451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

Beitragvon DailyEdriver » Di 4. Jul 2017, 20:32

Habe mir nach 3 Jahren 451 ED Cabrio den 453 ED mal als 5 Sitzer angeschaut.
Sieht innen doch sehr ähnlich wie der Renault Twingo aus, da werde ich mir auch auf Grund der weiterhin schwachen Reichweite unter 200km jetzt wohl oder übel den Renault Zoe kaufen.

Habe grad mal geschaut - den gibt es mit 240km Range für schlappe 15k als Jahreswagen.
Der E-Motor hat sich in allen Bereichen gegen den Atemluft vernichtenden und Giftstoff generierenden Explosionsmotor durgesetzt. Wenn Porsche es schafft, den Mythos eines Porsche 911 mit Elektromotoren zu generieren ist die Misson E-Motor beendet.
DailyEdriver
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 22:35

Anzeige

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

Beitragvon MineCooky » Mi 5. Jul 2017, 05:14

DailyEdriver hat geschrieben:
Habe grad mal geschaut - den gibt es mit 240km Range für schlappe 15k als Jahreswagen.


Das ist dann der kleine Akku, der kommt KEINE 240km weit, real sind 130km. Für reale 250km brauchst Du die Zoe mit dem großen Akku.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

Beitragvon Dachakku » Mi 5. Jul 2017, 07:27

Die 40er Zoe kostet NEU (ab) runde 21.000 Euro netto nach Abzug Prämie . Siehe Mobile.de
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

Beitragvon Karlsson » Mi 5. Jul 2017, 12:04

MineCooky hat geschrieben:
Das ist dann der kleine Akku, der kommt KEINE 240km weit, real sind 130km.

Im tiefen Winter ca 100, im Sommer auch 170 bei nicht zu schneller Fahrt. Darüber hinaus mit alle Register ziehen.
Würde bei dem Preis auf jeden Fall den großen Akku nehmen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12822
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

Beitragvon DailyEdriver » Mi 5. Jul 2017, 12:05

Dann werde ich lieber den 451 noch zwei Jahre weiter fahren. 21kEur ist mir zu viel fuer einen Kleinwagen, so kurz vor dem Showdown der sich 2018 auf dem Elektroauto Markt abspielen wird.
Der E-Motor hat sich in allen Bereichen gegen den Atemluft vernichtenden und Giftstoff generierenden Explosionsmotor durgesetzt. Wenn Porsche es schafft, den Mythos eines Porsche 911 mit Elektromotoren zu generieren ist die Misson E-Motor beendet.
DailyEdriver
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 22:35

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

Beitragvon Karlsson » Mi 5. Jul 2017, 12:13

Model 3 und den überarbeiteten Leaf?
Mehr kommt 2018 doch nicht wirklich. Das "Feuerwerk" geht doch eher mit den VW (+Seat/Skoda Derivate), Mercedes und Audi los. Ab 2019. Und wenn es 2020 würde, wäre das auch nicht verwunderlich.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12822
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

Beitragvon MineCooky » Mi 5. Jul 2017, 13:09

Das es immer noch Leute gibt die einen Smart mit einem Leaf oder einem Model 3 vergleichen :roll:
Die sind schön klein, wie der Smart :thumb:

Vergleichst Du sonst auch den VW UP! mit einem Passat? ...
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

Beitragvon Dachakku » Mi 5. Jul 2017, 13:17

Wobei der 44 an sich kein Smart mehr ist, der passt eher in die Schiene der ZOE oder vom UP - und der UP ist an sich nicht vergleichbar mit dem 42 !

Der 42 hat an sich ein Alleinstellungsmerkmal, daher preislich auch irgendwie außen vor.

Sehe ich also den 44 vs. 400er ZOE, dann stehen sich in dem Fall zwei mehr oder weniger gleiche Preise ggü, nur eben die ZOE kommt REAL 300km weit - und ~ der Preis wie für einen 44 mit REAL 120km .

Die UP Preise hab ich momentan nicht im Film, den sehe ich aber ggü. dem 44 als die bessere Wahl an, obwohl ich nie ein Up-Fan war.

PS:

Bitte nicht die Listen-Fantasiepreise sehen, Renault hat aktuell einen niedrigen Strassenpreis und bei VW soll es wohl momentan auch so sein.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

Beitragvon Karlsson » Mi 5. Jul 2017, 13:34

MineCooky hat geschrieben:
Das es immer noch Leute gibt die einen Smart mit einem Leaf oder einem Model 3 vergleichen :roll:
Die sind schön klein, wie der Smart :thumb:
Vergleichst Du sonst auch den VW UP! mit einem Passat? ...

Was soll der blöde Vorwurf? Ich habe garnichts verglichen, bin lediglich auf den erwarteten "Showdown" eingegangen.

@Mod
Bitte beide Beiträge löschen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12822
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

Beitragvon MineCooky » Mi 5. Jul 2017, 14:01

Der ForTwo ist nach wie vor recht einmalig. Andere halten sich nicht. Das sie letztendlich mit dem ForTwo aber auch wieder unter die 10.000€ kommen müssen weis Smart, das ist ja auch schon an der Tendenz vom ED4 zu sehen, der ist deutlich günstiger als der ED3, man muss auch sehen das man beim Smart den Akku bereits gekauft hat. Bei der Zoe kommt noch monatlich eine Miete von mindestens 65€, das sind im Jahr auch schon wieder 780€ die der Smartfahrer nicht bezahlen musste. Und der Smart zickt auch nicht so wie die Zoe ;)
Auch wenn die beiden mittlerweile sehr stark miteinander verwandt sind, der Smart ist eindeutig die bessere Zoe :D
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast