Stromos GEC (German e-Cars) will nicht mehr fahren und laden

Alle anderen Elektroautos

Stromos GEC (German e-Cars) will nicht mehr fahren und laden

Beitragvon Joe-Hotzi » Sa 1. Jul 2017, 21:16

So, heute ist mir leider auf einem unbefestigten Weg ein Missgeschick passiert - ich bin auf einen schräg vorstehenden Stein aufgelaufen.
Er schaute nicht groß hervor - ich habe ihn vorher nicht gesehen - nur dann halt gehört. :o

Aber links war es etwas matschig und da ist der Stromos wohl etwas eingesunken und mit dem Prallblech vor dem Akkukasten aufgesetzt. Ich war nicht etwa schnell unterwegs, sondern vorsichtig und das Geräusch des Aufsetzens kennt durch den tief sitzenden mittigen Akkutrog wohl jeder Stromos-Fahrer.
Aber während die eine oder andere unsanfte Brührung bisher nie zu Problemen geführt hat, war es diesmal halt anders. Ich habe angehalten, um nachzuschauen und dann ging es einfach nicht mehr weiter! Keine Reaktion auf das Strompedal, obwohl alle Statusanzeigen normal aussehen!
Das "Prallblech" ist leicht angebogen - aber das war es auch wohl auch vorher schon. Der Akkukasten zeigt keine Beschädigungen. Hätte mich auch gewundert, denn ich bin nicht etwa frontal "drangeknallt", sondern wohl eher von oben aufgesessen.

Was habe ich probiert:
- Neustart: lässt sich problemlos starten, Fahrbereitschaft wird angezeigt, Fahrtrichtung lässt sich wechseln, nur kein Vortrieb ...
- Hochvolt- und 12V-System abgeklemmt in der Hoffnung, dass sich das System nach ca. 15min resettet - kein Erfolg

Ich habe den Stromos also erst mal heimgeschleppt und da steht er nun in der Garage und wartet auf Eure Ideen, mit denen ich Ihm hoffentlich wieder Bewegung einhauchen kann. Was habe ich daheim probiert:

- Ladeversuch am Schukoladekabel lässt die beiden Schütze klacken, BMS zeigt aber "Laden unterbrochen" ?!?
- Mit Drehstrom: Schütze klacken, will laden, BMS-Anzeige springt wild zwischen "Laden unterbrochen", Laden mit 1A, 0A, 16A hin und her ...?!?
- Startversuch lässt Schütze klacken, BMS völlig normal bis "Stromos fahrbereit" - nur eben keine Reaktion auf Strompedal ...
- 12V-Batterie hatte 12,6V Ruhespannung. Mit Ladegerät auf 13,2V gebracht, ändert auch nichts

Barthi hatte mal einen Ausfall des DC/DC mit ähnlichen Symptomen. Allerdings war seine 12V-Batterie tot ...
So, wenn das jemand liest und eine Idee hat - ich bin für jeden Hinweis dankbar!

Im letzten Monat sind wir 1.770km sehr zufrieden gefahren und nun so etwas! :cry:
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1101
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Anzeige

Re: Stromos GEC (German e-Cars) will nicht mehr fahren und l

Beitragvon bm3 » Sa 1. Jul 2017, 21:45

Kann ja eigentlich nur etwas an dem Akkukasten sein ? Also irgendwelche Steckverbinder lose oder beschädigt ? Beschädigte Leitung ? Oder hat sich innen vielleicht irgendwas gelöst ? dann muss der Kasten raus.
Du hast auch etwas von Einsinken in Schlamm geschrieben, kann der irgendwo an etwas angerichtet haben ? Oder nur wenig eingesunken ?

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5699
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Stromos GEC (German e-Cars) will nicht mehr fahren und l

Beitragvon Joe-Hotzi » Sa 1. Jul 2017, 22:11

Danke für die erste Rückmeldung. Ist wirklich nur ein paar Zentimeter links mit dem Vorderrad eingesunken und dadurch halt auch in der Mitte etwas tiefer gekommen. Der Schlamm war lediglich am Rad ...
Der Schlag beim Aufsitzen ging schon durchs ganze Auto - ist ja direkte Übertragung. Mechanisch könnte da also nicht nur im Akkukasten etwas passiert sein.
Steckverbindung lose oder Beschädigt ist zumindest von außen erst einmal nicht zu sehen. Ich werde mich wohl morgen einmal drunter legen und schauen - für heute ist Schluss.

Was mir aufgefallen ist:
Wenn ich den Ladestecker bei geöffneter Tür am Stromos anstecke, ziehen nacheinander nicht nur die beiden Schütze an, sondern es wird wohl auch der DC/DC-Wandler eingeschalten. Zumindest wird bei mir die Innenbeleuchtung (völlig geräuschlos, also kein Relais) einen Tick heller und das deute ich als Spannungserhöhung durch den zugeschalteten DC/DC. Erst danach habe ich meist durch Drücken des Türtasters der Zentralverriegelung in der Fahrertür den Ladevorgang gestartet. So kann ich in der Garage laden und die Fahrertür bleibt unverschlossen.
Ich hatte ab und an schon einmal Ladeprobleme und dann blieb genau diese "Aufhellung" aus - der DC/DC schaltete dann also wohl nicht zu. Meist ließ sich dies durch nochmaliges Anstecken beheben und die Ladung startete. Wenn ich jetzt zu Laden versuche, wird wohl der DC/DC auch nicht eingeschalten - denn das Innenlicht bleibt dunkler ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1101
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Stromos GEC (German e-Cars) will nicht mehr fahren und l

Beitragvon sam » So 2. Jul 2017, 08:40

Hallo,
Zieh mal den DC/DC Wandler primärseitig vom Verteiler ab und messe beim eingeschalteten Stromos die Batteriespannung. Wenn keine anliegt überprüfe die Steckverbinder HV zwischen den Kästen. Schaue auch mal nach dem Notaus Trennstecker.
Gruß Matthias
Horlacher GL 88
Citroen C-Zero
BMW i3 REX
Benutzeravatar
sam
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 15. Okt 2013, 17:55

Re: Stromos GEC (German e-Cars) will nicht mehr fahren und l

Beitragvon sam » So 2. Jul 2017, 08:56

An den beiden hinteren Akku Kästen kannst du meine ich direkt die Spannung messen.
Wenn sie vorhanden ist liegt es am Kasten unter dem Mitteltunnel. Zum Ausbau brauchst du eine Hebebühne und einen Tisch.
Gruß aus Norwegen
Horlacher GL 88
Citroen C-Zero
BMW i3 REX
Benutzeravatar
sam
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 15. Okt 2013, 17:55

Re: Stromos GEC (German e-Cars) will nicht mehr fahren und l

Beitragvon Joe-Hotzi » So 2. Jul 2017, 13:45

So, die nächsten Infos:

Es wurde angeregt, die HV-Spannungen am MotorController zu messen - ich weiß nur nicht wie.
Stromos_MotorController_1_geoeffnet_1024.jpg
geöffnerter MotorController - kein Herankommen an die HV-Eingänge

Eigentlich dachte ich, dass man nach Öffnen des Deckels an die von hinten in die ControllerBox einkommenden HV-Kontakte herankommt. Aber die sind mit einer Abdeckung versehen und auf dieser ist noch eine Platine verschraubt, auf der dann zu guter Letzt die Pins der Signaleingangsbuchsen verlötet sind. Ich habe keine Ahnung wie man das überhaupt auseinanderbekommen kann.
Stromos_MotorController_2_Platine-Signaleingaenge_1024.jpg
Jemand eine Idee, ob/wie man unter die silbrige Abdeckung gelangt ?!?


An die HV-Stecker hinten am Controller käme man evtl. heran, wenn man das Alu-Abdeckschild abschrauben würde. Ich habe da zwei Schrauben "ertastet" - kann jemand Bestätigen, dass man nach dem Lösen das Blech abbekommt und die HV-Eingangsstecker dann überhaupt lösen kann? Nicht dass ich da etwas auseinandernehme und da ist gar nichts zum Abziehn ...
Stromos_MotorController_5_HV-Stecker_1024.jpg
Links und recht je eine Inbus-Schraube - halten die das Abdeckblech ?

An dieser Stelle habe ich also erst einmal aufgehört mit Spannung messen am MotionController ... :(
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am So 2. Jul 2017, 14:04, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1101
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Stromos GEC (German e-Cars) will nicht mehr fahren und l

Beitragvon Joe-Hotzi » So 2. Jul 2017, 14:01

sam hat geschrieben:
Hallo, Zieh mal den DC/DC Wandler primärseitig vom Verteiler ab und messe beim eingeschalteten Stromos die Batteriespannung.

Ja, das war auch mein nächster Gedanke. Also erst mal die Steckverbinder von Dreck befreit, Stecker beschriftet und dann die obere Reihe nach Lösen der Sicherungsklammern abgezogen. Sieht sicher bei jedem etwas anders aus, je nach Variante und Ausstattung.
Stromos_HV-Verteiler_Stecker-oben-gezogen_1024.jpg

Befund:
keinerlei DC-HV-Spannungen am "fahrbereiten" Stromos messbar, weder bei Heizung, Klima oder DC-DC-Wandler ...
sam hat geschrieben:
Schaue auch mal nach dem Notaus Trennstecker.

Den Notaus-Trennstecker habe ich ja bei allen Arbeiten erst einmal entfernt und nur zum Messen /Probieren wieder eingesetzt. Ohne diesen lässt sich der Stromos ja gar nicht Starten. Ist er gesteckt, ist erst einmal alles ganz normal beim Starten des Stromos - den würde ich also eher ausschließen.

sam hat geschrieben:
Wenn keine anliegt überprüfe die Steckverbinder HV zwischen den Kästen.

Ja, zum Einen die Steckverbinder, zum Anderen sollen (zumindest beim Cetos) im Mitteltunnel Keramik-HV-Sicherungen verbaut sein. Ich war aber noch nie beim Stromos an der HV dran - da fehlt mir erst einmal die Übersicht.

Jetzt brauche ich also ein paar Hinweise, wo und wie ich an die Teile herankomme. Bitte bedenken: Der Stromos steht fahrunfähig in meiner Garage - keine Bühne oder Grube ... :(
Mal schnell auf meine Auffahrrampen hochfahren geht also nicht.
Mehr als Hochbocken und mit Dreiböcken abstützen ist wohl nicht drin. Hat jemand eine Idee /Anleitung /Bilder ... ?
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1101
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Stromos GEC (German e-Cars) will nicht mehr fahren und l

Beitragvon sam » So 2. Jul 2017, 14:21

Die HV Sicherungen und die Schütz sind im vorderen Batterie Kasten. Um dran zu kommen muss er ab.Dann kannst du ihn von oben aufschrauben. Kontrolliere aber erst mal die Steckverbinder zwischen den Kästen. An den hinteren Kästen müsstest du auch direkt die Spannungen messen können.
Gruß Matthias
Horlacher GL 88
Citroen C-Zero
BMW i3 REX
Benutzeravatar
sam
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 15. Okt 2013, 17:55

Re: Stromos GEC (German e-Cars) will nicht mehr fahren und l

Beitragvon Barthi » So 2. Jul 2017, 15:56

Hallo Joe-Hotzi,
Ich hoffe dein Stromos läuft bald wieder und bin gespannt, was der Grund ist.
Problematisch ist auch, dass dieser Thread nur von Leuten gesehen wird, die zufällig in dieses Unterforum reinschauen.
Vielleicht könnten dir viel mehr Leute weiterhelfen, aber die wissen davon einfach nicht.
Ich habe hier eine Threadsammlung gemacht, die dieses Problem beheben soll.
serienfahrzeuge/stromos-german-e-cars-threadsammlung-t24897.html
Es wäre halt gut wenn die Stromos-Fahrer sich gegenseitig helfen und da hoffe ich, mit meiner Idee von der Threadsammlung das alles ein bisschen Effinzienter zu machen. Ein Versuch ist es wert ;)

Versuche doch mal den Markus Martiensen von German E-Cars anzurufen. Er sagte mir, dass er zwar offiziell und schriftlich keine Hilfe und Beratung machen darf, aber telefonisch hilft er einem gern weiter. Ich habe mit seiner telefonischen Anweisung sogar eine ganze Reparaturanleitung verfasst (siehe Thread: Suche Werkstatt für meinen Stromos in Umgebung München).
Markus Martiensen: 0163 3998308 Weiß nicht ob die Nummer noch stimmt, aber probier ansonsten einfach ml alle Nummern durch: 05674 9983300
0178 9077035
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich durchhalten auszahlt, also jede Nummer kann man zB fünf mal probieren.
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- German E-Cars Stromos seit Januar 2015
Mitglied des Projekts Ladekonzept für E-Taxis in Ingolstadt (ChargIN) -> Thread
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 242
Registriert: So 20. Sep 2015, 12:19
Wohnort: Ingolstadt

Re: Stromos GEC (German e-Cars) will nicht mehr fahren und l

Beitragvon Flowerpower » So 2. Jul 2017, 17:22

des Datenschutzes wegen solltest du die Nummern nicht öffentlich posten...
Flowerpower
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:56

Anzeige

Nächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste