Innenraumbeleuchtung - LED

Innenraumbeleuchtung - LED

Beitragvon Spüli » Mo 29. Dez 2014, 09:21

Moin!

Ich habe gestern Abend mal ein paar Vergleichsbilder mit einer LED-Innenbeleuchtung gemacht.

Hier erst mal die Täter:
Bild

1. 10W ab Werk
2. 0,6W 3x SMD für 3,40€
3. 1,3W 6x SMD für 3,85€

Und hier die Ergebnisse, alle mit gleicher Kameraeinstellung gemacht (1/4Sek bei ISO800 und F2,8).

Bild

Bild

Bild

Ab Werk gibt es also nicht viel mehr wie Kerzenlicht-Qualität. Die 3er SMD ist eigentlich schon sehr hell. Jedenfalls heller als das was sonst so üblicherweise in Autos verbaut wird. Kann man schon als gutes Leselicht verwenden. Da es nur diese eine Lampe gibt, eigentlich genau richtig.
Aber die 6er SMD bringt so richtig Licht in die Hütte. Kann man sehr gut als Leselicht verwenden. Aber leider blendet die kleine Lampe dabei schon etwas. Auch wenn der Beifahrer die Tür öffnet, kommt einem das Licht etwas zu hell vor.

Ich werde jetzt erst einmal die 6er drin lassen. Entweder ich habe mich in ein paar Wochen daran gewöhnt, oder die 3er wird dann verbaut.

Hier noch mal die beiden LEDs im Vergleich auf der Beifahrer-Seite:

Bild

Bild
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2575
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

Re: Innenraumbeleuchtung - LED

Beitragvon The Wall » Mo 29. Dez 2014, 09:44

Da hattest du eine gute Idee, gefällt mir :-)
Bild
Benutzeravatar
The Wall
 
Beiträge: 143
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 12:42

Re: Innenraumbeleuchtung - LED

Beitragvon sualk » Mo 29. Dez 2014, 10:57

Und wenn man die Innenbeleuchtung einmal versehentlich angelassen hat, ist bei fast 1 A Strom zumindest im Winter nach reichlich einem Tag auch schon Schluss mit lustig.
Also: Gute Idee! (wäre doch auch mal eine gute Post-Marketing Idee, wenn smart bei der Jahresinspektion die 3,40 € als Service investieren würde...).
Ich habe sowieso nicht verstanden, warum nicht zumindest das Standlicht als LED ausgeführt ist.
Bei der kleinen Batterie würden (im Vergleich z. B. zum Tesla) auch LED Hauptscheinwerfer sicher die Reichweite messbar erhöhen, diese sind allerdings heute leider wirklich noch nicht wirtschaftlich.
sualk
 
Beiträge: 190
Registriert: So 3. Mär 2013, 11:24

Re: Innenraumbeleuchtung - LED

Beitragvon molab » Mo 29. Dez 2014, 11:05

Für den Innenraum nett! Vor allem wegen der Optik und weil man bei Vergesslichkeit die 12V-Batterie schont.
Die Reichweite würde sich mit LED-Hauptscheinwerfern aber eher nicht messbar erhöhen. Tut sie beim i3 auch nicht - bei dem gibt es die ja optional. Fahrlicht macht auch mit Halogen nur 1% aus und die LEDs für ein Fahrlicht brauchen ja auch was. Einmal weniger Kickdown und einmal mehr Segeln bringt ungleich mehr.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Innenraumbeleuchtung - LED

Beitragvon Spürmeise » Mo 29. Dez 2014, 11:31

Diese 6er LED hab ich auch seit 3/4 Jahr drinn. Noch lieber wäre mir eine mit niedrigerer Farbtemperatur als die 6000 K hier.
Spürmeise
 

Re: Innenraumbeleuchtung - LED

Beitragvon molab » Mo 29. Dez 2014, 11:58

ganz interessant noch zu den Fahrlicht-LED: bmw-i3-allgemeines/erste-i3-erfahrungen-auf-schnee-mit-falschen-reifen-t8011-20.html#p151939 - vielleicht dann doch nur im Innenraum...
Im Innenraum möchte ich auch eher die warmweiße Variante, so es die gibt. Passt sonst nicht zur Ambientebeleuchtung :-)
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Innenraumbeleuchtung - LED

Beitragvon TimoS. » Mo 29. Dez 2014, 12:22

Sieht gut aus. Für Aussen leider nur für die Nummernschildbeleuchtung erlaubt. Würde ja gerne meine gelblichen Standlichter tauschen; gibt nur nichts passendes...
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 911
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Re: Innenraumbeleuchtung - LED

Beitragvon spark-ed » Mo 29. Dez 2014, 18:30

Die 10W zu 0,6W sind schon krass. Jetzt brauchen wir nur noch das vergleichbare Upgrade für das Heizelement. 50W Aufnahmeleistung aus dem Zigarettenanzünder und 5kW Heizleistung...
Mal überlegen:
Die 50W bräuchte man dann nur als Startenergie für einen nach seriösen Youtubeanleitungen zu bastelnden Konverter, die fehlenden 4,95kW könnte man dann bequem durch "Nullpunktenergie, Raumenergie oder QuantenEnergie" ganz einfach ergänzen.
Als Nebeneffekt enleert sich der Akku dann auch nicht mehr so schnell... :idea:
:lol: :lol: :lol:
Ach nee, das war ja ein anderer Threat ... sorry für die Abschweifung, viel mir gerade so ein :oops:

Im Ernst:
Normalerweise würde ich Spürmeise recht geben. Bin sonst auch eher für augenschonenede 3000K bis max 4000K Farbtemperatur.
Aber dieses Coolwhite sieht schon irgendwie moderner und damit eines Elektroautos würdiger aus. 8-)
Dank an Ingo für den Tip!
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Innenraumbeleuchtung - LED

Beitragvon Spürmeise » Mo 29. Dez 2014, 18:59

Das Herunterdimmen funktioniert mit dieser LED übrigens bis etwa zur halben Lichtleistung. Dann ist sie schlagartig ganz aus. Und sie klirrt ein bisschen im Betrieb.

TimoS. hat geschrieben:
Für Aussen leider nur für die Nummernschildbeleuchtung erlaubt.

Das wird glaube ich öfter diskutiert: nur mit anderer zugelassener Leuchte (wenn sie denn passt), LED alleine nicht.
Spürmeise
 

Re: Innenraumbeleuchtung - LED

Beitragvon smarted » Di 30. Dez 2014, 08:51

Hallo!

als ich meinen Smart ED in 2012 bekommen haben, habe ich alle möglichen Sachen gegen LED getauscht. Eigentlich bringt es keinen signifikante Ersparnis an Strom, aber es sah cooler aus. Davon sind nur noch 3 Sachen über geblieben. Standlicht vorn, Innenraumlicht und Kennzeichenlicht. Alles Andere habe ich wieder zurückrüsten müssen.

Warum?

a.) Blinker: Ich habe die besten Lampen verbaut und die Helligkeit war unglaublich, aber leider erkennt der Smart die Blinker am Strom und denkt so, dass sie defekt sind. (schnelles Blinken) Natürlich kann ich das mit einem riesigen Lastwiderstand verhindern, aber stromtechnisch habe ich dann nichts gewonnen. => ausgebaut.

b.) Hauptscheinwerfer: Der Umbau war an einem Nachmittag erledigt. Das Licht war auch sehr gut. (siehe Bild) Ich habe sehr teuere H7 LED gekauft. ABER: Die Vorschaltgeräte stören den Radioempfang so stark, dass ich sie wieder ausgebaut habe und nun wieder H7 Nightbreaker fahre. Es geht also nur mit Vorschaltgerät-freien Versionen und da gibt es bisher nur "Schrott". Ich bin aber an einem neuen Paar dran und teste es kommenden Frühling. Wieder heißt es, Sidepipes ab, Frontverkleidung ab, Scheinwerfer ausbauen und alles wieder zusammen :mrgreen:
Dateianhänge
demontiert.png
LED.png
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste