Kommunikationsmodul (Mobilfunknetz)

Re: Kommunikationsmodul (Mobilfunknetz)

Beitragvon Elektrofix » Di 21. Apr 2015, 05:41

Ich habe es geschaffte ein Paar Fotos vom inneren des Kommoduls zu machen, ich hoffe es hilft jemanden. Einen SIM habe ich nicht gefunden.
IMG_2578.JPG
Innenansicht Kommodul Bottom
IMG_2581.JPG
Innenansicht Kommodul Top
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 567
Registriert: So 22. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Anzeige

Re: Kommunikationsmodul (Mobilfunknetz)

Beitragvon odyssey » Di 21. Apr 2015, 19:48

Hallo Elektrofix,

vielen Dank für Deine Bilder! Funkwerk benutzt einen NXP (früher Philips-Semi) ATOP-Chip für GSM-Verbindung. ATOP wurde als komplettes Telematiksystem für Fahraufzeichnung und auch eCall-Anwendungen entwickelt. Der OM120001/xxx ist schon älteren Datums und wurde für September 2013 abgekündigt. EDIT: eine Doku hier:http://fccid.net/document.php?id=1773783#axzz3XyI5iKJw.
Der CAN-Bus-Tranceiver ist ein TJA1041A, wie er auch in unserer Klimasteuerung (Mittelkonsole) drin ist. Anbei mal meine Legende mit den erkennbaren Bauteilen (eSIM ist ein kleiner Käfer ;-) ):
Funkwerk_KOM_Modul_Bauteile.JPG


Waren da irgendwelche Siegel zu entfernen, um die Kiste zu öffnen? Und ist am roten Stecker was angeschlossen - oder wird nur der blaue genutzt?
odyssey
 

Re: Kommunikationsmodul (Mobilfunknetz)

Beitragvon Elektrofix » Di 21. Apr 2015, 20:04

Cool!
Angeschlossen war nur das blaue Kabel, die ANT war nicht angeschlossen.
Siegel waren nicht drauf. T20 zum Ausbau der Box und T6 zum öffnen der Box
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 567
Registriert: So 22. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Kommunikationsmodul (Mobilfunknetz)

Beitragvon Spüli » Sa 20. Jun 2015, 19:16

Moin!
Ich hatte neulich bei Kickstarter eine OBD Lösung gesehen um einige Werte aus dem Bussystem zu loggen, unter anderem eine Verfolgung per GPS und automatischem Upload via SIM in eine Cloud. Der Spaß lag bei 100 Dollar, also recht preiswert wie ich finde. Derzeit aber kein Versand außerhalb der USA.

Eine unabhängige Lösung die also die Daten über eine eigene App/Website bereit stellen kann wäre ein absoluter Durchbruch. Wenn dann auch noch GPS dabei wäre könnte man auch Themen Fahrtenbuch, Verbrauch und solches Zeug mit erledigen. Leider wird die Masse von uns ausser Kleingeld nur wenig beisteuern können.

Wer ist in der Lage Hardware und Software zu liefern? Gibt es Firmen die man gesammelt ansprechen könnte?
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Kommunikationsmodul (Mobilfunknetz)

Beitragvon smarted » Sa 20. Jun 2015, 19:18

Es wird etwas kommen. Habt noch ein wenig Geduld
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Kommunikationsmodul (Mobilfunknetz)

Beitragvon odyssey » Sa 20. Jun 2015, 20:11

smarted hat geschrieben:
Es wird etwas kommen. Habt noch ein wenig Geduld

Ja, smarted und ich arbeiten daran. Die Entwicklungsumgebung steht. Wir werden berichten... :!:
odyssey
 

Vorherige

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast