Fragen zum SmartED Gebrauchtkauf

Fragen zum SmartED Gebrauchtkauf

Beitragvon high-tec » Mo 18. Sep 2017, 09:39

Hallo zusammen,

ich suche für meine Freundin einen kleinen SmartED, mit dem sie ab Oktober 35km (einfach) und ca. 750 Höhenmeter zu zweit zur Uni fahren kann. Ich besitze seit über einem Jahr einen Twizy. Bin also im Bereich Elektromobilität kein Neuling mehr :lol:

Ich möchte mir gerne dieses Angebot näher mit euch anschauen und hoffe hierbei auf euren Erfahrungsschatz :)

Hierzu hätte ich einige Fragen:
1.) Reicht die Akkukapazität für das o.g. Profil auch im Winter? Vermutlich nur ohne Heizung?!
2.) Preis in Ordnung? Was meint ihr dazu?
3.) Worauf sollte bei der Besichtigung geachtet werden? Schwachstellen?
4.) Wie lange dauert die Ladezeit bei 3,7kW? (16A, einphasig?)
5.) Wie läuft das mit der Batteriemiete bzw S&C ab? 65€ mtl. ein Leben lang oder wie läuft das die nächsten Jahre ab?

Habt ihr sonst noch Tipps für mich?

Vielen Dank schon mal im Voraus

Grüße, high-tec
Viele Grüße, high-tec

Aktuelle Fahrzeugflotte:
Renault Twizy (seit 07/15); E-Bike NCM Prague (seit 06/17); Smart ED 451 (seit 09/17); "hier könnte ein Hersteller mit E-Kombi stehen", z.Z. Ford Focus Turnier Ecoboost (seit 12/16)
high-tec
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 16. Aug 2016, 09:21

Anzeige

Re: Fragen zum SmartED Gebrauchtkauf

Beitragvon MineCooky » Mo 18. Sep 2017, 12:26

1. 750Höhenmeter sind n Stück, sollte aber auch mit Heizung drin sein. Denke mal das ist dann ne kruvige Straße die man auch nicht in rekordverdächtigen Geschwindigkeiten hoch düst.
2. Mir tränt etwas das Auge... die Preise sind seit dem neuen Electric Drive im Keller. Der Preis ist sehr gut. Wenn auch der Smart keinerlei Extras hat
3. Dreh ne Runde damit, wenn Dir was auffällt Abstand nehmen. Probleme macht nur der Schnelllader, den hat der ja nicht. Sollte also einwandfrei sein.
4. 20% sind in einer Stunde nach geladen, in 5h ist er von 0-100% geladen. (Ja, 16A 1-Phasig)
5. Batteriemiete sind ohne Kilometerbegrenzung 65€ Monatlich. Vertraglich auf 10Jahre limitiert. Was danach passiert weis Mercedes selbst nicht. Abwarten. So wie sich der Vertrag liest nehmen sie uns danach den Akku aus dem Auto. :lol: Aber Du wirst hier noch merken das das ein Thema ist das ordentlich für Furore sorgt und jeder eine eigene Ansicht dazu hat. Letztendlich können wir nur abwarten. Dadurch das Deiner von 2014 ist, werden das andere für Dich rechtzeitig raus bekommen (müssen).


Tipps:
Bei der Probefahrt mal den Kickdown ausprobieren. Das Grinsen wirst Du nicht mehr los ;)
Ich würde noch gucken das das Schukokabel dabei ist, was es zumindest laut Bilderist und nach dem Typ2-Kabel würde ich fragen. Das Spiralkabel (Typ2) von Smart ist erstklassig. Früher hatte man dafür ein kleines Vermögen gezahlt heute sieht man es regelmäßig auf ebay für ~200€. Ruhig danach fragen, ist aber kein Untergang wenn es nicht dabei ist, aber wenn es gleich dabei ist: Umso besser ;)
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Fragen zum SmartED Gebrauchtkauf

Beitragvon Welker66 » Mo 18. Sep 2017, 13:01

35km einfach mit je 750hm ... da wird im Herbst/Winter die Heizung ausbleiben (müssen).
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 418
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Re: Fragen zum SmartED Gebrauchtkauf

Beitragvon Kadege » Mo 18. Sep 2017, 13:11

high-tec hat geschrieben:
1.) Reicht die Akkukapazität für das o.g. Profil auch im Winter? Vermutlich nur ohne Heizung?!
2.) Preis in Ordnung? Was meint ihr dazu?

70km Fahrt im Winter mit Heizung könnten knapp werden, allerdings geht es ja nur in eine Richtung hauptsächlich bergauf und die andere Fahrt findet dann hauptsächlich bergab statt? Also fleißig rekuperieren! Dann muss man die Heizung ja auch nicht immer laufen lassen sondern bei Bedarf nur kurz mal einschalten. Und schließlich würde ich das Fahrzeug vortemperieren, so dass man schon "warm" losfährt. Könnte also klappen, hängt natürlich auch davon ab, wie gut der Akku in Schuss ist. Und natürlich auch, wie schnell gefahren wird, je langsamer um so weiter kommt man.

Der Preis - ich bin schockiert! Hatte ich einige Zeit nicht mehr beobachtet, aber dieser Preis kommt mir sehr günstig vor. Allerdings fehlen auch einige Extras.

Am besten den Händler mal zu einer Probefahrt über die geplante Strecke überreden..., wenn es mit der Heizung passt dann würde ich den kaufen.
Smart ED3 aus Mai 2012, Kaufbatterie
PV-Anlage 9,88 kWp SolarEdge/Aleo
Kadege
 
Beiträge: 280
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 17:52
Wohnort: An Rhein und Ruhr

Re: Fragen zum SmartED Gebrauchtkauf

Beitragvon high-tec » Mo 18. Sep 2017, 13:22

Super! Danke für die tollen Beiträge.

Probefahrt über die geplante Route ist nicht möglich. Smart steht in Frankfurt. Strecke verläuft von Waldkirch nach Furtwangen (falls es sich mal jemand bei GoogleMaps anschauen will :P ).

Wir hatten einige Zeit E-Smarts bei uns in der Firma, die man sich über's Wochenende kostenlos ausleihen durfte. Das war mein erster Kontakt mit einem Elektroauto --> Begeisterung pur, während der Ausbildung aber unbezahlbar.
Mittlerweile sind wir auf E-UPs umgestiegen, die geh'n natürlich ein bisschen mehr ab :D
1 Jahr nach der Ausbildung meine Finanzen gecheckt und dann für einen Twizy entschieden.

Aber ich habe dank euch ein gutes Gefühl bei der Sache, leider teilt mir die MB NL gerade mit, dass der Smart nicht mehr verfügbar ist :twisted:
Es stehen noch einige Smarts in Bruchsal, zu einem höheren Kurs, dafür aber von der Entfernung näher als Frankfurt.

Viele Grüße
Viele Grüße, high-tec

Aktuelle Fahrzeugflotte:
Renault Twizy (seit 07/15); E-Bike NCM Prague (seit 06/17); Smart ED 451 (seit 09/17); "hier könnte ein Hersteller mit E-Kombi stehen", z.Z. Ford Focus Turnier Ecoboost (seit 12/16)
high-tec
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 16. Aug 2016, 09:21

Re: Fragen zum SmartED Gebrauchtkauf

Beitragvon high-tec » Mo 18. Sep 2017, 13:33

Was rechnet ihr im Schnitt mit jährlichen Werkstattkosten?
Bin gerade daran eine grobe Wirtschaftlichkeitsrechnung aufzustellen. Geplant war zunächst mit einem Ford Focus Benziner zu fahren.

Ich rechne derzeit mit jährlichen Kosten:
Energiekosten: 0€, da kostenlose Ladesäule 500m entfernt :lol:
Versicherung: 700€ Vollkasko
Steuer: 0€ ;)
TÜV: 80€ in 2 Jahren
Werkstattkosten: 600€ (realistisch?)
Abschreibung: 1200€ (angedachte 0€ Restwert nach dem zehnten Fahrzeugjahr)
Batteriemiete: 780€

Jährliche Kosten: 3320€ bzw. 280€/Monat
Günstiger wäre mein Benziner sicherlich nicht :)
Viele Grüße, high-tec

Aktuelle Fahrzeugflotte:
Renault Twizy (seit 07/15); E-Bike NCM Prague (seit 06/17); Smart ED 451 (seit 09/17); "hier könnte ein Hersteller mit E-Kombi stehen", z.Z. Ford Focus Turnier Ecoboost (seit 12/16)
high-tec
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 16. Aug 2016, 09:21

Re: Fragen zum SmartED Gebrauchtkauf

Beitragvon Kadege » Mo 18. Sep 2017, 13:46

Habe meinen gerade aus dem jährlichen Service geholt: 326,94 EUR incl. Trocknerpatrone, Kombifilter und Klimaanlagenwartung. HU bei der Dekra hat letzte Woche 74,00 EUR gekostet, Prüfer war begeistert und ließ sich alles erklären ;-)
Smart ED3 aus Mai 2012, Kaufbatterie
PV-Anlage 9,88 kWp SolarEdge/Aleo
Kadege
 
Beiträge: 280
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 17:52
Wohnort: An Rhein und Ruhr

Re: Fragen zum SmartED Gebrauchtkauf

Beitragvon Kadege » Mo 18. Sep 2017, 13:54

Warum nicht dieser. Der hat Rekupaddel und Tempomat, zwei Details, auf die ich nicht verzichten wollte!
Smart ED3 aus Mai 2012, Kaufbatterie
PV-Anlage 9,88 kWp SolarEdge/Aleo
Kadege
 
Beiträge: 280
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 17:52
Wohnort: An Rhein und Ruhr

Re: Fragen zum SmartED Gebrauchtkauf

Beitragvon high-tec » Mo 18. Sep 2017, 14:38

~325 Inspektionskosten für ein EV find ich krass :shock:
Was wird denn alles kontrolliert? Wischwascherstand?! Sind die Kosten jedes Jahr so hoch?
Ich hatte eig. 600p.a. mit Werkstatt und Verschleißteilen gerechnet :cry:

Kadege, du weißt ja, das Geld als Student ist immer knapp und ich kann auch nicht unbegrenzt aufstocken :D
Deshalb reicht ein einfacher, der für die Fahrt zur Uni und zurück und deshalb recht günstig in der Anschaffung ist, locker aus. Alles besser als Verbrenner fahren, sonst würde es auch ein Diesel für 5000€ tun :)

Grüße
Viele Grüße, high-tec

Aktuelle Fahrzeugflotte:
Renault Twizy (seit 07/15); E-Bike NCM Prague (seit 06/17); Smart ED 451 (seit 09/17); "hier könnte ein Hersteller mit E-Kombi stehen", z.Z. Ford Focus Turnier Ecoboost (seit 12/16)
high-tec
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 16. Aug 2016, 09:21

Re: Fragen zum SmartED Gebrauchtkauf

Beitragvon Kadege » Mo 18. Sep 2017, 14:43

high-tec hat geschrieben:
~325 Inspektionskosten für ein EV find ich krass :shock:
Was wird denn alles kontrolliert? Wischwascherstand?! Sind die Kosten jedes Jahr so hoch?
Ich hatte eig. 600p.a. mit Werkstatt und Verschleißteilen gerechnet :cry:

Was verstehst du unter "Werkstatt"? Diese 325€ sind sämtliche Kosten, die mir in den letzten 12 Monaten in Verbindung mit einer Werkstatt entstanden. Der Service des Vorjahres lag übrigens nur bei 174,79 EUR (gerade extra für dich nachgesehen ;-)

Und Verschleißteile? Du meinst Reifen? Sonst verschleißt da nichts außerhalb der jährlichen Wartung...
Smart ED3 aus Mai 2012, Kaufbatterie
PV-Anlage 9,88 kWp SolarEdge/Aleo
Kadege
 
Beiträge: 280
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 17:52
Wohnort: An Rhein und Ruhr

Anzeige

Nächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste