Re: Brennstoffzellenautos-Sie kommen doch!(Tankstelle in Tir

Alle anderen Elektroautos

Re: AW: Re: Brennstoffzellenautos-Sie kommen doch!(Tankstell

Beitragvon ATLAN » So 30. Nov 2014, 20:27

Joe-Hotzi hat geschrieben:
Ein Knopf auf der linken Seite des Lenkrades ermöglicht es, mit Druckluft die BSZ auszublasen, um Wasserflecken und Einfrieren zu verhindern ... :lol:


:shock: Sehr Praxistauglich, solche Prozeduren müssten vom Fahrzeug eigentlich automatisiert durchgeführt werden, wenn nötig. Entweder ist der Bericht hier ungenau, oder bei Toyota hat da wer kräftig gepennt.... :roll:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Anzeige

Re: AW: Re: Brennstoffzellenautos-Sie kommen doch!(Tankstell

Beitragvon xado1 » So 30. Nov 2014, 20:28

Joe-Hotzi hat geschrieben:


Unbekannt ist, wie haltbar die ersten Autos werden. Ein Sprecher des US-Energieministeriums, sprach davon, dass Toyotas Brennstoffzellen-Stacks 2011 mindestens 2.500 Stunden oder 75.000 Meilen hielten. Heute gibt Toyota 8Jahre /100.000ml Garantie auf den H2-Antriebsstrang. Allerdings dürfte ein (kalkulierter) Komponententausch bei den wenigen in den nächsten Jahren geplanten Kfz auch nicht ins Gewicht fallen ...

Isehe ich in ihnen nicht.


also die symbio zelle hat 10.000stunden garantie,entspricht 50.000kw/h,bei 16kw/h verbrauch entspricht das mehr als 300.000km.
momentan kostet die zelle noch 13.000.-euro
http://www.symbiofcell.com/index.html
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Brennstoffzellenautos-Sie kommen doch!(Tankstelle in Tir

Beitragvon redvienna » So 30. Nov 2014, 20:54

http://de.wikipedia.org/wiki/Elektroauto

(PS: Dort gibt es tolle historische Fotos von E-Fahrzeugen, sogar das erste E-Auto von 1881 ist abgebildet.)

Unter Wirkungsgrad ist ein sehr genauer Vergleich nachzulesen.

Auch für Benzinherstellung und Lieferung !

:!:
Zuletzt geändert von redvienna am So 30. Nov 2014, 21:07, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: AW: Re: Brennstoffzellenautos-Sie kommen doch!(Tankstell

Beitragvon Joe-Hotzi » So 30. Nov 2014, 20:59

xado1 hat geschrieben:
also die symbio zelle hat 10.000stunden garantie ...

Da fehlt mir der reale Preis, um das einordnen zu können - wo finde ich Deine zitierte Angabe? Dein algemeiner Link ergibt für mich nur eine "Market Vision" :roll: - oder habe ich etwas übersehen? Einen H2-BSZ-Shop mit Preisangaben habe ich jedenfalls nicht gefunden ...

xado1 hat geschrieben:
...entspricht 50.000kw/h ...

:?:

xado1 hat geschrieben:
bei 16kw/h verbrauch entspricht das mehr als 300.000km.

Nicht nur Deine Einheiten, auch die (vermutlichen) Verbrauchszahlen sind irgendwie fragwürdig.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1101
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Brennstoffzellenautos-Sie kommen doch!(Tankstelle in Tir

Beitragvon xado1 » So 30. Nov 2014, 21:39

auch wenn dir die einheiten fehlen,das ist der momentane preis.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Brennstoffzellenautos-Sie kommen doch!(Tankstelle in Tir

Beitragvon Karlsson » Mo 1. Dez 2014, 00:14

Ich hab die letzten Neuerungen bei den Brennstoffzellen jetzt nicht mehr verfolgt. Aber vor ein paar Jahren waren sie so weit, dass es eine Art Aufladung per Kompressor gab, um genügend Leistung aus der Brennstoffzelle zu holen.
Bei den reellen Betriebstemperaturen entstanden dann auch Stickoxide und beim Luft-Auslass wurde ein Schalldämpfer benötigt.

