Beleuchtung

Beleuchtung

Beitragvon Welker66 » Di 8. Nov 2016, 11:43

Hier im Forum wurde die Philips WhiteVision H7/55W empfohlen, es gibt aber auch noch eine Philips Xtreme Vision mit angeblich 130% mehr Licht, kann jemand was zu diese Lampe sagen ?
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 416
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Anzeige

Re: Beleuchtung

Beitragvon Dachakku » So 13. Nov 2016, 15:07

Egal ob du die Philips Extreme oder die Osram Nightbreaker nimmst, das Licht ist in jedem Fall deutlich(!) besser als mit den Serienfunzeln. Der Unterschied zwischen/innerhalb den Premium-Lampen ist weitaus geringer als der Unterschied beim Umrüsten.
Schau was du (bei Ebay) preiswert(er) bekommen kannst.

PS: Licht

Ich habe die Seitenblinker auf (NoName amber) LED umgerüstet und hinten habe ich Osram BAY 15D LED in Positions/Bremslicht drin. Beides ein Gewinn an Helligkeit und eine Einsparung an Strom ;)
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Beleuchtung

Beitragvon luftgekuehlt » Di 15. Nov 2016, 00:03

Dachakku hat geschrieben:
Ich habe die Seitenblinker auf (NoName amber) LED umgerüstet und hinten habe ich Osram BAY 15D LED in Positions/Bremslicht drin. Beides ein Gewinn an Helligkeit und eine Einsparung an Strom ;)

Aber dass durch die Verwendung von nicht ECE-geprüften Beleuchtungseinrichtungen die Betriebserlaubnis Deines Fahrzeugs erlischt und Deine Versicherung deswegen im Falle eines Unfalls nicht zahlen muss, ist Dir schon bewusst, oder?
Smart Fortwo ED (C 451), EZ 01/14, schwarz-silber, mit 22-kW-Bordlader, Schaltpaddles, Sitzheizung, Panoramadach, ...
Benutzeravatar
luftgekuehlt
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 9. Mai 2014, 09:48
Wohnort: Kist (Lkr. Würzburg)

Re: Beleuchtung

Beitragvon Dachakku » Di 15. Nov 2016, 06:12

Du hast 15 Jahre Gefängnis, Kastration und Steinigung vergessen. :roll:

Lass dir mal den Begriff "Kausalität" erklären ...
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Beleuchtung

Beitragvon MineCooky » Di 15. Nov 2016, 11:28

Dachakku hat geschrieben:
Lass dir mal den Begriff "Kausalität" erklären ...


Ich als Versicherung würde damit argumentieren, das ich ja nicht weis, was da noch so verbastelt wurde und eine erloschene Fahrerlaubnis ist eine erloschene Fahrerlaubnis.

Mir erklärt sich ehh nicht, warum man am Blinker bastelt...
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3010
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Beleuchtung

Beitragvon spark-ed » Di 15. Nov 2016, 20:02

Welker66 hat geschrieben:
Hier im Forum wurde die Philips WhiteVision H7/55W empfohlen, es gibt aber auch noch eine Philips Xtreme Vision mit angeblich 130% mehr Licht, kann jemand was zu diese Lampe sagen ?

Für mich war eher die Farbtemperatur entscheidend als die maximale Lumenausbeute.

Wenn man die Daten von der X-treme Vision und der WhiteVision vergleicht, sieht man den Unterschied.
Die X-treme Vision hat eine nominelle Lebensdauer von 450h und eine Farbtemperatur von 3700Kelvin und laut (in Frage zu stellendem) Werbeversprechen 130% Lichtsteigerung gegenüber Standard H7
Die White Vision ebenfalls 450h und eine Farbtemperatur von 4300K ist aber nur mit 60% Lichtsteigerung angegeben.

Das bedeutet, die Glühwendel ist bei beiden vermutlich identisch. Bei der WhiteVision sorgt jedoch ein Farbfilter (Glaskolben ist ganz leicht bläulich bedampft) für eine Reduzierung des langwelligen Rotanteils im Licht.
Bild
Das kostet messtechnisch einige Lumen an Lichtstrom, sorgt aber für eine, ich nenne es mal "frischere" Lichtfarbe.
(Das gelbe VW-Käfer-Bilux-ähnliche Licht wirkt für meinen Geschmack gerade bei einem weissen Auto besonders Retro 8-) )

Da es leider keine superschnelle dynamische Leutweitenregulierung gibt, blendet man beim kräftigen Beschleunigen sowieso jedesmal zwangsläufig den Gegenverkehr. Daher waren mir die paar Lumen weniger Lichtausbeute der WhiteVision gegenüber der X-treme gerade recht.
Nebenbei ist die Ausleuchtung insbesondere im Randbereich (subjektiv) immer noch viel besser als mit den Original H7 Brennern.
Ob das nun die angegebenen 60% Lichtsteigerung sind kann mein Auge nicht so genau erkennen, könnten auch 50% oder 70% sein, da lege ich mich nicht so genau fest :lol:
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Beleuchtung

Beitragvon Welker66 » Mi 16. Nov 2016, 06:24

Ich habe jetzt die WhiteVision drin, das Licht ist anders nicht so gelb. Besser ? oder ob ich einfach trotz neuer Brille sowieso nichts mehr sehe weiß jetzt nicht so recht ;)
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 416
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Re: Beleuchtung

Beitragvon Dachakku » Mi 16. Nov 2016, 06:35

MineCooky hat geschrieben:
Ich als Versicherung würde damit argumentieren..


So schnell erlöscht da nix. Wenn dem so wäre würden im Sommer tausende Familien in Ihren Tourans,etc., zum Ostseeurlaub, in überladenen Wagen, mit erloschener BE fahren weil sie gnadenlos überladen sind.

Um dir die Kausalität an diesem Beispiel kurz zu erklären:

Fährt dieses (irgendein), erheblich(!) , überladenes KFZ einem anderen bei Gefahrbremsung hinten rein, dann könnte, (Könnte theoretisch!!) wenn der Beweis der Überladung erbracht wurde, (aktenkundig), die Versicherung vom VN / Fahrzeugführer Regress fordern weil Bremsweg/Gewicht/Überladung in Kausalität stehen und Fahrlässigkeit vorliegt.



Fährt diesem Wagen ein anderer hinten rein, dann nicht, keine Kausalität zum Gewicht/Bremsweg.

Fährt mir an der Ampel einer hinten rein, dann ist es egal ob mein Blinker mit LED blinkt oder gar völlig außer Funktion ist.


Wohlgemerkt immer ein möglicher Regress, nicht völlige Leistungsfreiheit. Regress kommt meist (fast nur) in der VK zum Tragen wenn der Fahrer bei Trunkenheitsfahrt seinen Wagen geschrottet hat.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Anzeige


Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste