Tesla Semi

Alle anderen Elektroautos

Re: Tesla Semi

Beitragvon 150kW » Fr 17. Nov 2017, 13:11

Super-E hat geschrieben:
Der Semi ist für mich deutlich bedeutender als das Roadster Spielzeug. Und zwar eigentlich nicht der Semi selber, sondern sein Einfluss auf die anderen Hersteller und die "es geht doch!" Aussage. Denn diesmal ist TESLA eigentlich nicht der Erste. Aber anders als bei MAN und Daimler, die sagen - Verteilerverkehr ist elektrisch OK, mehr geht nicht - wird hier mal wieder gezeigt das doch mehr drin ist (Wieso auch nicht). 300km hat ja auch der EFORCE schon bewiesen.
Auch MAN hat schon den elektrischen TGM/TGS mit 300kWh Akku als Prototyp vorgestellt. Die sagen auch nicht das man es nicht bauen kann, sondern das es selten wirtschaftlich ist.
MAN E-Truck
Bei Daimler sieht es im Grunde genauso aus.
150kW
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Anzeige

Re: Tesla Semi

Beitragvon SL4E » Fr 17. Nov 2017, 13:43

harlem24 hat geschrieben:
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/tesla-neuer-lastwagen-semi-mit-elektroantrieb-und-ein-kleiner-roadster-sollen-kommen-a-1178435.html

Wenn ich solche Artikel lese, wird mir ganz anders.
Wer kommt auf die bescheuerte Idee, dass es mit einem aktuellen LKW möglich sein sollte, in einer Nacht von M nach HH durch zu fahren? 775km im LKW? Ohne Worte...


Ohne den Artikel gelesen zu haben, aber das ist Standard
775km / 10h Arbeitszeit abzgl 45min gesetzlicher Pause = 83,8km/h
Überleg mal wie schnell ein LKW in der Realität ist.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2118
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Tesla Semi

Beitragvon EVduck » Fr 17. Nov 2017, 13:50

150kW hat geschrieben:
Auch MAN hat schon den elektrischen TGM/TGS mit 300kWh Akku als Prototyp vorgestellt. Die sagen auch nicht das man es nicht bauen kann, sondern das es selten wirtschaftlich ist.

Für wen soll es selten wirtschaftlich sein? Wohl eher für MAN als für den Spediteur. Klar kann man es technisch hinbekommen, ist alles kein Hexenwerk, aber die etablierten Unternehmen verdienen viel zu gut an den traditionellen Fahrzeugen, als das sie auf ein neues Konzept setzen würden.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1426
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Tesla Semi

Beitragvon eDEVIL » Fr 17. Nov 2017, 14:19

in 45min Pause hat man den doch wieder zu mindest 80% geladen. Reichweite sollte also kein Thema sein. Für DE reicht da wahrscheinlich oft auch der kleinere Akku (abhängig von den Positionen der Mega Charger)

Denke mal, das man in diese Dekade in DE noch nix anbieten wird, da das MegaCharger Netz doch ein klein wenig kostspieligen werden dürfte als die SuC. Das wird dann pro Standort min. 1 Mio EUR kosten.
Von der Leistung her braucht man ja schon für einen Port die Leistung wie für einen 16ern SuC wie in Hedensted.

Die Netzseitige anbindung wird man dann wahrscheinlich durch Akkupuffer etwas abmildern, aber in DE wird man wohl nicht genug PV aufbauen, um da mit wenig Anschussleistung auszukommen.
IN den USA hat man da ja teilweise die doppelte Jahreseinstrahlung.

150kW hat geschrieben:
Auch MAN hat schon den elektrischen TGM/TGS mit 300kWh Akku als Prototyp vorgestellt. Die sagen auch nicht das man es nicht bauen kann, sondern das es selten wirtschaftlich ist.

Witschaftlich für den Kunden ist es ja nur, wenn der Kaufpreis entsprechend ist. ;)
Das Adaptierte Konzept mit dem Zentralmotor und großer kardanwelle wird halt mehr wiegen und auch mehr kosten, als die vier kleinen Motoren bei Tesla.
Der Akkukosten werden auch geringer sein.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Tesla Semi

Beitragvon motion » Fr 17. Nov 2017, 22:03

Laut Berechnungen soll die 1000 KWh-Batterie 8 Tonnen wiegen! Da der schwere Verbrennungsmotor als auch das Getriebe samt Tank fehlt, sagen wir mal die Nutzlast veringert sich um 7 Tonnen.

Das ließt sich nicht gerade so, als wäre der Semi wettbewerbsfähig. Zumal der Kaufpreis höher als bei einen konventionell angetrieben LKW liegen wird. Und der Strompreis in den USA liegt gerade mal bei 9,25 Cent/kWh.

Nun ist Deutschland nicht der Nabel der Welt, allerdings fahren in den USA die Trucks vermehrt auf LNG, welches spürbar preiswerter als der Diesel ist. Somit sind die Berechnungen von Tesla (Dollar/Meile) mit einem Fragezeichen versehen.
motion
 
Beiträge: 575
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Tesla Semi

Beitragvon harlem24 » Fr 17. Nov 2017, 22:59

Tesla rechnet mit nem Literpreis von 83ct.
Eine Standardzugmaschine wiegt zwischen 7 und 8,5to.
Wie kommt man auf 1000kWh? Ich hätte jetzt vermutet, dass der irgendwo zwischen 700 und 800kWh hat. Ich kann irgendwie nicht an eine so schwere Batterie glauben, denn damit würde sich Tesla einen ziemlich großen Nachteil einhandeln.
Die Sache ist ja, dass es mittlerweile viel Zeug gibt, dass viel Platz braucht, aber nicht so viel wiegt. Deswegen sind die Gigaliner ja auch nur 4to schwerer was das zGG angeht, wie nen normaler Zug.
@SL4E
Du darfst aber nicht vergessen, dass der Wagen noch beladen und entladen wird und dass ist auch keine Ruhezeit. Länger als 9h darf man legal nicht hinterm Steuer sitzen, von daher ist das damit schon vorbei. Ja ich weiß, da wird getrickst wie doof, aber trotzdem...
Da aber nicht nur der Fahrer, sondern auch die Spedition bestraft wird, kann ich mir vorstellen, dass die schon Wert darauf legen, dass sich ihre Fahrer einigermaßen daran halten. Und ein Schnitt von über 80 ist mit einem LKW im Leben nicht zu schaffen.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Tesla Semi

Beitragvon eDEVIL » Sa 18. Nov 2017, 01:05

harlem24 hat geschrieben:
Wie kommt man auf 1000kWh? Ich hätte jetzt vermutet, dass der irgendwo zwischen 700 und 800kWh hat.

eDEVIL hat geschrieben:
Wenn man von 2 kwh je Meile aus geht, dann sind das 123 kwh/100km

Für 800 km Reichweite benötigt man also 984 kwh netto.

Wer es leichter haben will, kann ja auch den kleineren Akku ordern. Dürfte für viele Anwendungen auch schon ausreichen,
wenn man den in 30min auch auf 80% bekommt.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Tesla Semi

Beitragvon Monkeyhead » Sa 18. Nov 2017, 23:36

eDEVIL hat geschrieben:
Die Netzseitige anbindung wird man dann wahrscheinlich durch Akkupuffer etwas abmildern, aber in DE wird man wohl nicht genug PV aufbauen, um da mit wenig Anschussleistung auszukommen.
IN den USA hat man da ja teilweise die doppelte Jahreseinstrahlung.

Hierzulande könnte Tesla (auch wenn sie das nicht selbst produzieren) auf Windenergie setzen. Diese ist weit verbreitet und akzeptiert (oder zumindest geduldet). Bei einem geeigneten Standort (oder hohem Turm) könnte dies sogar eine beständigere Versorgung bedeuten und kleinere Pufferbatterien erlauben.
Benutzeravatar
Monkeyhead
 
Beiträge: 86
Registriert: So 15. Jan 2017, 15:35

Re: Tesla Semi

Beitragvon motion » Mi 22. Nov 2017, 23:14

Bei der Aerodynamik war MAN aber früher dran. Warum gibt es das dann noch nicht?
Wegen der Längenbegrenzung (Gesetz).

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von motion am Fr 24. Nov 2017, 22:39, insgesamt 1-mal geändert.
motion
 
Beiträge: 575
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Tesla Semi

Beitragvon motion » Fr 24. Nov 2017, 19:48

Tesla Semi: Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar


https://forum.golem.de/kommentare/autom ... ,list.html

Wenn Tesla den Preis halten kann und auf Stückzahlen kommt, muss auch ich TOP! sagen. Diesen Preis hätte ich so nicht erwartet. Das wird spannend.
motion
 
Beiträge: 575
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast