Drei Monate mit dem Smart ed

Drei Monate mit dem Smart ed

Beitragvon DaftWully » Sa 1. Jun 2013, 18:24

So, jetzt sind drei Monate rum und rund 2.800 km auf der Uhr.

Der normale Alltag ist eingekehrt will heißen, keine "Sondertouren" mehr sondern "business as usual". Meine Frau fährt ihre täglichen Touren mit Spaß und ich darf am Wochenende ans Lenkrad.

Der Verbrauch pegelt sich jetzt so auf 12 bis 13 kw/100 km ein (ab Steckdose). Bei der bisherigen Witterung haben wir die Heizung so gut wie nie und die Klimanalage noch gar nicht in Betrieb genommen.

Was mir auffällt ist die Gelassenheit, die sich jetzt bei mir einstellt, wenn ich mit dem Smart unterwegs bin. Es ist ja nicht so, als könne man mit dem Ding nicht rasen. Gerade im Stadtverkehr könnte man von Lücke zu Lücke flitzen und mit einem beherzten Tritt aufs Strompedal die Sau rauslassen. Aber denkste. Klar, hin und wieder an der Ampel gehen schon mal die Pferde durch :lol: Man lernt immer besser, was flüssiges Fahren bedeutet vor allem deshalb, weil die Anzeigen im Smart ein perfektes Feedback zur Fahrweise geben. Anders als bei den Benzinern und Dieseln sieht man hier unmittelbar, was eine unruhige Fahrweise "kostet". Die Restweiten- und die Verbrauchsanzeige sind sehr zuverlässig.

Und dann stellt sich noch eine Erkenntnis ein: Wie hohl die Diskussionen um die Reichweite der Elektrofahrzeuge ist. Klar, ein Pharmavertreter mit täglich 800 Kilometer vor der Brust scheidet als potenzieller Treiber aus. Aber der Rest der Repubilk? Mittlerweile wird der Smart nicht mehr sofort geladen, wenn die Restladung der Batterie unter 80 Prozent gesunken ist. Denn es zeigt sich das, was ohnehin jede Statistik bestätigt, Otto Normalfahrzeugführer fährt im Schnitt 40 Kilometer am Tag und die Städter auch teils deutlich weniger.

Daher ist die Reichweitendiskussion für die große Mehrheit höchst akademisch.

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 679
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 20:20
Wohnort: Moers

Anzeige

Re: Drei Monate mit dem Smart ed

Beitragvon Akku » Sa 1. Jun 2013, 19:12

Moin,

danke für den Bericht.

Hast du ne 11kw oder 22 kw Box ? Ladezeiten ?

Gruß
Akku
i3 94Ah ab Sept.2016 :mrgreen:
Benutzeravatar
Akku
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 04:43
Wohnort: Darmstadt-Dieburg

Re: Drei Monate mit dem Smart ed

Beitragvon DaftWully » Sa 1. Jun 2013, 19:28

Ach ja, gute Frage, sollte ich auch erwähnen.

Nix Ladebox, Schukostecker, 230 Volt, 16 Ampere, reicht. Die Nacht ist lang.

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 679
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 20:20
Wohnort: Moers

Re: Drei Monate mit dem Smart ed

Beitragvon BuzzingDanZei » So 2. Jun 2013, 08:57

12 - 13 kWh und das ab Steckdose (inkl. Ladeverluste) klingt aber extrem niedrig. Respekt!!!
Damit dürftest du dann wohl um die 150km weit kommen pro Füllung, oder?
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Drei Monate mit dem Smart ed

Beitragvon smarted » So 2. Jun 2013, 10:20

Mittlerweile wird der Smart nicht mehr sofort geladen, wenn die Restladung der Batterie unter 80 Prozent gesunken ist. Denn es zeigt sich das, was ohnehin jede Statistik bestätigt, Otto Normalfahrzeugführer fährt im Schnitt 40 Kilometer am Tag und die Städter auch teils deutlich weniger.


So ging es mir auch. Absolut genau so. Ich habe am Anfang den Smart jeden Abend angesteckt, damit ich immer die 100km komme, aber jetzt lade ich meist alle 5 Tage mal und ich gucke auch kaum noch auf die Rest-% Anzeige und wenn, dann völlig beruhigt. Die Statistik ist eins, aber nach 5000km kann ich nur eins sagen: nie wieder einen Verbrenner.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Drei Monate mit dem Smart ed

Beitragvon BuzzingDanZei » So 2. Jun 2013, 12:38

Würde ich so für meinen ZOE unterschreiben. Was viele vorher als Problem sehen, ist nachher gar keines mehr. Auch wenn ich erst 1000km mit dem ZOE runter habe nach 12 Tagen.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Drei Monate mit dem Smart ed

Beitragvon Gerald » So 2. Jun 2013, 13:10

DaftWully hat geschrieben:
Daher ist die Reichweitendiskussion für die große Mehrheit höchst akademisch.


Na ja, im Winter mit Heizung kann sich das für viele leider ändern.
Natürlich muss man es immer individuell sehen, das ist klar.

Viele Grüße
Gerald
Opel Ampera
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 497
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: Drei Monate mit dem Smart ed

Beitragvon DaftWully » So 2. Jun 2013, 16:24

BuzzingDanZei hat geschrieben:
12 - 13 kWh und das ab Steckdose (inkl. Ladeverluste) klingt aber extrem niedrig. Respekt!!!
Damit dürftest du dann wohl um die 150km weit kommen pro Füllung, oder?


Ja, im Moment pendelt die Gesamtreichweite so zwischen 150 und 160. Haben wir aber noch nicht ausgereizt und ist auch nicht wirllich nötig.

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 679
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 20:20
Wohnort: Moers

Re: Drei Monate mit dem Smart ed

Beitragvon Blaubär » So 2. Jun 2013, 16:46

DaftWully hat geschrieben:
Ach ja, gute Frage, sollte ich auch erwähnen.

Nix Ladebox, Schukostecker, 230 Volt, 16 Ampere, reicht. Die Nacht ist lang.

DaftWully


Hab grade gelernt, das das dann nur 12A sind.
Fahrzeug: Smart ED 3rd 05/2013, ed design package, Navi, Klima, LED-TFL, Paddels, Tempomat, Glasdach
Blaubär
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 15:18

Re: Drei Monate mit dem Smart ed

Beitragvon DaftWully » So 2. Jun 2013, 18:47

Blaubär hat geschrieben:
DaftWully hat geschrieben:
Ach ja, gute Frage, sollte ich auch erwähnen.

Nix Ladebox, Schukostecker, 230 Volt, 16 Ampere, reicht. Die Nacht ist lang.

DaftWully


Hab grade gelernt, das das dann nur 12A sind.


Durchaus möglich. Habe die Viecher nicht zählen können. Die sind einfach zu schnell. :lol:

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 679
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 20:20
Wohnort: Moers

Anzeige

Nächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste