453: H4 LED-Leuchtmittel einbauen - Erfahrungen?

453: H4 LED-Leuchtmittel einbauen - Erfahrungen?

Beitragvon Isomeer » Mi 8. Nov 2017, 13:27

Mit Blick auf das leicht anachronistische H4-Abblendlicht könnte man ja auf die Idee kommen, auf LED-Leuchtmittel mit H4-Sockel umzurüsten.
Die grundsätzlichen Erfahrungen dazu lesen sich z.B. bei Amazon durchweg gut bis euphorisch. Die Kosten sind überschaubar.

Was ich mich/euch frage:
Gibt es dazu beim 453 schon Erfahrungen? Könnte ja smart-spezifisch schon etwas besonders sein.
Einbauplatz inkl. Kühlkörper (je nach Leuchtmitel unterschiedlich), Wärmeabfuhr, Fehlermeldungen etc.

Ist natürlich alles nur im nicht-öffentlichen Bereich oder per Einzelabnahme zugelassen.
Die Diskussion müssen wir hier nicht führen ;)
Smart 453 ED - der mit dem Uhren-Bug, mit ohne Vorklimatisierung und mit einer Smart Control-App, die nur zufällig mal funktioniert :(
Isomeer
 
Beiträge: 464
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Anzeige

Re: 453: H4 LED-Leuchtmittel einbauen - Erfahrungen?

Beitragvon Dachakku » Mi 8. Nov 2017, 14:39

Als Anregung such mal im ZOE Bereich, da hat einer vor ca. einem Jahr auf LED umgerüstet und das mit sehr gutem Ergebnis. Kaum Streulicht, gute Fahrbahnausleuchtung. Ich weiß aus dem Kopf aber nicht ob H7 oder H4. Thread mit Foto, alles super.

Beim 451 ist leider hinten sehr wenig Platz hinter der Staubkappe für die H7 , no Way. Man müsste ohne Kappe fahren. Will ich aber nicht sonst hätte ich schon LED drin....


PS: Wetten, dass von irgend jemandem der "Zeigefinger" kommt ?
Zuletzt geändert von Dachakku am Mi 8. Nov 2017, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: 453: H4 LED-Leuchtmittel einbauen - Erfahrungen?

Beitragvon Isomeer » Mi 8. Nov 2017, 14:42

Danke. Ja, aus dem Zoe-Bereich habe ich die Idee geklaut ;)
Zoe hat zwar H7, aber die LED-Leuchtmittel gibt es auch in H4.
Ich sehe nur ein Restrisiko bei den Smart-spezifischen Rahmenbedingungen wie ausreichendem Platz für den Einbau, thermische Gesundheit, Fehlermeldung etc.
Mit dauernd bimmelnder Fehlermeldung oder geschmolzenen Reflektoren will ich ja auch nicht unterwegs sein :roll:
Smart 453 ED - der mit dem Uhren-Bug, mit ohne Vorklimatisierung und mit einer Smart Control-App, die nur zufällig mal funktioniert :(
Isomeer
 
Beiträge: 464
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Re: 453: H4 LED-Leuchtmittel einbauen - Erfahrungen?

Beitragvon Dachakku » Mi 8. Nov 2017, 14:45

Der Reflektor bleibt kälter. Keine Sorge. CAN Überwacht dürfte da auch nix sein. Weitaus problematischer sind die Qualitätsstreuungen der gefühlten 50 verschiedenen LED Hersteller. Daher auch mein Hinweis auf den Thread. Wenn schon dann genau die LED. War das nun H4 oder H7 ?

Die Thermik wird die LED hinten an den Kühlbändern los. Die Typen mit den Kühlkörpern passen doch eh nirgends rein.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: 453: H4 LED-Leuchtmittel einbauen - Erfahrungen?

Beitragvon Isomeer » Mi 8. Nov 2017, 14:48

CAN zwar nicht direkt am Leuchtmittel, aber eine Strommessung/Überwachung über die Steuergeräte hat doch heute jeder Lada.
Oder meldet der 453 den Ausfall eines Leuchtmittels nicht? Wäre für die Sache eher dienlich.
Smart 453 ED - der mit dem Uhren-Bug, mit ohne Vorklimatisierung und mit einer Smart Control-App, die nur zufällig mal funktioniert :(
Isomeer
 
Beiträge: 464
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Re: 453: H4 LED-Leuchtmittel einbauen - Erfahrungen?

Beitragvon Dachakku » Mi 8. Nov 2017, 14:58

Isomeer hat geschrieben:
aber eine Strommessung/Überwachung über die Steuergeräte hat doch heute jeder Lada.


Ihr fahrt einen ganzen (44) , bzw. halben Twingo (42) . Hat den Vorteil, ihr könnt alle Details in den entsprechenden Foren nachfragen.

Der ED hat lediglich einen anderen Hubraum :lol:

Gruß, Heiko
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: 453: H4 LED-Leuchtmittel einbauen - Erfahrungen?

Beitragvon m.baumgaertner » Sa 11. Nov 2017, 12:32

ich habe gestern in der Bedienungsanleitung des 453ED ForFour geblättert. Da ist eine Anleitung wie man die Birnen wechseln kann. Ich würde dann mal annehmen, dass man da andere H4 Lampen reinmachen kann für Fern- und Abblendlicht.

Bzgl. LED Lampen schweigen die sich aus..
Benutzeravatar
m.baumgaertner
 
Beiträge: 262
Registriert: So 2. Jul 2017, 13:15
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: 453: H4 LED-Leuchtmittel einbauen - Erfahrungen?

Beitragvon Dachakku » Sa 11. Nov 2017, 15:08

m.baumgaertner hat geschrieben:
ich habe gestern in der Bedienungsanleitung des 453ED ForFour geblättert....Bzgl. LED Lampen schweigen die sich aus..


Das wäre ja noch schöner wenn der Hersteller gleich einen "Nicht SVZO konformen Umbau" beschreiben würde :lol:
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: 453: H4 LED-Leuchtmittel einbauen - Erfahrungen?

Beitragvon Isomeer » So 12. Nov 2017, 00:14

Habe bei dem Mistwetter heute noch mal etwas Marktanalyse betrieben.
Die H4-LEDs gibt es im Wesentlichen in zwei Ausführungen: Mit Lüfter hintendran (rund 25€/Paar) sowie lüfterlos, dann aber mit externer Vorschalt-Elektronik und zum doppelten Preis.

In einer Amazon-Rezension zu letzteren wurde auch der erfolgreiche Betrieb in einem 451 bestätigt. Bezeichnung: "H4 LED Scheinwerferlampe 12V Koyoso Autoscheinwerfer Birnen Kit 6000LM 24V LKW Glühbirne Kaltweiß".
Lustig: Im Werbetext steht 50W je Leuchtmittel, in einer Verkäufer-Antwort 22W. Das glaube ich auch eher ;)

Frage: Kann hier jemand beurteilen, ob der verfügbare Platz hinter den Scheinwerfern beim 451 und 453 vergleichbar ist?

Ansonsten werde ich vielleicht mal ein Paar bestellen. Spätestens in unserem alten Blauwal (Galaxy) ist Platz genug und mehr Licht kann der auch gebrauchen. Und vielleicht passen die ja elektrisch und mechanisch auch in den 453.
Smart 453 ED - der mit dem Uhren-Bug, mit ohne Vorklimatisierung und mit einer Smart Control-App, die nur zufällig mal funktioniert :(
Isomeer
 
Beiträge: 464
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Re: 453: H4 LED-Leuchtmittel einbauen - Erfahrungen?

Beitragvon Dachakku » So 12. Nov 2017, 10:28

Also im 451 geht so wie nix hinter den H7 Steckkontakten. Nur mit weg gelassener Staubkappe. Es wäre ggf. möglich den LED Typ mit dem Geflecht als Kühlung rein zu bekommen, aber gesichert sehe ich das nicht. Die Staubkappe liegt auf ca. dem gleichen Niveau wie das Ende des Steckers auf der H7.

Ich wäre daher vorsichtig beim Lesen obiger Aussage ! Rein passt JEDE LED Bauform in das Abblendlicht(!), hab ja schon welche in der Schublade und probiert, es steht nur die nur die Frage im Raum:

Wurde der o.a. Umbau Mit oder OHNE Schutzkappe realisiert ?


@ Fernlicht, DA passen NUR welche mit Geflecht, keine mit massivem Kühlkörper, weil die Schutzkappenöffnung nicht Mittig zentriert hinter der H7 sitzt !

2 Paar Schuhe - beachten !
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Anzeige

Nächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste