Fahrtbericht smart ed 3. Gen

Fahrtbericht smart ed 3. Gen

Beitragvon andergraund » Mo 20. Aug 2012, 12:54

Hallo alle,

ich bin ja eigentlich nicht jemand der extremst umweltfreundlich Auto fährt.
So fahre ich ja eigentlich das Mazda Pendant zum Golf GTD, also einen recht schnellen Diesel.
Eigentlich total falsche Vorraussetzungen für einen kleinen smart ed.

Aber ich bin Technikfan, ich liebe neues und bin neugierig, also habe ich mir den smart ed näher angeschaut.
Ich war total begeistert von dem Wagen.

Meine Erfahrungen habe ich im folgenden Blogartikel niedergeschrieben mit vielen Bildern.
Würde mich freuen wenn ihr einen Kommentar hinterlässt bei Lob oder Kritik.
http://www.j-junk.de/?p=3289

Grüße
andergraund
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 12:48

Anzeige

Re: Fahrtbericht smart ed 3. Gen

Beitragvon BuzzingDanZei » Mo 20. Aug 2012, 16:16

Super Bericht, danke!!!
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Fahrtbericht smart ed 3. Gen

Beitragvon harleyblau1 » Di 9. Okt 2012, 10:44

Hallo zusammen,

Hier nochmal von anderer Seite ein Fahrtbericht Über ein Wochenende mit allen "Höhen und Tiefen" die die Technik so mit sich bringen kann. Nichts desto Trotz sehr interessanter Bericht über die alltagstauglichkeit eines Smart ED (finde ich zumindest).

http://www.smartpit.de/

Der Schreiber hat sein eignes Forum und ist eig. Verbrenner Fahrer, soweit ich das alles überblickt habe, aber immer interessiert an Neuem.

Für mich persönlich eine weitere Bestätigung, dass Elektromibiltät funktioniert, wenn man nur will :)

Viele Grüße
Dirk
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: I001-16-07-506, Max.Kapa 29,82 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 679
Registriert: Di 1. Mai 2012, 13:51
Wohnort: 53560 - RLP

3 Stunden Probefahrt mit dem Smart-ED

Beitragvon STEN » Fr 21. Dez 2012, 20:02

Hallo Zusammen,

ich hatte dieses Jahr zwar bereits in Leipzig die Gelegenheit den 35kW Smart-ED zu
fahren, doch heute gab es einen zweiten Anlauf in Smart-Center Nürnberg mit dem 55kW-er.

Was soll ich sagen - da könnte ich schon schwach werden.

Ich kann zwar die Einwände von Bendine und EVplus bestätigen, jedoch hat mich das Ansprechen der
Bremse und des Gaspedales nur ca.2 Minuten abgelenkt.

Wir waren heute bei ca. 5° C und strömenden Regen unterwegs und hatten einen heiden Spaß.

Da ich bereits früher den Smart fortwo 4 Jahre als Verbrenner gefahren habe, hatte ich einen guten Vergleich.

Die Federung ist gewichtsbedingt etwas strammer geworden, aber wohl gerade noch als komfortabel
zu bezeichenen.

Wenn das gute Stück nur nicht so teuer wäre, und 1 bis 2 Sitzplätze mehr hätte...
Dateianhänge
20121221_133351.jpg
20121221_133335.jpg
20121221_133401.jpg
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2791
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Fahrtbericht smart ed 3. Gen

Beitragvon Drago85 » Do 27. Dez 2012, 15:23

Servus,

am 19.12.12 habe ich mit meinem Smart Ed das erste mal eine längere Tour unternommen.

Bei 4-7 Grad bin ich mit fast vollem Akku (98%) von Troisdorf nach Bochum gefahren (95 km Strecke)
Die Strecke bestand hierbei zu 95 Prozent aus Autobahnfahrten.
Die Geschwindigkeit lag hierbei zwischen 80 und 100 km/h.
Troisdorf und Bochum liegen in etwa auf dem selben Höhenniveau, jedoch wurde dazwischen ein Höhenunterschied von etwa 350 Höhenmetern überwunden.
Der Wagen wurde vorklimatisiert und während der Fahrt war die Sitzheizung eingeschaltet (die normale Heizung war während der Fahrt stets ausgeschaltet).
Als weitere Verbraucher waren noch durchgehend das Abblendlicht, sowie das integrierte Navigationssystem eingeschaltet.

Bei der Ankunft im Parkhaus P 6 in Bochum waren noch 25% im Akku verfügbar.
Im Parkhaus P6 in Bochum konnte man nicht nur kostenlos parken, sondern auch kostenlos sein Fahrzeug aufladen.

So schaute ich mir nun das Pokalspiel VfL Bochum gegen 1860 München an.
Während dem Spiel konnte ich mich über mein I Phone durchgehend über den aktuellen Ladezustand informieren.

Als ich dann nach gut 4 Stunden zurück bei meinem Smart angekommen war, wies dieser eine Akkukapazität von gut 80 % aus und war kuschelig warm vorklimatisiert.

Die Gegebenheiten auf dem Rückweg waren die gleichen wie auf dem Hinweg (Sitzheizung etc.).

Zu Hause angekommen hatte ich noch 10 % im Akku.



Für mich war dies das erste mal eine Fahrt ins "Ungewisse", weil ich bisher immer in der heimischen Tiefgarage geladen habe. Das Laden vor Ort war jedoch absolut problemlos.

Das war für mich nun der Beweis, dass man auch längere Strecken bei niedrigen Temperaturen und hohem Autobahnanteil mit dem Smart Ed komfortabel und problemlos bewältigen kann :).

Gruß Drago
Drago85
 
Beiträge: 131
Registriert: So 30. Sep 2012, 08:14

Re: Fahrtbericht smart ed 3. Gen

Beitragvon Stromdriver » Do 27. Dez 2012, 15:50

Drago85 hat geschrieben:
Servus,

Das war für mich nun der Beweis, dass man auch längere Strecken bei niedrigen Temperaturen und hohem Autobahnanteil mit dem Smart Ed komfortabel und problemlos bewältigen kann :).

Gruß Drago


Hallo Drago,

stimm ich dir absolut überein... ich hätte halt bloß gerne für solche Fälle ein 3 Phasen "Notladekabel" (11KW oder 22KW) an bord, dass man notfalls (Falls z.B. die Ladesäule mal ausgefallen sind) auch mal in einem Restaurant oder Gasthof nachladen kann. (Natürlich unter der Vorraussetzung das Auto den Drehstrom überhaupt verarbeiten kann)

Gruß Stromdriver
Stromdriver
 
Beiträge: 176
Registriert: Di 27. Nov 2012, 20:11

Re: Fahrtbericht smart ed 3. Gen

Beitragvon Clamikra » Mo 28. Jan 2013, 21:55

Drago85 hat geschrieben:
Servus,

am 19.12.12 habe ich mit meinem Smart Ed das erste mal eine längere Tour unternommen.

...
Bei der Ankunft im Parkhaus P 6 in Bochum waren noch 25% im Akku verfügbar.
Im Parkhaus P6 in Bochum konnte man nicht nur kostenlos parken, sondern auch kostenlos sein Fahrzeug aufladen.

So schaute ich mir nun das Pokalspiel VfL Bochum gegen 1860 München an.
Während dem Spiel konnte ich mich über mein I Phone durchgehend über den aktuellen Ladezustand informieren.

...

Das war für mich nun der Beweis, dass man auch längere Strecken bei niedrigen Temperaturen und hohem Autobahnanteil mit dem Smart Ed komfortabel und problemlos bewältigen kann :).

Gruß Drago


Sehr schöner Bericht, Drago. Ich traue mich im Moment mit meinem ED noch nicht weit von der heimischen Ladedose weg, insbesondere, weil ich nicht weiß, welche Steckernorm mich erwartet. Habe den 22kw Schelladler an Bord und das Serienkabel mit Schuko-Stecker. Da ich im Raum Bochum wohne, werde ich das Parkhaus P6 mal probieren.

Übrigens: der VfL Bochum hatte das Spiel 3:0 gewonnen, hoffe du hattest auch daran deinen Spaß, Drago !!
Liebe Grüsse
Clamikra
Fahrzeuge: Hyundai IONIQ Electric Premium seit 5/2017 * Smart ED3, 22kW Lader, SHZ, MultimediaNavi, LED-TFL, Ambientlight, Harman-Kardon Sound seit 1/2013 *

Infrastruktur: Mennekes Wallbox Basic S - Photovoltaik Anlage 7,4kWp
Benutzeravatar
Clamikra
 
Beiträge: 303
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:41

Re: Fahrtbericht smart ed 3. Gen

Beitragvon Drago85 » Sa 6. Apr 2013, 20:03

Heute hat es mich mal wieder nach Bochum verschlagen. In Bochum kann man ja im Parkhaus P6 kostenlos Parken und Laden (for e-cars only ;)). Für die Rückfahrt habe ich mit meinem I Phone die Vorklimatisierung passend eingestellt. Nach Ankunft zu Hause habe ich dann mal ein paar Bilder gemacht. Etwa 25 Minuten war die Heizung (19-20 Grad) eingeschaltet. Die Außentemperatur lag zwischen 4 und 7 Grad. Die Strecke hatte einen Autobahnanteil von etwa 95%. Auf der Strecke sind etwa
350 Höhenmeter zu überwinden, die man erst hoch und dann wieder runterfahren muss. Auf der Autobahn lag die Geschwindigkeit zwischen 80 und 105 km/h. Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei 76 km/h. Gefahren bin ich 91 km und die Restkilometeranzeige zeigte noch 33 km an. SOC lag bei 24 %. Im Auto saßen meine Freundin und ich.
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg
image.jpg
Zuletzt geändert von Drago85 am Sa 6. Apr 2013, 20:19, insgesamt 1-mal geändert.
Drago85
 
Beiträge: 131
Registriert: So 30. Sep 2012, 08:14

Re: Fahrtbericht smart ed 3. Gen

Beitragvon Drago85 » Sa 6. Apr 2013, 20:11

Hier sind dann noch Bilder aus der App bez der geplanten Aufladung.
Das letzte Prozent dauert echt ganz schön lange.

Gruß Drago
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg
Drago85
 
Beiträge: 131
Registriert: So 30. Sep 2012, 08:14

Re: Fahrtbericht smart ed 3. Gen

Beitragvon Clamikra » Sa 6. Apr 2013, 20:57

Hallo @ drago68,
Habe nach Deinem Tipp inzwischen öfter im p8 in Bochum den reservierten e-Parkplatz genutzt. Parken und Laden kostenlos,
Schon klasse!!

Bild
Smarte Grüsse
Clamikra
Fahrzeuge: Hyundai IONIQ Electric Premium seit 5/2017 * Smart ED3, 22kW Lader, SHZ, MultimediaNavi, LED-TFL, Ambientlight, Harman-Kardon Sound seit 1/2013 *

Infrastruktur: Mennekes Wallbox Basic S - Photovoltaik Anlage 7,4kWp
Benutzeravatar
Clamikra
 
Beiträge: 303
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:41

Anzeige


Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MZ273 und 6 Gäste