Ist das nicht toll, dass man dann elektrisch fahren kann und hat trotzdem wieder diese ganzen Teile an Bord, die die Werkstatt dann fleißig für teuer Geld tauschen kann und es gibt auch wieder Abgas... all diese Dinge, die beim Elektroauto fehlten, um ein richtiges Auto zu sein - Fool Cell - ja das hat Zukunft! :lol:

Der Typ aus der E-Golf Werbung hatte dem Tankmann ja schon so traurig tschüß gesagt...irgendwann kommt er dann glücklich mit dem Toyota wieder - da bin ich wieder, H2 zuhause geht nicht. Ihr seit doch hoffentlich eine der 16 Tankstellen in Deutschland, an denen es Wasserstoff gibt?!? :lol: :lol:
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12827
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Brennstoffzellenautos-Sie kommen doch!(Tankstelle in Tir

Beitragvon Joe-Hotzi » Mo 1. Dez 2014, 10:06

redvienna hat geschrieben:
http://de.wikipedia.org/wiki/Elektroauto
(PS: Dort gibt es tolle historische Fotos von E-Fahrzeugen, sogar das erste E-Auto von 1881 ist abgebildet.)

Ich finde es gut, dass Du mittlerweile nicht nur die Jubelpresse liest.

redvienna hat geschrieben:
Unter Wirkungsgrad ist ein sehr genauer Vergleich nachzulesen.
Auch für Benzinherstellung und Lieferung !
:!:

Ja, auch die Verlinkung zu Tank-to-Wheel + Well-to-Tank = Well-to-Wheel, auf die ich immer wieder hinweise, wird da angesprochen.

Und wenn da für die Elektrolyse (als vermeintlich ökologische Alternative zur derzeit üblichen Dampfreformation aus Erdgas) steht: "Zusammen mit dem Stromerzeugungswirkungsgrad der Brennstoffzelle von etwa 60 % ergeben sich Verluste von etwa 61 % auf dem Weg vom Stromerzeuger bis zum Antriebsmotor im Fahrzeug. Für den selben Weg betragen die Lade- und Entladeverluste eines Lithim-Ionen-Akkumulators lediglich 10 bis 20 % ", dann heißt das für mich nichts anderes, als dass das H2-Auto Well-to-Wheel wirkungsgradmäßig etwa auf dem Level des Verbrennerautos landet - bei etwa 13% ... :roll:
Auf Langstrecke /im optimalen Betriebsbereich dürfte ein Kfz mit Verbrennungsmotor und Erdgasspeicher effizienter sein ...

Da die Verluste physikalisch bedingt (nicht etwa durch unausgereifte, stark verbesserungsfähige Technologien) entstehen, wird meine Skepsis gegenüber dem mobilen Einsatz von H2 immer wieder bestätigt ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1101
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Brennstoffzellenautos-Sie kommen doch!(Tankstelle in Tir

Beitragvon p.hase » Mi 10. Dez 2014, 22:49

Fool Cell cars sind DOA. hier eine schöne zusammenfassung: http://jpwhitenissanleaf.com/2014/12/04 ... he-future/
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5441
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Brennstoffzellenautos-Sie kommen doch!(Tankstelle in Tir

Beitragvon Basslo » Fr 12. Dez 2014, 10:51

Ich halte von dieser Technik überhaupt nichts. Ein Brennstoffzellenauto mit Wasserstoff ist viel zu ineffizient als würde sich das rentieren. Kann mir auch nicht vorstellen dass jemand so ein Auto kauft wenn die Kosten /km ähnlich sind wie von nem Diesel aber das Auto um eingies teurer ist mit keiner Infrastruktur fürs Tanken dahinter.
Lieber das Geld für den Ausbau einer Wasserstoffinfrastruktur nehmen und in andere alternative Antriebstechnik stecken. Bei den zig Millionen was das Kostet würde man schon weit mit ner anderen Technologie kommen.
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016
Photovoltaikanlage 6,7 kWp
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 181
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 10:00
Wohnort: Österreich

Re: Brennstoffzellenautos-Sie kommen doch!(Tankstelle in Tir

Beitragvon Pontijack 60 » Mi 14. Jan 2015, 21:24

redvienna hat geschrieben:
We will see. ;)


YOU will see !! not we :lol: :lol: :lol:

Jack Ponti
Ein gewissenhafter Straßenkehrer kann dem Menschen mehr nützen als ein schlechter Arzt.
Fluence seit 10.07.2014 und sehr zufrieden :) Betriebskosten per Km ca. 19 ct. :lol:
Benutzeravatar
Pontijack 60
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 10:31
Wohnort: Thal Vorarlberg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste