Tesla Semi

Alle anderen Elektroautos

Re: Tesla Semi

Beitragvon phonehoppy » Mi 29. Nov 2017, 08:48

Langsam aber stetig hat geschrieben:
Auf der Schiene ist zumeist die Kapazität schon ziemlich ausgenutzt...


Das mag sein, aber wenn dort die gleiche Innovationsfreude wie im Straßenverkehr herrschen würde, wären wir im Schienenverkehr längst weiter und damit auch besser bedient.

Technisch gesehen sind autonom fahrende Züge oder Güter-Triebwagen für kleine und flexible Transportaufträge viel günstiger und leichter zu realisieren, als autonom fahrende Lastwagen im Straßenverkehr. Auch die zentrale Verkehrsleitung ist im Schienenverkehr wesentlich einfacher. Dazu kommt noch, dass der Schienenverkehr schon großenteils elektrifiziert ist, womit die ganzen Kosten, Probleme und Ressentiments aufgrund des Batteriebetriebs eines schweren LKW völlig wegfallen.

LKW-Transport wäre nur noch auf Kurzstrecken notwendig, und damit könnten sowohl Fracht- als auch Batteriekapazität und Fahrleistungen - und damit auch die Gesamt-Fahrzeugkosten für solche LKW weit unter dem gehalten werden, was ein Tesla Semi kosten soll. Aber Schiene ist ja „uncool“, und so beschäftigt sich auch keiner damit, was man da verbessern könnte.
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 525
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Anzeige

Re: Tesla Semi

Beitragvon wp-qwertz » Mi 29. Nov 2017, 12:56

DHL-bestellt-zehn-Tesla-Electric-Sattelzugmaschinen
https://www.heise.de/autos/artikel/DHL- ... 03982.html
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4111
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Tesla Semi

Beitragvon fbitc » Mi 29. Nov 2017, 14:03

Genauer gesagt...
DHL Supply Chain, die amerikanische Auftragslogistikfirma der Deutsche Post DHL Group
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3770
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Tesla Semi

Beitragvon Super-E » Mi 29. Nov 2017, 16:50

Ich würde den Wechselakku nicht abschreiben. Wenn man sich z.B den EForce anschaut, dann hat der de facto einen "Wechselakku". Platz sollte wahrlich nicht das Problem sein und das Mehrgewicht für ein Wechselsystem sicherlich auch nicht. Problem ist lediglich die nötige Absprache der Hersteller - und wenn man sich anschaut wie schwierig es ist einen Ladestandard zu definieren - hui. Natürlich müsste der Standard so sein, dass er Innovation nicht verhindert. So weinig ich an den Erfolg des Wechselakkus beim PKW glaube - beim Truck ist das ganz anders. man muss isch nur mal die Vielfalt der PKW Formen anschauen und dann zum Vergleich die Trucks...

Die Vorteile eines Wechselsystems wären aber ziemlich bedeutend. Man kann den Akku vermutlich schneller wechseln als man so einen Tank vollbekommt. Besonders wichtig aber: Man kann die Wechsel von den Ruhezeiten abkoppeln. Sprich es ist nicht nötig jeden Stellplatz mit einem Lader auszurüsten. Vermutlich ist es sogar sinnvoll einfach komplett neue Akkuwechselstationen aufzubauen (in der Nähe von Hochspannungsleitungen), bei denen die LKW Fahrer gar nicht aussteigen, sondern wie durch eine Waschanlage fahren und Minuten später wieder auf der Strecke sind. Die Pausen machen sie wie bisher, wenn sie Pause machen müssen und nicht wenn sie laden müssen - und zwar dort wo sie wollen und können und nicht wo sie zudem Laden können.

Weitere Vorteil: Man hat eine gigantische Regelreserve, da man natürlich das Laden der Akkus bei Peakzeiten unterbrechen kann.Da es zigtausende Akkupacks geben muss ist da einiges an Regelleistung vorhanden.

Weiterer Vorteil: Der Akkupack wird nur geleast. Was für Privatleute teilweise abstoßend ist, ist für Firmen eine besser kalkulierbare Größe und reduziert die Investitionskkosten.

Zur Bahn. Das stimmt schon, aber irgendwie ist das eine sehr zähe Angelegenheit. Es gibt bisher nichtmals Strom im Güterwagen und für Gütertransport nicht mal eine automatisierte Bremsprobe. Es gibt immer wieder "Smart freight car" initiativen und Konzepte aber das scheitert meist daran, dass ein Güterwagen kein abgeschlossenes System ist. Man bräuchte eigentlich autonome kurze Gütertriebzüge die Standardcontainer transportieren Aber dafür gibt es keinen „business case“. Standardgüterwagen sind relativ billig und es gibt einen brutalen Wettbewerb. Das System ist für den Umschlag „dummer „ Güterwagen ausgelegt und man müsste praktisch das ganze System ändern - sowas kommt meiner Meinung nach nur, wenn irgendwie in China die Zentralregierung beschließt "wir machen das jetzt". Bei uns im Kapitalismus wird das nix.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1257
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Tesla Semi

Beitragvon phonehoppy » Mo 4. Dez 2017, 17:30

Bei einem Sattelzug macht eine Wechselakku meiner Meinung nach gar keinen Sinn. Die Zukunft liegt im intermodalen Transport in standardisierten Containern. Die sind schneller umgeladen als jeder Akku, und die Infrastruktur dafür existiert bereits. Notfalls könnte man auch die gesamte Zugmaschine wechseln.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 525
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: Tesla Semi

Beitragvon zitic » Mi 6. Dez 2017, 12:23

Wie gesagt, Wechselakkus lösen eigentlich kein Problem. Das Infrastrukturproblem wird damit eher größer.
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Tesla Semi

Beitragvon motion » So 10. Dez 2017, 21:30

Das denke ich auch. Ich wünsche Tesla Erfolg mit dem Semi. Es wird Zeit, dass der Dieseldreck von den Straßen verschwindet. Und das reduzierte Geräusch ist natürlich auch eine nette Begleiterscheinung.

Dennoch muss man die Kostenrechnung von Tesla realistisch sehen. In Deutschland ist der Strompreise fast 3 mal so hoch, im Vergleich zu den USA. Das spricht eher für LNG.
motion
 
Beiträge: 574
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste