
Ein Tempomat - also kein Radarbasierter - hält doch eine Geschwindigkeit vX. Oder ist das beim smart im Rekuperationsbetrieb anders?
Warum ich frage? Weil mit dem normalen Tempomat eine kurvenreiche Landstraße bergab (und auch bergauf) fahren, ist entweder stark verkehrsbehindernd, oder lebensgefährlich. Man muss auf einer solchen Bergstraße ständig das Tempo ändern. Je nach Kurve sind gerademal Kurvengeschwindigkeiten von max. 20 Km/h (Serpentine) möglich, während gerade Passagen theoretisch je nach Länge bis zu 100 Km/h zulassen. Das lässt sich mit einem Tempomaten nicht fahren.
Fatzkiste
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 16. Mär 2017, 17:21

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon mstaudi » Sa 18. Mär 2017, 08:45

Stimmt in allen Belangen. Was Dachakku schreibt ist Blödsinn. "Bremsen" mit Tempomat können auch Verbrenner. Mit Radar wird eben auch auf vorausfahrende Fahrzeuge reagiert, was eben noch bequemer ist als ohne Radar.

Serpentinen mit Tempomat... Muuuaaaahhhaaa.

Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 611
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon Dachakku » Sa 18. Mär 2017, 11:00

mstaudi hat geschrieben:
Stimmt in allen Belangen. Was Dachakku schreibt ist Blödsinn. "Bremsen" mit Tempomat können auch Verbrenner.



Was du schreibst ist reine Dummheit, Tresenschläue ? Du kennst offensichtlich nicht den Unterschied zwischen Tempomat und Distronic, bzw. ähnlichen (Radar!) Systemen wie die bei Daimler betitelte Distronic.

KEIN reiner Tempomat kann beim Verbrenner bremsen. Schon gar nicht beim Smart (Verbrenner) . Renault kann es nicht, ein 2008er DB W204 kann es nicht und ein 2008er Focus II auch nicht.

Es wäre sehr hilfreich wenn du Fahrzeuge und deren System benennen könntest.
Bis jetzt erkenne ich nur Dunning-Kruger bei dir. Von Fachkompetenz weit entfernt.

Du solltest mal lernen dass radargestützte Systeme die auf Abstand und Geschwindigkeit regulieren, keine "Tempomaten" sind :roll:

Verglichen mit den Radar-Geschwindigkeits-Systemen (Distronic) die Betriebs-Bremseingriffe beherrschen, ist ein klassischer(!) Tempomat strohdumm. Soll- und Istwert Vergleich der Geschwindigkeit mit elektronischer Fahrpedalbetätigung. Basta, mehr nicht.

Ich will aber nicht ausschließen dass es im Premium Sektor (Ferrari, Bentley, etc.) vereinzelte Exoten "Tempomaten" gibt, die bremsen können. Wobei die ggf. auch nur den Namen tragen, aber real radargestützt sind.

Beim ED kann der Tempomat "Verzögern" , (große Ausnahme !!) weil rekuperieren kein Bremseingriff über die ABS Pumpe ist.

Gruß, Heiko
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Neuer Smart - Rekuperation

Beitragvon pedder55655 » Sa 18. Mär 2017, 11:28

Keine Antwort ist für immer gültig. Bisher ging das nur bei Automatik-Getriebe, indem der Tempomat bei Bergabfahrten einen Gang runter geschaltet hat. Der Effekt ist natürlich begrenzt, aber durchaus nützlich. Habe ich selbst in meinem '11 er Octavia so gehabt.

Aber die Autos und die Technik ändern sich. Heutige Autos (auch Verbrenner) können tatsächlich aktiv bremsen (siehe http://m.mercedes-benz.de/de_DE/distronic/detail.html). Wahrscheinlich nicht alle, aber wohl immer mehr.

Stichwort Notbremsassistent: Für diese Technik ist ein aktives eingreifen des Computers in die Bremsanlage notwendig. Da hat sich ein Ingenieur wohl gedacht, man kann die Technik, wenn sie sowieso drin ist, ja auch für den Tempomat nutzen.
Was man davon hält bleibt jedem selbst überlassen.

Ein Arbeitskollege fährt einen recht neuen Mercedes und der sagte mir, er merkt das am Bremspedal. Wenn der Computer aktiv bremst, und er gleichzeitig ins Pedal tritt, ist da kein Spiel mehr am Anfang. Die Bremse packt schon sofort beim antippen.
Benutzeravatar
pedder55655
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 24. Feb 2015, 09:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast