Geringe Gesamtlaufleistung?

Geringe Gesamtlaufleistung?

Beitragvon MineCooky » Di 31. Mai 2016, 07:47

Hallo,

bin nun seit ein paar Tagen hier im Forum, habe selbst einen Smart ED 3 (Baujahr 2013). Den hatte ich von meinen Eltern abgekauft, zwecks dessen hatte ich im Vorraus mal etwas rum gegoogelt, was sowas überhaupt kostet. Dabei viel mir vorallem auf, das keiner der Smarts EDs wirklich schonmal etwas gefahren ist, alle so um die 10.000km...

Hier habe ich auch als höchstes gerade mal um die 50.000km gesehen, hab ich die Vielfahrer unter den Smartler noch nicht gefunden oder fahren die Tesla? Meine Mom ist täglich mit dem ED von Pforzheim nach Karlsruhe und wieder zurück gefahren, (waren dann 90km) und so kommt mein Smart ED, den ich mittlerweile übernommen habe, auf 85.000km. Habe nun mit meinem Dad nochmal Autos getauscht, sodass ich aktuell die Zoe habe und er die 100.000km drauf macht, er fährt ca +100km pro tag und kann im Geschäft laden.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Ich hab doch nicht den Smart mit den meißten gefahrenen Kilometer, oder doch? Ich glaubs ja nicht, wie viele Kilometer haben eure Smartis so auf den Buckel?
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Anzeige

Re: Geringe Gesamtlaufleistung?

Beitragvon graefe » Di 31. Mai 2016, 07:53

Ui, das sind ja wirklich viel Kilometer! Da rechnet sich ein Elektroauto ja sogar mit Batteriemiete. 100km pro Tag mit Laden am Arbeitsplatz - für den Smart perfekt!

Erzähl' mal was über den Zustand Deiner Batterie!! (edit: die Deines Smarts)

Graefe
Zuletzt geändert von graefe am Di 31. Mai 2016, 08:38, insgesamt 1-mal geändert.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Geringe Gesamtlaufleistung?

Beitragvon MineCooky » Di 31. Mai 2016, 08:31

graefe hat geschrieben:
Ui, das sind ja wirklich viel Kilometer! Da rechnet sich ein Elektroauto ja sogar mit Batteriemiete. 100km pro Tag mit Laden am Arbeitsplatz - für den Smart perfekt!

Erzähl' mal was über den Zustand Deiner Batterie!!

Graefe



Mein Dad hatte mir berichtet, das es bei der letzten Inspektion (80.000km) 99,nochwas% der Orginalkapazität waren. Habe heut morgen gesehen das es jz ein Tool gibt, mit dem man das selbst testen kann (smart-fortwo-electric-drive-batterie-reichweite/ed-bmsdiag-a-free-battery-diagnostics-tool-t15888.html) das will ich, wenn ich daheim bin mal noch genauer studieren.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Geringe Gesamtlaufleistung?

Beitragvon MineCooky » Di 31. Mai 2016, 08:34

Letzte Woche war der TÜV fällig, auch da gab es am Fahrzeug keine Probleme.

Allerdings gab es Verwirrung bei S&G Pforzheim, als das Kennzeichen angemeldet wurde. Dies endet auf E und das kennt man bei S&G nicht, H wäre bekannt, aber E, das müsste man ihnen erklären was das sein soll.... Mercedes eben, Historische Fahrzeuge kennt man, neuer nicht ^^
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11


Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste