Klimaanlage ausschalten, ohne dabei Heizung einzuschalten

Klimaanlage ausschalten, ohne dabei Heizung einzuschalten

Beitragvon Spürmeise » Do 26. Sep 2013, 15:15

Hi,

die Bedieneinheit von Klimaanlage/Heizung ist ja die gleiche wie bei den entsprechenden Verbrennermodellen.

Angenommen, man hat den Temperaturregler wie in der Empfehlung: Stellen Sie den Regler für die Temperatur auf 22 Grad ein stehen und schaltet A/C aus. Dann könnte es passieren, dass die elektrische Widerstandsheizung anläuft, da an der Bedieneinheit gerade weniger als 22°C gemessen werden.

Wenn dies so ist, sollte man erst den Ventilator auf 0 stellen (Klimaanlage aus laut Anleitung), dann den Temperaturregler auf unter 18 Grad (= aus), dann A/C aus, dann den Ventilator wieder auf die gewünschte Stufe. So sollte sich die Heizung nicht aktivieren.

Bei den Verbrennern ist es ja egal, ob ein Teil der 100 kW Abwärme beim Umschalten der Bedieneinheit abgezweigt wird. Oder hat Smart dies beim ED bereits bedacht? Es wird ja öfter vom scheinbaren hohen Verbrauch des Lüfters schon ab Stufe 1 berichtet, was aber vermutlich von der automatisch anlaufenden Widerstandsheizung rühren sollte.
Spürmeise
 

Anzeige

Re: Klimaanlage ausschalten, ohne dabei Heizung einzuschalte

Beitragvon teutocat » Do 26. Sep 2013, 16:08

Wenn die Heizung tatsächlich anläuft dann kann man die zusätzliche Energieentnahme ganz deutlich auf dem rechten Rundinstrument ablesen.

Ich praktiziere das intuitiv genauso, d.h. erst Lüftung aus, dann A/C aus, dann gewünschte Temperatur einstellen, dann Lüftung wieder ein. Im Grunde müsste es aber ausreichen einfach nur eine niedrigere Temperatur einzustellen und die A/C auszuschalten, dann sollte die Heizung auch nicht anlaufen.

Was aber gegenüber dem Verbrenner leider nicht möglich ist, ist der gleichzeitige Betrieb von Heizung und A/C zwecks Lufttrocknung.

Gruß
Roman
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Klimaanlage ausschalten, ohne dabei Heizung einzuschalte

Beitragvon Spürmeise » Do 26. Sep 2013, 19:03

teutocat hat geschrieben:
Was aber gegenüber dem Verbrenner leider nicht möglich ist, ist der gleichzeitige Betrieb von Heizung und A/C zwecks Lufttrocknung.

Ach so, das geht nicht. Dann steht's falsch in der (Online-)Betriebsanleitung: Das Entfeuchten der Luft ... können Sie sich auch zum Entfrosten der Scheiben zu Nutze machen. Stellen Sie dazu zusätzlich zur Klimaanlage die Heizung auf Maximum.

Mir war sowieso unklar, wie der gleichzeitige Betrieb von Klima und Heizung mit nur einem Einstellregler hätte justiert werden können.
Spürmeise
 

Re: Klimaanlage ausschalten, ohne dabei Heizung einzuschalte

Beitragvon teutocat » Fr 27. Sep 2013, 21:23

Spürmeise hat geschrieben:
Dann steht's falsch in der (Online-)Betriebsanleitung: [i]Das Entfeuchten der Luft ... können Sie sich auch zum Entfrosten der Scheiben zu Nutze machen.


Ach, das steht in der Anleitung ?
Vielleich bin ich auf dem Holzweg. Aber ich wüsste nicht wie es funktionieren sollte. Wenn man den Temperaturregler ganz nach oben stellt und A/C einschaltet dann wird zwar nicht mehr gekühlt, aber warm wird's auch nicht.
Hat jemand andere Erfahrungen ?
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: AW: Klimaanlage ausschalten, ohne dabei Heizung einzusch

Beitragvon molab » Sa 28. Sep 2013, 16:09

teutocat hat geschrieben:
Was aber gegenüber dem Verbrenner leider nicht möglich ist, ist der gleichzeitige Betrieb von Heizung und A/C zwecks Lufttrocknung.


Gerade probiert im Stillstand, d. h. fahrbereit aber in P: geht. Der Klimakompressor läuft (spürt man an leichter Vibration in Rückenlehne, wenn man sich nur ganz leicht anlehnt - zu hören ist er nicht) und es kommt auch Warmluft bei Heizung an, hab nur max probiert. Stromwaage schlägt auch deutlich aus. Gut, hatte Verdeck offen :)
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln


Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste