Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Isomeer » Fr 21. Jul 2017, 13:37

Bitte jetzt hier keine allgemeine / Smart-unspezifische pro/contra-Leasing-Diskussion. Dafür gibt es 400 Millionen Beiträge in allen Autoforen der Welt :|
Der Faden sollte nah an der Diskussion der Smart-spezifischen Erfahrungen bei Leasingrückgabe sein.
Die restlichen Risiken und Parameter kann und sollte jeder für sich selbst bewerten.
Smart 453 ED - der mit dem Uhren-Bug und mit ohne Vorklimatisierung ;-)
Isomeer
 
Beiträge: 452
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Anzeige

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Kadege » Fr 21. Jul 2017, 13:48

Isomeer hat geschrieben:
Bitte jetzt hier keine allgemeine / Smart-unspezifische pro/contra-Leasing-Diskussion.

Natürlich nicht. Anthrax33 hat sich konkret auf das Smart-ED-Einführungsangebot bezogen und da würde es mich wirklich interessieren, warum das so attraktiv sein soll.
Smart ED3 aus Mai 2012, Kaufbatterie
PV-Anlage 9,88 kWp SolarEdge/Aleo
Kadege
 
Beiträge: 280
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 17:52
Wohnort: An Rhein und Ruhr

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Anthrax33 » Fr 21. Jul 2017, 14:16

Ok nennen wir es einfach einigermaßen gut.
Ich habe schon deutlich bessere Leasingangebote gesehen und kalkuliert.
Ich denke das ist hauptsächlich interessant durch den garantierten Rückkauf in 4 Jahren. Ich gehen davon aus das bis dahin die Giga Factorys von Tesla und Samsung stehen und der Preisverfall daher relativ hoch sein wird.

Zum richtig guten Angebot müsste die Laufzeit etwas kürzer sein ;)

Jetzt aber mal zurück zum Thema.
Sollte es jemanden interessieren kann ich gern die Smart Broschüre mal hier hochladen die sich explizit auf die Rückgabe bezieht.
C350e T-Modell
Selenitgrau
Benutzeravatar
Anthrax33
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 10:15

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Isomeer » Fr 21. Jul 2017, 16:29

@Kadege: Dann eröffne doch am besten einen "smarten" Leasing-Konditionen-Thread.
@Anthrax33: Interessiert mich natürlich ;) . Gern hier für alle (wenn das geht) oder alternativ per pn/mail.
Smart 453 ED - der mit dem Uhren-Bug und mit ohne Vorklimatisierung ;-)
Isomeer
 
Beiträge: 452
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Fatzkiste » Fr 21. Jul 2017, 18:46

Kadege hat geschrieben:
Anthrax33 hat geschrieben:
Das Einführungsangebot für den Smart ED ist übrigens ein schönes Beispiel dafür um den Bogen zurück zum Thema zu schlagen :P

Gerne lasse ich mich überzeugen, möchtest du das Beispiel mit Zahlen füllen?



Also fiktives Beispiel mit ca.-Zahlen, ausgerechnet anhand des smart Konfigurators:

Aufgabenstellung: Ich möchte ein Auto für maximal vier Jahre halten, da in der E-Mobilität eine rasende Entwicklung ist, und das Risiko hoch ist, bereits nach 6-7 Jahren ein technisch stark veraltetes Fzg. zu haben. Auch in Anbetracht der Akkulebensdauer und Entwickungen wie dem autonomen Fahren. Es stellen sich mir vier Möglichkeiten. 1.) Barzahlung, 2.) klassische Teil- oder Vollfinanzierung ohne Schlussrate, 3.) 3+Finanzierung mit Schlussrate, 4.) Leasing. Modell 2.) lasse ich weg, da es auf der Smart Seite nicht angeboten wird, und auch sehr individuell gehandhabt würde. Nach vier Jahren möchte ich definitiv ein neues Fzg.. Das bedeutet, ich werde nach vier Jahren das Fzg. in irgend einer Weise los werden müssen.

1.) Barzahlung
Der smart kostet 26.000€. Davon muss ich 22.000€ selbst bezahlen. 4.000€ bekomme ich bzw. bekommt der Händler aus der E-Auto Prämie. Ich muss also 22.000€ in bar zur Verfügung haben. Unterstellt ich habe mein Geld in einem Aktienportfolio angelegt, oder ich habe EuroStoxx oder spekuliere mit dem DAX oder TechDax, dann kann ich aktuell mit einer jährlichen Rendite von - sehr konservativ kalkuliert - 3% rechnen. Das sind in vier Jahren ca. 2760€ . Auf diesen Gewinn verzichte ich, wenn ich das Geld für das Auto ausgebe. Das Auto kostet mich dann also 24760€. Nun hoffe ich, es wieder für - unterstellt - ca. 9.600€ verkaufen zu können und schaffe das auch. Letztlich habe ich also in den vier Jahren 1.5160€ für die Mobilitätsverfügung ausgegeben.

2.) fällt weg.

3.) 3+Finanzierung
Auch hier muss ich mindestens 22.000€ aufbringen. Die setzen sich wie folgt zusammen: 4.000 E-Auto-Prämie und 4.500€ Eigenkapital als Anzahlung. Für 48 Monate zahle ich je 200€. Das sind 9.600€. Diese monatliche Rate kann ich nicht aus meinem Aktienportfolio sinnvoll bedienen, also geht sie von meinen laufenden Ausgaben ab. Es bleibt eine Restrate von weiteren 9.600 € (laut smart Konfigurator). Diese nähme ich aus meinem Aktienbestand. Die obigen 4.500€ bescherten mir auf vier Jahre einen Renditeeinnahmeverlust von ca. 600€. Die 9.600€ auf vier Jahre, die ich wegen der Ausgabe aus laufenden Zahlungen nicht ausgeben musste, erbrachten mir ca. 1.200€ Rendite. Weiterhin habe ich ja noch weitere 9.600€ für die fiktive Schlussrate, die ich nicht zahle, da ich das Auto - hoffentlich! - für ebenjene 9.600€ Restwert zurück geben kann. Unterm Strich ist das dann eine Nettorendite von 1200+1200-600= 1.800€. Also 960€ Rendite weniger, als wenn ich kein Auto gekauft/geleast/finanziert hätte und das Geld gespart hätte, im Verhältnis zu den 2760€. Was kostet mich nun die Mobilitätsverfügung auf vier Jahre? 4.500€ + 9.600€ + 960 = 15.600€.

4.) Leasing laut Konfigurator ohne Sonderbedingungen. (Händler haben oft deutlich bessere Angebote)
Abermals 8.500€ Sonderzahlung mif folglich 4.500€ Eigenkapital und Renditeverlust von 600€ auf vier Jahre. Abermals 200€ mtl. Rate, was wieder 9.600€ aus den laufenden Zahlungen ausmacht. Der Restwert interessiert mich nicht und wäre fiktiv ebenfalls ca. 9.600€. Aus den 2x9.600€ erziele ich in vier Jahren ca. 2.400€ Rendite. Auch hier ist die Nettorendite gegenüber dem fehlendem Auto bei 1.800€, was ebenso 960€ Renditeverlust ausmacht. Aus eigener Tasche habe ich bezahlt 48x200€ + 4.500€ +960€ = 15.600€

Resümee: Im Falle des smart Konfigurators und meiner ca.Schätzung, ist die Finanzierung und das Leasing Ausgaben- und Einnahmebereinigt um ca. 450€ auf vier Jahre teurer. Weiterhin interessant: Wer mal Leasing und 3+Finanzierung vergleicht - mit der Option das Fzg. nicht übernehmen zu wollen, wird feststellen, dass unter gleichen Parametern (Anzahlung, Rate, Laufzeit, Km-Leistung) das Leasing um einige Prozent günstiger ist.

Habe ich einen Denkfehler, und wenn ja, wo?
Fatzkiste
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 16. Mär 2017, 17:21

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon andre280e » Fr 21. Jul 2017, 20:51

Gruss André
-------------------------------------------
Smart ED 42 Coupe 07/17 bestellt / Lieferung gewünscht 04/18 / Hoffe auf 22kw Lader :lol: Kauf gestrichen und geleast!
Benutzeravatar
andre280e
 
Beiträge: 430
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 19:23

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Anthrax33 » Sa 22. Jul 2017, 09:33

Isomeer hat geschrieben:
@Kadege: Dann eröffne doch am besten einen "smarten" Leasing-Konditionen-Thread.
@Anthrax33: Interessiert mich natürlich ;) . Gern hier für alle (wenn das geht) oder alternativ per pn/mail.

Ich werde mich Montag mal drum kümmern wenn ich in der Firma bin 8-)
C350e T-Modell
Selenitgrau
Benutzeravatar
Anthrax33
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 10:15

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon MineCooky » Sa 22. Jul 2017, 12:48

Wie ist das eigentlich, wie komm ich günstiger weg?
Indem ich schon im Voraus per Leasingrate meine mehrkilometer zahle oder wenn ich die im Nachhinein bei der Rückgabe bezahle?
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3010
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Isomeer » Sa 22. Jul 2017, 12:58

Der Tipp des Verkäufers war: Eher knapp kalkulieren und nachzahlen als auf Nummer sicher gehen und vorfinanzieren.
In Zahlen: 36,73€/1000km Nachzahlung bei Mehrkilometern oder 24,48€/1000km Erstattung bei Minderkilometern.

Oder anders ausgedrückt: Selbst 30.000 Mehr-km kosten gerade mal 1100€ Nachzahlung am Leasingende.
Smart 453 ED - der mit dem Uhren-Bug und mit ohne Vorklimatisierung ;-)
Isomeer
 
Beiträge: 452
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Anthrax33 » So 23. Jul 2017, 15:34

Falls es für unentschlossene interessant sein sollte:
Bei uns gibt es den Ed mit Cool & Audio grad inner Aktion für 119€ mntl.
Nur mal so zu Info. Keine Werbung oder so. Hab ich nichts von...
C350e T-Modell
Selenitgrau
Benutzeravatar
Anthrax33
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 10:15

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste