Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Dachakku » Di 18. Jul 2017, 15:31

andre280e hat geschrieben:
Bisher,5 Fahrzeuge, bei Peugeot immer problemlos. Aber immer einen neuen genommen. Dieses Jahr steht Markenwechsel an. Mal sehen wie es dann läuft.



Macht anscheinend einen Unterschied ob man dem Autohaus weiter treu bleibt und die Dollars dort lässt ...
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2397
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Anzeige

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon driver55 » Di 18. Jul 2017, 16:09

driver55 hat geschrieben:
Und was meinst du mit "Sondergebühr" für Markenwechsler?


Ok, jetzt weiss ich was gemeint ist. Aber, einen Markenwechsel gab's ja erst nach dem 2. Wagen. Beide Male wurdest du aber zur Kasse gebeten...hm...
driver55
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 18:45

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Pfalz-Markus » Di 18. Jul 2017, 17:36

driver55 hat geschrieben:
driver55 hat geschrieben:
Und was meinst du mit "Sondergebühr" für Markenwechsler?


Ok, jetzt weiss ich was gemeint ist. Aber, einen Markenwechsel gab's ja erst nach dem 2. Wagen. Beide Male wurdest du aber zur Kasse gebeten...hm...



Audi - BMW - Audi - Tesla also immer markenwechsel...
Tesla Model S 75D Seit Sommer 2017 und ein I3 kommt im Frühjahr 2018.
Pfalz-Markus
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 30. Mai 2017, 20:28
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Isomeer » Di 18. Jul 2017, 22:52

Huch, viel los hier ;)
Eigentlich richtet sich mein Interesse speziell zu den Gepflogenheiten bei "SMART"-Leasing-Rückgaben.
Wenn dazu echte Erfahrungen vorliegen- bitte immer her damit!

Ich selbst habe vor vielen Jahren diverse Volvos geleast und das war völlig problemlos. Insofern bin ich da völlig offen und das derzeitige Leasing-Sponsoring würde mir den BEV-Einstieg einfach machen.

Was manche übrigens auch irgendwie falsch einschätzen: Auch bei einer Finanzierung und deren erfolgreichem Ablauf (letztlich auch bei einem Barkauf) werden Beschädigungen (deren Definition einen sehr großen Graubereich hat...) bei einer Inzahlungnahme bewertet und abgezogen. Allerdings kann man sich bei Verkauf von Eigentum den Käufer aussuchen, bei einer Leasingrückgabe sieht das naturgemäß etwas anders aus.
Smart 42 ED - der mit dem Uhren-Bug ;-)
Isomeer
 
Beiträge: 432
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Pfalz-Markus » Mi 19. Jul 2017, 05:58

Isomeer hat geschrieben:

Was manche übrigens auch irgendwie falsch einschätzen: Auch bei einer Finanzierung und deren erfolgreichem Ablauf (letztlich auch bei einem Barkauf) werden Beschädigungen (deren Definition einen sehr großen Graubereich hat...) bei einer Inzahlungnahme bewertet und abgezogen. Allerdings kann man sich bei Verkauf von Eigentum den Käufer aussuchen, bei einer Leasingrückgabe sieht das naturgemäß etwas anders aus.



Das genau ist die " Krux" beim Leasing. man ist im Grunde in einer sehr schlechten Verhandlungsposition bei Rückgabe. Das machte dann auch im Nachhinein bei mir scheinbar günstige leasingraten doch unterm Strich teurer. Du hast ja nach allgemeinen Erfahrungen gefragt, und meine sind so , dass ich nie wieder Leasing abschließen werde und nur noch Kauf. Aber das kann jeder halten wie man es mag.

Vielleicht melden sich tatsächlich noch Leute mit Erfahrung beim Smart Leasing....
Tesla Model S 75D Seit Sommer 2017 und ein I3 kommt im Frühjahr 2018.
Pfalz-Markus
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 30. Mai 2017, 20:28
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Fleckenmüller » Do 20. Jul 2017, 09:46

Ich habe meinen Smart ED 451 vorletzte Woche abgegeben. War zwar ein Mietmodell, aber von der Rückgabebewertung ähnlich wie Leasing. Hatte einige Kratzer an "Motorhaube", Kotflügel, sogar eine Delle in der Tridon-Zelle. Wurde zwar alles aufgelistet, zahlen musste ich aber nichts dafür. Bekam sogar noch was raus da ich sie mir pro Jahr 1000 Extra km gutgeschrieben hatten und ich somit nicht über der Kilometergrenze lag.
Also alles ganz easy
Fleckenmüller: Energie aus Sonne,Wind und Wasser - Erzeugung und Nutzung am selben Fleck
Smart ED 451: 2014-2017, Smart ED 453: 2017-20xx, charge :idea: at home - 9kWp PV, charge :idea: at work - 300kWp PV - 22kW BHKW
Benutzeravatar
Fleckenmüller
 
Beiträge: 62
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 10:21
Wohnort: Im Ländle

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon eSmart » Do 20. Jul 2017, 10:01

Man sollte vor Leasing Rückgabe den Wagen zu einem Aufbereiter bringen und eben die typischen Leasing Stellen reinigen/polieren/ausbeulen lassen. Das kostet nicht viel. Keine komplette Aufbereitung, nur eben die typischen Stellen.
Meist versuchen die Autohäuser Geld bei der Rückgabe zu verdienen, oft nicht fair.
In den meisten Fällen unserer gewerblichen Fahrzeuge wollten die Autohäuser Geld. Allerdings haben die die angekreideten Fehler selber nicht behoben und den Wagen so mit "Fehlern" weiter verkauft, ohne Preisnachlass. Plötzlich waren Kratzer und Steinschläge "normal"
Smart ed >50.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 397
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 12:09
Wohnort: 30938 Burgwedel

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Stromfresser » Do 20. Jul 2017, 13:30

Ich hatte bisher schon mehrere Smarts, immer mit der PLUS3-Finanzierung, die auch eine Rückgabemöglichkeit/Quasileasing beinhaltet. Bislang hatte ich das Auto immer rausgekauft, den letzten habe ich zurückgegeben. War völlig problemlos, das Fahrzeug war gut genutzt aber nicht misshandelt. Hier ein Kratzerchen, da ein kleiner Riss im Kofferraumvlies, die Heckklappe ordentlich innen zerschrammelt, aber alles null Problemo. Habe keinen Euro nachgezahlt UND habe auch kein weiteres Auto in dem Autohaus angeschafft - erst jetzt mit ca. 4 Jahren Pause. Vor der Rückgabe habe ich mich eingehend in der Leasingbroschüre informiert und habe nichts am Wagen gemacht ausser ihn ordentlich sauber zurückzugeben.
Stromfresser
 
Beiträge: 23
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 13:58

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Isomeer » Do 20. Jul 2017, 13:56

Das hört sich ja ziemlich positiv an. So kenne ich es auch von Volvo.
Danke euch für die Praxiserfahrungen!

Dass man schon mal ein paar Kleinigkeiten angerechnet bekommt halte ich für OK, es sollte eben nur kein getarntes "Geschäftsmodell" des Leasinganbieters sein.
Dann dürfte das aktuelle Leasingangebot mit dem sehr optimistischen Restwert schon wirklich super für einen Einstieg in e-mobility sein. Aber vielleicht kompensiert Smart mit dem Leasing-Bonbon den fehlenden Schnelllader?
Mir egal, ich brauche den nicht unbedingt.

Vor einigen Jahren stand ich schon mal vor einer ähnlichen Entscheidung. Alfa 159 mit garantiertem Restwert, Leasing vom Hersteller gesponsert. Weil das Auto ja besser als eine C-Klasse und damit extrem wertstabil war. Bzw. sein sollte ;) ...
Nach wenigen Wochen war das Angebot vom Tisch und es soll finanziell ziemlich desaströs für den Hersteller geworden sein, weil die Autos weder neu (-35% als Tageszulassung nicht ungewöhnlich) noch gebraucht zu verkaufen waren.
Damals habe ich zu lange gezögert ;)
Smart 42 ED - der mit dem Uhren-Bug ;-)
Isomeer
 
Beiträge: 432
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Re: Erfahrungen Leasing-Rückgabe?

Beitragvon Anthrax33 » Fr 21. Jul 2017, 09:18

Wenn ihr bei einem seriösem Autohaus kauft solltet ihr auch keine Angst vor solcher Abzocke haben brauchen.

Ich arbeite selber bei einem sehr großen Mercedes Autohaus inkl Smart Center.

Man bekommt bei Auslieferung ein schönes kleines Heftchen wo alle Schäden die drin oder auch nicht drin sind aufgelistet sind. Sogar mit kleinen Löchern in einer Pappschablone wo man am eigenen Auto nachsehen kann ob die Delle zu groß oder noch ok ist. Oder der Steinschlag.
Außerdem ist es heutzutage gängige Praxis das kein Mitarbeiter des Autohauses sondern ein Unabhängiger Gutachter (bei uns Dekra) die Rückgabe durchführt. Aus dem Grund das sich niemand übers Ohr gezogen fühlt.

Ich selber hatte bestimmt schon 7 Leasingautos. Darunter Smarts und MB´s und hatte bisher null Probleme.
Zwei mal habe ich 250€ wegen Tierhaaren bezahlt. Aber das sehe ich auch ein weil die Reinigung wirklich elendig ist.
:lol:
C350e T-Modell
Selenitgrau
Benutzeravatar
Anthrax33
 
Beiträge: 49
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 10:15

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste