Kewnnt wer den E-Smart ES ...

Re: Kewnnt wer den E-Smart ES ...

Beitragvon graefe » Mo 31. Okt 2016, 09:11

Macht mal halblang, da wird nichts denunziert. Offensichtlich ist da einer gestrandet, dann darf er ja wohl nach einer (einvernehmlichen) Lösung suchen.
Klar, wer zuerst kommt, der malt zuerst. Aber so wird das natürlich nichts mit dem Schnellladenetz. Und darum wird in Zukunft auch nach Zeit abgerechnet werden müssen, um solche Exzesse zu verhindern.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Anzeige

Re: Kewnnt wer den E-Smart ES ...

Beitragvon Welker66 » Mo 31. Okt 2016, 09:39

Ich glaube nicht das viele ohne Schnelllader auf große Reise gehen und somit die Ladesäulen belegen, somit sehe ich auch keinen Handlungsbedarf. Der fette rote Kommentar zwei Posts weiter oben ist völlig daneben.
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 419
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Re: Kewnnt wer den E-Smart ES ...

Beitragvon twiker01 » Mo 31. Okt 2016, 09:48

Meine Meinung :

1. Schnarchladung an der AB darf nur bei massivem Überangebot an Lademöglichkeiten eine Option sein und sollte durch eine entsprechende Preisgestaltung unattraktiv gemacht werden.

2. Wenn ein solcher blockierenden Schnarchladungsnotfall unvermeidlich ist, dann bleibt man in der Nähe oder hinterlegt eine Erreichbarkeit. Andernfalls sollte die Unverschämtheit des Handelns durchaus ankommen. Das Kennzeichen zu posten ist ohne weitere persönliche Daten und Aufforderungen aus meiner Sicht im Rahmen, so dass sich jemand anonym schämen darf.


Zur speziellen Ladesäule: Diese ist 100m von einem sehr frequentierten Wanderparkplatz entfernt. Ich denke es liegt nahe, was ein Schnarchlader stundenlang dort macht. Da man vom naheliegenden Bossler mindestens 45 Minuten zurück braucht ist auch eine hinterlegte Telefonnummer kaum hilfreich.

Vorschlag: Der Schnarchlader sollte sich vehement für den Ausbau der Lademöglichkeiten in Gruibingen und am besten auch auf dem dortigen Wanderparkplatz einsetzen.
Zuletzt geändert von twiker01 am Mo 31. Okt 2016, 09:49, insgesamt 1-mal geändert.
twiker01
 
Beiträge: 230
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:33

Re: Kewnnt wer den E-Smart ES ...

Beitragvon corona » Mo 31. Okt 2016, 09:49

Welker66 hat geschrieben:
Der fette rote Kommentar zwei Posts weiter oben ist völlig daneben.

Vielleicht ist das der Übeltäter. :D :lol: :D
Zuletzt geändert von corona am Mo 31. Okt 2016, 10:25, insgesamt 2-mal geändert.
Zoe Intens R240 (05.12.2016) 10.000km/Jahr - CanZE ab 23.02.2017
corona
 
Beiträge: 174
Registriert: Di 30. Aug 2016, 10:49

Re: Kewnnt wer den E-Smart ES ...

Beitragvon Welker66 » Mo 31. Okt 2016, 10:05

Möglich :D
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 419
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Re: Kewnnt wer den E-Smart ES ...

Beitragvon Welker66 » Mo 31. Okt 2016, 10:10

twiker01 hat geschrieben:
Meine Meinung :



1,Wenn ein solcher blockierenden Schnarchladungsnotfall unvermeidlich ist, dann bleibt man in der Nähe oder hinterlegt eine Erreichbarkeit.



Warum sollte man, gibt es eine Vorschrift das man nur schnell Laden darf und der Rest muss seine Nummer hinterlassen, ich würde ja im Leben vieles tun, aber bestimmt nicht meine Handynummer öffentlich hinterlassen und was ist dann schnell? min mehr als 40kW oder reichen 11/22Kw ? Ab und zu fragt man sich schon ..... wer leer an eine Ladesäule kommt hat halt Pech gehabt wenn diese schon belegt ist .. wenn die Tanke nachts schon zu hat und ich rolle an, ist es auch mein Pech.
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 419
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Re: Kewnnt wer den E-Smart ES ...

Beitragvon Solarstromer » Mo 31. Okt 2016, 10:15

Die Ladesäule könnte ja auch defekt sein. Als EV Fahrer braucht man momentan eben noch einen Plan B. Sprich auf alle Fälle noch etwas Restreichweite im Akku belassen, damit man zur nächsten Station kommt. In diesem Fall ist das wohl Bad Boll.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Kewnnt wer den E-Smart ES ...

Beitragvon harlem24 » Mo 31. Okt 2016, 10:16

Du mußt zugeben, dass es schon ein wenig dreist ist, einen 3,7kW Smart an einen Triple zuhängen und dann einfach zu verschwinden.
Die Dinger sind nunmal nicht dazu gedacht, dass man das Auto anschließt und dann wandern geht o.ä.
Dafür stehen die Teil auf der Autobahn-Raststätte und nicht am Wanderparkplatz...
Vorallem weil das Kennzeichen darauf schließen läßt, dass es kein Fernreisender ist.;)
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Kewnnt wer den E-Smart ES ...

Beitragvon Ernesto » Mo 31. Okt 2016, 10:28

Einfach ein Kennzeichen im Internet zu posten finde ich ein Unding, wenn man Bilder seiner Fahrzeuge postet macht man es extra unkenntlich.
Sicher ist es ärgerlich das jemand an einer Ladesäule lädt, wenn man ankommt und denkt diese sei frei.
Aber ein Schnarchlader hat genauso das Recht zu laden wie ein Zoe z.B. was soll das? Wie wollt ihr der Allgemeinheit Elektromobilität vermitteln, wenn die paar die ein EV fahren nicht einmal selber klar kommen. Da steigt doch niemand freiwillig auf ein solches Konzept um! Ich kann deinen Unmut völlig nachvollziehen aber hier bist du in meinen Augen etwas zu weit gegangen.
Und eines ist für mich wieder festzustellen.
1. Es fehlt definitiv an Schnelladern, da gehören 5-10 nebeneinander!
2. Es fehlt manchen Autos einfach ein CCS Stecker! (von mir aus auch CHAdeMO)

(Wer weis was ich gemacht hätte in der Situation aber hier im Forum zu posten, ich denke nicht)
In der Zeit hätt ich mir evt. eine Ausweichmöglichkleit gesucht.
Die meisten EV´ler mit welchen ich spreche planen auf Langstrecke so, dass sie immer eine Ausweichmöglichkeit haben, wenn eine Säule belegt oder defekt.
Gruß Tino
- Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl since 02. Juni 2017
- Hyundai Kona Electric Reservierung since 03.September 2017 @Sangl Nr.33
- PV-Anlage 7,95kWp
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 1065
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen

Re: Kewnnt wer den E-Smart ES ...

Beitragvon bm3 » Mo 31. Okt 2016, 10:36

Diesen Thread hier mache ich jetzt zu, es wurden nach meiner Meinung schon zuviele Beiträge hier unnütz gepostet. Das genannte Kennzeichen in der Überschrift habe ich anonymisiert . Entfernen möchte ich den Thread als Mod allerdings nicht, das war ein, meiner Meinung nach, berechtigter Hilferuf übers Forum.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5744
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Vorherige

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste