Neuer 453 - erste Erfahrungen

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon Lutian » Mi 22. Nov 2017, 05:04

Hallo zusammen,

nun habe auch ich meinen fourtwo ed vorgestern ausgeliefert bekommen. Die Basisausführung mit komplett weißer Außenhaut und Sitzhöhenverstellung ist schon überraschend üppig serienmäßig ausgestattet. Für die Alltagsmobilität und zur Schonung eines größeren Zugfahrzeugs kann ich nun sehr komfortabel über dreiviertel meiner Fahrten abdecken. Das Fahrgefühl erinnert mich an frühere amerikanische Straßenkreuzer (70/80er full size ): Sie waren sehr leise, sie hatten eine Einfingerlenkung, sie waren gut klimatisiert, sie vibrierten nicht, sie fuhren ohne Schaltrucke und sie hatten „Druck“. Man versank dagegen aber im Plüsch. Hier ist es wieder da. WOW. Und das nur mit dem Verbrauch einer Baukreissäge unter Last. Besser geht das alltägliche Fahren kaum. Und ich dachte die Zeiten der emotionalen Bindung an Fahrzeuge seien vorbei.

Ich lade zu Hause mit 12 A an Schuko, brauche in 14 Tagen 5x 20 km, 7x 40 km 2x 80 bis 100 km. Ich freue mich auf jede Fahrt mit dieser Perle. Auf den ersten 100 km noch keine Usability-Probleme erkannt.

Es ist einfach ein Genuss mit dem ED zu fahren.


LG Lutian aus dem Oberbergischen
BMW Cevolution Long Range, 12/17 smart ED
Lutian
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 23:21

Anzeige

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon Isomeer » Do 23. Nov 2017, 18:39

Lutian hat geschrieben:
Das Fahrgefühl erinnert mich an frühere amerikanische Straßenkreuzer (70/80er full size ): Sie waren sehr leise, sie hatten eine Einfingerlenkung, sie waren gut klimatisiert, sie vibrierten nicht, sie fuhren ohne Schaltrucke und sie hatten „Druck“.


Manch einer könnte Dich jetzt für völlig abgedreht halten, wenn Du so einen alten Ami mit einem Smart ED vergleichst.
Ich kann aber jedes Argument 100% nachvollziehen und bestätigen :lol:

Grundsätzlich war ich auch mal eher ein Auto-Freak; allerdings haben mich verschiedene Erfahrungen und Gründe davon ziemlich abgebracht. Erst durch BEVs erwische ich mich wieder dabei, mich für Autos in einer Preisklasse zu interessieren, die ich mir eigentlich nie mehr leisten wollte ;)
Und aller Anfang ist ein Smart ;)
Smart 453 ED - der mit dem Uhren-Bug, mit ohne Vorklimatisierung und mit einer Smart Control-App, die nur zufällig mal funktioniert :(
Isomeer
 
Beiträge: 464
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon Papa-Schlumpf-HH » Di 28. Nov 2017, 12:59

ForFour ED, Serienausstattung, Leasing, 04.04.2017 bestellt, gestern abgeholt.

Erste Enttäuschung: Kinder (7 und 4 Jahre) wollten nicht mit mir im neuen Auto nach Hause fahren. Es stinkt! Ja, der Neuwagengeruch war früher besser. Vielleicht gab es früher Lösungsmittel, die heute verboten sind. Der Geruch ist wirklich nicht so schön, aber dass die beiden Kleinen deshalb nicht mitfahren wollten, hat mich schon ein wenig betroffen gemacht.

Der Geruch wird vergehen. Worauf ich auf die Frage meiner 7-Jährigen keine spontane Antwort auf den Lippen hatte: Papa, warum hat das Auto einen Schlüssel aber keine Türschlösser? Ja, wenn man mit der 14 Jahren alten Franzosenschleuder keyless gewöhnt ist, ist es schon etwas merkwürdig wieder einen "Zünd"-Schlüssel im Elektroauto benutzen zu müssen. Der alte Benziner tat mit seinem Start-Knopf auf "elektrisch" und der neue Elektrowagen tut mit seinem "Zünd"-Schlüssel auf Verbrenner....

Dann das mit dem Licht. Gut, ist halt Serienausstattung. Habe jetzt bei jedem Aussteigen vergessen, den Lichthebel wieder auf 0 zu stellen. Das kannte ich die letzten 14 Jahre halt nicht. Und nachts geht das Tagfahrlicht an und man merkt im ersten Moment nicht, dass man das Abblendlicht nicht eingeschaltet hat....

Dann die Türen. Hoffentlich erwische ich die Kinder nicht beim Zuschlagen der Türen. Mit normalem Kraftaufwand gehen sie nämlich nicht vollständig zu. Sitzt man im Wagen und das "Tür-offen-Symbol" leuchtet, geht das Gerate los: Wer hat seine Tür nicht richtig zu (war gewohnt, dass das Auto einem anzeigt, welche Tür nicht geschlossen ist).

Dann das Minidisplay im Tacho. Da ich Ü40 bin, kann ich mit Brille die Tempomat-Geschwindigkeit nicht lesen. Muss dafür kurz die Brille nach oben schieben. In diesen zwei Sekunden gleite ich im Blindflug über die Straße. Das hätte man auch so programmieren können, dass es zentral in groß angezeigt wird, wo jetzt die eingelegte Fahrstufe steht.

Dann die Senderwahl am Radio. Tasten in Klavierlack. Bäh! Obwohl der Smart ja ein Renault sein soll, vermisse ich schmerzlich den Radiosatelliten am Lenkrad, um ohne Loslassen des Lenkrades Sender und Lautstärke einzustellen.

Kindersicherung? Gibts nicht. Die Kids freuts. Aber da hinten eh nur Ausstellfenster sind, habe ich ohnehin keine Kontrolle über das, was die Kids während der Fahrt mit den Fenstern machen.

Deren Fahrkomfort schränkt sich in Zukunft auch ein wenig ein. Wegen der Vorderitze ohne seperate Kopfstützen weiß ich nicht, wie ich die Rückenlehntaschen mit den rosa Prinzessinen befestigen soll....

Und zum Schluß noch die Problematik mit der Aktivierung von Smart Control. Wenigstens die 5-Minuten-Vorheiz-Funktion würde ich schon gerne nutzen wollen....

Positiv: Das Fahrverhalten ist super. Die Lenkung viel leichtgängiger als in meinen früheren Fahrzeugen. Bis ca. 40-50 km/h ist es auch schön leise im Wagen. Die Rollgeräusche bei höherer Geschwindigkeit sind nicht ganz so schön, aber noch erträglich.

In der Garage ist jetzt mehr Platz. Ich könnte jetzt auch noch mein Fahrrad dort unterbringen.

Ich ziehe dieses Experiment jetzt 4 Jahre durch. Ob ich der Marke treu bleiben werde, weiß ich aber noch nicht.

PS: Schock auch bei der Zulassung. Ich hatte mir XX-EE7E reserviert. Die Schildermacher hatten jedoch nur 2 von jedem Buchstaben für ihre Prägemaschinen. Die eine wetterte dann auch gleich auf Elektrofahrzeuge. Das sei alles noch unausgereift (als ob das Elektroauto Schuld wäre, dass sie keine 3 E's hat....). Mit Tricksen hat die Prägung dann zum Glück doch noch geklappt.
Smart ForFour ED bestellt am 03.04.2017
voraussichtlich. Liefertermin 21.12.2017
----------------------------------------------------
zugelassen und in Empfang genommen am 27.11.2017
Benutzeravatar
Papa-Schlumpf-HH
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 4. Apr 2017, 13:32

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon net1st » Di 28. Nov 2017, 13:57

Danke für diese ehrlichen Eindrücke.
Auch mal interessant...

Papa-Schlumpf-HH hat geschrieben:
Dann das mit dem Licht. Gut, ist halt Serienausstattung. Habe jetzt bei jedem Aussteigen vergessen, den Lichthebel wieder auf 0 zu stellen. Das kannte ich die letzten 14 Jahre halt nicht. Und nachts geht das Tagfahrlicht an und man merkt im ersten Moment nicht, dass man das Abblendlicht nicht eingeschaltet hat....

Klär mich mal auf. Um was geht es da? Scheint ja ein bekanntes(?) Problem zu sein.

Papa-Schlumpf-HH hat geschrieben:
Dann die Senderwahl am Radio. Tasten in Klavierlack. Bäh! Obwohl der Smart ja ein Renault sein soll, vermisse ich schmerzlich den Radiosatelliten am Lenkrad, um ohne Loslassen des Lenkrades Sender und Lautstärke einzustellen.

Gibt es erst ab Ausstattungsvariante passion, oder?

Papa-Schlumpf-HH hat geschrieben:
Und zum Schluß noch die Problematik mit der Aktivierung von Smart Control. Wenigstens die 5-Minuten-Vorheiz-Funktion würde ich schon gerne nutzen wollen....

Was ist da das Problem? Aktivierung hat bei dir vermutlich (noch) nicht funktioniert?

Papa-Schlumpf-HH hat geschrieben:
In der Garage ist jetzt mehr Platz. Ich könnte jetzt auch noch mein Fahrrad dort unterbringen.

Frage am Rande dazu: Wie lädst du?
44ed am 18.11.17 bestellt, Liefertermin Q2/2018
net1st
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 14. Nov 2017, 12:59
Wohnort: Bayerisch Schwaben

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon Papa-Schlumpf-HH » Di 28. Nov 2017, 14:24

net1st hat geschrieben:
Danke für diese ehrlichen Eindrücke.
Auch mal interessant...
Klär mich mal auf. Um was geht es da? Scheint ja ein bekanntes(?) Problem zu sein.
- kein wirkliches Problem. Ich vermisse halt meine liebgewonnene Lichtautomatik. Muss mich daran gewöhnen wie 1986 wieder Licht manuell ein- und auszuschalten. Im Dunkeln kann man das schnell vergessen, da das automatisch angehende Tagfahrlicht es einen nicht merken lässt, dass man das Licht noch nicht manuell eingeschaltet hat.

Gibt es erst ab Ausstattungsvariante passion, oder?
- weiß ich spontan nicht. Aber glänzender Lack für Tasten, die man oft mit den Fingern anfasst...muss demnächst Brillenputztüchlein im Smart deponieren.

Was ist da das Problem? Aktivierung hat bei dir vermutlich (noch) nicht funktioniert?
- ja. Habe mich dazu in anderem Thread bereits "ausgekotzt"

Frage am Rande dazu: Wie lädst du?

- Mit Ladeziegel, den ich Dachakku hier im Forum abgekauft habe. Steckdose in Garage. Alle 10 Garagen hängen an 20A Gemeinschaftsstrom. Sollte sich noch ein Nachbar ein E-Auto holen, wird es spannend....
Smart ForFour ED bestellt am 03.04.2017
voraussichtlich. Liefertermin 21.12.2017
----------------------------------------------------
zugelassen und in Empfang genommen am 27.11.2017
Benutzeravatar
Papa-Schlumpf-HH
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 4. Apr 2017, 13:32

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon Jiperia » Di 28. Nov 2017, 21:34

Hi zusammen,
seit Samstag bin ich glücklicher Besitzer des neuen Smart ED Cabrio in Schwarz mit grüner Säule... Ganz ehrlich: Ich bekomme das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht :-) Selbst meine Frau, die nichts mit Autos am Hut hat, ist happy!

Zwischen Bestellung und Umzug bin ich von Berlin ins ostwestfälische Gütersloh gezogen. Also hieß es am Samstag: Kumpel mit Diesel und Autoanhänger und ich um 7 Uhr morgens auf die A2 und ab zurück in die Hauptstadt. Kurz nach 18 Uhr waren wir wieder da... Schnell runter vom Hänger, Schlüssel rein und los gings 8-)

Erste Erfahrungen wie folgt:
- Verarbeitung ist sehr gut, Auto wurde gleich auf die mitbestellten Winterreifen ausgeliefert.
- Die Beschleunigung ist super, aber nicht mit dem eines i3 zu vergleichen. Stört mich aber auch gar nicht, wollte ja schließlich den Smart und ein Cabrio ED
- Laden klappt sowohl mit dem großen Ladekabel, wie auch an der heimischen Steckdose.
- Aktuell zeigt er mir bei winterlichen 5 Grad knapp 100 km Reichweite an, die natürlich mit Klima und SItzheizung auch schnell sinkt. Realistisch bei proaktiver Fahrweise denke ich, dass ich immer 80 km komme (nicht schön, reicht aber vorerst)

Was gefällt mir nicht:
- Wenn ich mein iPhone mit dem Media System verbinde und Spotify höre, Auto verlasse und wieder reingehe, geht er immer wieder zurück auf Radio - nerv!
- es gibt am Lenkrad keine "Nächster Song" Taste.
- Das Menu im Display ist nicht so intuitiv zu bedienen.

So... das solls fürs erste sein...
Jetzt heißt es jeden Tag ca 50 km hin und zurück zur Arbeit damit. Laden kann ich zuhause und auf der Arbeit...

Erst heute wieder gesagt: Das Leben ist zu kurz um kack Autos zu fahren :) Der SMART ED Cabrio ist top!!!!!

VG Jip
IMG_0050.jpg
Jiperia
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 21:51

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon Teta » Sa 9. Dez 2017, 22:35

Und ich dachte schon, ich bin der einzige, der einen Smart ED durch die Republik fährt :lol:
Dateianhänge
IMG_6514.jpg
Smart Cabrio ED3 bis 10/2017
Smart ED4 seit 12/2017 - Uhrenbug, keine Smart Control Dienste

Tesla Model 3 reserviert
Benutzeravatar
Teta
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 29. Sep 2015, 17:03

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon Snicks » Mi 13. Dez 2017, 13:29

Hellöle zusammen,

erstmal an alle neuen Smart ED 453 Besitzer meinen Glückwunsch!
Auch ich gehöre seit vorgestern zu den Besitzern eines neuen Smart ED 453(Cabrio). Juhuuuuu.

Fühle mich ein bisschen wie ein Pionier ;-) im Alltag (keiner in meinem Umfeld fährt elektrisch) und auch so an Erfahrungen gibt es ja echt wenig was man hört bis auf das was man so in wenigen Foren liest.

Hier nun meine ersten Eindrücke:
1. das mit den Licht (wie in einigen Beiträgen vorab von Papa-Schlumpf-HH beschrieben) habe ich genauso. ist echt ne Gewohnheitssache. Wenn es dunkel wird und man ins Auto steigt, geht das Tagfahrlicht an. Das ist irritierend und ich hätte echt schon vergessen dann den Knopf auf Abblendlicht zu stellen.
2.Aufladen klappt super über Nacht an unserer Steckdose in der Garage.
3. ich habe leider ein permanentes Problem mit dem Reifendruck (die Reifendruckwarnung zeigt minütlich an - auch nach erneuten Systemänderungen und Neukalibrierungen dauert es keine 5 Minuten und es ploppt wieder auf. Auf 28km war es 16Mal). Fahre heute mal den Druck messen an der Tankstelle - hoffentlich hab ich nicht nen Leck
4. dass man wirklich gar nichts hört wenn man los fährt ist noch befremdlich - ich habe noch Sorge, dass der eingebaute Umfeldschutz zu leise ist für die Umwelt. Fahre auf jeden Fall immer ganz vorsichtig wenn irgendwo Fußgänger und Fahrradfahrer sind
5. Habe die Ausstattung Passion - das mit dem Display und der Handyhalterung ist ein bisschen nervig (jetzt schon). Man kommt an die Knöpfe nicht gut ran. Die Smart Control App mit der man das Radio bedienen kann - zieht echt viel Akku. Und ich finde die Optik auf dem Display mit der Schrift schwraz auf orange) irgendwie ein bisschen "popelig" also nicht wirklich modern. Aber vielleicht ist das wohl Geschmäkle.

So allen zusammen einen schönen Tag und gute Fahrt :-)
Snicks
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 14:55

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon Isomeer » Mi 13. Dez 2017, 15:04

Snicks hat geschrieben:
Fühle mich ein bisschen wie ein Pionier ;-) im Alltag (keiner in meinem Umfeld fährt elektrisch) und auch so an Erfahrungen gibt es ja echt wenig was man hört bis auf das was man so in wenigen Foren liest.


Herzlich willkommen im Club ;)
Als mein Vorgarten zum Ladeplatz mit Wallbox umgebaut wurde, gab es auch zunächst Stirnrunzeln bei den Nachbarn, dann aber schnell interessante Gespräche und viel Zustimmung.
Vor zwei Tagen das Highlight: Meine Tochter wurde im ED von einem Fahrzeug verfolgt, bis in die Garagenzufahrt.
Dann sprang ein Mann heraus und wollte von ihr Details zum ED, zur Förderung, zur Ladedauer etc wissen ;)

Was übrigens die beste Überzeugungsarbeit ist: Einfach mal einen Interessenten fahren lassen. Danach wird die anfängliche Kritik (zu teuer, zu wenig Reichweite etc) zugunsten von "wie kann ich meinen Alltag BEV-tauglich machen" umgewandelt.
Aber das ging mir selbst ja genau so :lol:
Smart 453 ED - der mit dem Uhren-Bug, mit ohne Vorklimatisierung und mit einer Smart Control-App, die nur zufällig mal funktioniert :(
Isomeer
 
Beiträge: 464
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Re: Neuer 453 - erste Erfahrungen

Beitragvon Snicks » Mi 13. Dez 2017, 15:34

danke :-)

habe jetzt nicht so viel Gegenargumente bisher gehört. Eigentlich immer nur nette Gespräche geführt über die Elektromobilität und auch viel Interesse. Höre immer heraus, dass es bei vielen am Geld liegt - die Preisschwellen bei Normalverdienern sind doch recht hoch - da wird sich als Zweitwagen dann doch eher ein 10-16k Verbrenner geholt als ein 29k Smart ED Cabrio. Bock haben bestimmt schon viele auf Elektro...

weiterhin gute Fahrt und liebe Grüße
Snicks
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 14:55

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste