Fiat 500e - Wer fährt bereits einen California ?

Alle anderen Elektroautos

Re: Fiat 500e - Wer fährt bereits einen California ?

Beitragvon Volker M. » Do 16. Nov 2017, 09:33

500eKLE hat geschrieben:
Volker M. hat geschrieben:
..........Darf man erfahren was der 500e Spaß gekostet hat...


Ich weis natürlich nicht, ob hier Werbelinks erlaubt sind, haben ja noch nicht so viel Erfahrung mit dem Lieferanten, kleinster Betrieb, die Übergabe war schon mal sehr freundlich und hilfsbereit. Will Anfang Dez. wieder in die Staaten zum Einkaufen.... 1 Jahr Garantieversprechen auf alles, mal sehen, ob es was bringt, Restrisiko bleibt immer....

Aus NL, Culemborg bei Ton ;)


Der 500er Fiat von der Fahrzeugübergabe am 31.10.2017 kenn ich doch von irgendwoher... :wink:
http://www.fiat500e-ton.nl/afleveringen.php
Benutzeravatar
Volker M.
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 12. Okt 2017, 18:58
Wohnort: 74855 Haßmersheim

Anzeige

Re: Fiat 500e - Wer fährt bereits einen California ?

Beitragvon Derdater61 » Sa 18. Nov 2017, 13:12

Hi,da ich in Düsseldorf wohne ,nutze ich die Säulen der Stadtwerke.
Nun habe ich bei mindestens an 3 Standorten kein Ladeerfolg.Ich glaube die Säulen Hennekamp,Rheinturm und Berliner Allee haben ein Problem mit Typ 2 auf 1?Ich sehe das auf der Berliner Allee ein Miev im juli geladen worden ist.
Gibt es da Probleme? Kabel oder anderes.
Gruß D
Derdater61
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 23:27

Re: Fiat 500e - Wer fährt bereits einen California ?

Beitragvon fiat500 » So 19. Nov 2017, 10:06

Hallo

in 14 Tagen kommt der nächste 500e nach Franken :D

Es ist ein Grauer mit 25.000 Km und EZ 7.14

Er kommt aus Privatleasing , die Abdates wurden erledigt.

Er braucht nur noch schöne Felgen und Zierstreifen.

Hat schon einer einen Bauernhaken an seinenem Kleinen verbaut ?

Bei mir hat jedes Auto eine AHK (Auch der Bertone Sportwagen )

MfG Stefan
fiat500
 
Beiträge: 3
Registriert: So 19. Nov 2017, 09:46

Re: Fiat 500e - Wer fährt bereits einen California ?

Beitragvon kargen » So 19. Nov 2017, 12:56

fiat500 hat geschrieben:
Hallo


Hat schon einer einen Bauernhaken an seinenem Kleinen verbaut ?

MfG Stefan



Hi,

noch nicht! Aber da wollte ich mal vorstellig werden mit meinem Anliegen...

https://ahk.beeken-online.com/Anhaenger ... 1bf9180b47

Gruß Karsten
BMW i3 94Ah ProtonicBlue
Fiat 500e California Grau Metallic
kargen
 
Beiträge: 72
Registriert: Di 18. Okt 2016, 15:46
Wohnort: NRW

Re: Fiat 500e - Wer fährt bereits einen California ?

Beitragvon Misterdublex » So 19. Nov 2017, 13:27

Derdater61 hat geschrieben:
Hi,da ich in Düsseldorf wohne ,nutze ich die Säulen der Stadtwerke.
Nun habe ich bei mindestens an 3 Standorten kein Ladeerfolg.Ich glaube die Säulen Hennekamp,Rheinturm und Berliner Allee haben ein Problem mit Typ 2 auf 1?Ich sehe das auf der Berliner Allee ein Miev im juli geladen worden ist.
Gibt es da Probleme? Kabel oder anderes.
Gruß D


Habe zwar keinen California, aber ist das ein Typ2 -> Typ1-Kabel welches auf 32 A codiert ist?
Wenn nein, manche Säulen in Düsseldorf lehnen 20 A codierte Kabel ab.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fiat 500e - Wer fährt bereits einen California ?

Beitragvon Elektro-Bomber » Di 21. Nov 2017, 18:34

Hi Karsten,
kargen hat geschrieben:
noch nicht! Aber da wollte ich mal vorstellig werden mit meinem Anliegen...
https://ahk.beeken-online.com/Anhaenger ... 1bf9180b47
Gruß Karsten


Bin gespannt ob Dir dafür einer den Segen erteilt, zumindest das Owner's Manual gibt keine Empfehlung dafür.
Ansonsten gilt es aber die Hinweise ab Seite 348 zum Thema Loading zu beachten.


Gruß, Andy.
Benutzeravatar
Elektro-Bomber
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 28. Sep 2017, 10:16

Re: Fiat 500e - Wer fährt bereits einen California ?

Beitragvon Elektro-Bomber » Di 21. Nov 2017, 19:05

Hallo an die 500e Fangemeinde,
diepro10 hat geschrieben:
Hallo zusammen,
ich pflege hier eine Liste der Fiat 500e California, die bereits auf der Straße sind.
Bitte meldet mir, wenn ihr bereits einen zugelassen habt (bitte neuen Beitrag mit Euren Angaben anhängen).

gern will ich diesem Aufruf endlich nachkommen.
Hab die Kiste mit 21.000 km gekauft und seit Anfang September zugelassen, Standort ist Frechen (im Kölner Westen) der Rest der gefragten Infos findet sich dann hier:
https://www.goingelectric.de/garage/elektro-bombers-ElektroBomber/1464/

Auf den Geschmack gekommen bin ich übrigens durch eine Probefahrt mit einem von manieks drei 500e's, von denen einer mal zum Verkauf stand. Lese seit August hier fleissig mit und bin sehr dankbar dass es dieses Forum gibt, wodurch ich einiges an nützlichen Informationen dieses Fzg. betreffend im Vorfeld sammeln konnte, bevor ich mich dann zum Kauf entschloss.

Nachdem ich nun schon ein paar Erfahrungen sammeln konnte, wirds Zeit zu versuchen der Community etwas zurück zu geben und sei es auch nur in Form von etwas mehr Beteiligung.

Gruß, Andy.
Benutzeravatar
Elektro-Bomber
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 28. Sep 2017, 10:16

Re: Fiat 500e - Wer fährt bereits einen California ?

Beitragvon diepro10 » Di 21. Nov 2017, 23:55

Hallo Elektro-Bomber,
Du hast in der Garage zu Deinem Fahrzeug viele gute Details zur Technik des Fahrzeugs angegeben. Hast Du Kontakte zu Bosch?
Bzgl. Ladegerät habe ich bisher nur von 6,6kW (nicht von 7,4kW) gelesen. Ich denke mein Fahrzeug lädt an Ladestationen vom Typ2-22kW nur mit 6,6kW.
Wäre super, wenn Du ein Feedback geben könntest.
Gruß, Dieter
Smart ed: Baujahr 10/2014 - Kaufbatterie - gekauft als Jahreswagen 12/2015
Fiat 500e California: Baujahr 7/2014 - gekauft 01/2017
Benutzeravatar
diepro10
 
Beiträge: 48
Registriert: Do 10. Dez 2015, 17:52
Wohnort: Nürnberg

Re: Fiat 500e - Wer fährt bereits einen California ?

Beitragvon Elektro-Bomber » Mi 22. Nov 2017, 18:13

Hallo Dieter,
deine Vermutung ist zutreffend.

Davon abgesehen ist mir auch schon aufgefallen, dass hier im Forum fast überall die Rede von 6,6 kW Ladeleistung ist.
Historisch gewachsen kommt das vermutlich aus dem Ursprungsland des 500e, durch die Limitierung im US Stromnetz zustande, die in weiten Teilen mit 110/220V bei max. 30A dort die Standardversorgung darstellt und daher als Basis zur Kalkulation diente.
Die wenigen dort verfügbaren Anschlüsse mit 240V/ 50A sind ja eher die Ausnahme, daher gilt also dort typischer Weise:
220V x 30A = 6,6 kW
Bei uns in Deutschland dagegen beträgt der aktuelle, also seit 2009 gültige Standard für die Netzspannung 230(+-23) V. Der Maximalstrom ist durch den Typ-1 Stecker auf 32 A bei genau einer Phase begrenzt. Macht daher:
230 x 32 A = 7,36 kW, also aufgerundet 7,4 kW.

Gemäß meiner Spec. Angabe von 7,667 kW, verfügt der Charger also noch über kleine Reserven nach oben hin, was aufgrund von möglichen Spannungsschwankungen innerhalb der Spezifikationen der Netzspannung auch sinnvoll ist.
Daher gilt für mich in Europa der Wert von 7,4 kW als das Maß der Dinge, bei der Angabe der möglichen Ladeleistung des 500e.

Dass diese Leistung aufgrund des BMS und der Ladekurve nicht über die gesamte Ladedauer anliegt, um die Zellen zu schonen und auszubalancieren, steht ja auf einem ganz anderen Blatt.
Hier wirken sich unterschiedliche Strategien natürlich unterschiedlich stark auf die Ladezeit aus, was den Vergleich zwischen verschiedenen Fahrzeugen trotz ähnlicher Eckdaten ad Absurdum führt. Dafür gibt es ja schließlich die viel eingängigere Möglichkeit die absoluten Ladezeiten miteinander zu vergleichen.

Dies ist nur als Hinweis gedacht für den Fall, dass hier einmal mehr versucht werden soll, über die tatsächlich aufgewendete Ladezeit und den verbrauchten Strom rückwärts gerechnet als Gegenbeweis für die niedrigere Auslegung der Leistung des Chargers zu fungieren.
Hierbei würden dann nämlich aus meiner Sicht der Dinge Äpfel mit Birnen verglichen.

Und das obwohl Du zwar damit recht hast, dass Du über die Ladedauer von 3,6 h für angeblich 24 kWh auf durchschnittlich 6,6 kWh kommst. Aber eben nur durchschnittlich, also unter Missachtung oben erwähnter Strategien.

Ich hoffe trotz des vielen Geschwurbels ist die Kernaussage nicht verloren gegangen.

Gruß, Andy.
Benutzeravatar
Elektro-Bomber
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 28. Sep 2017, 10:16

Re: Fiat 500e - Wer fährt bereits einen California ?

Beitragvon Fritzchen-66 » Do 23. Nov 2017, 04:48

kargen hat geschrieben:
fiat500 hat geschrieben:
Hallo


Hat schon einer einen Bauernhaken an seinenem Kleinen verbaut ?

MfG Stefan



Hi,

noch nicht! Aber da wollte ich mal vorstellig werden mit meinem Anliegen...


Gruß Karsten


Ich überlege auch für meinen FD (Segeljolle mit 6m Länge) die Kupplung zu montieren.

Gruß Carsten
2* 80kW: in Michigan mit Fiat 500e unterwegs, Smart Roadster steht in München
Benutzeravatar
Fritzchen-66
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 03:04
Wohnort: Lake Orion, Mi USA

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste