Peugeot Partner E 2017,Witz zur Genfer Automesse

Alle anderen Elektroautos

Peugeot Partner E 2017,Witz zur Genfer Automesse

Beitragvon xado1 » So 19. Feb 2017, 15:36

das kann doch wohl nicht deren ernst sein.
so sieht peugeot die elektrische zukunft.
die können vw und co die hand geben.
die bauen motor und batterien vom i-miev in die große kiste ein.
wer soll das kaufen?
ist das nur wegen der co2 zertifikate?

http://insideevs.com/peugeot-debuts-new ... h-battery/
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: Peugeot Partner E 2017,Witz zur Genfer Automesse

Beitragvon drilling » So 19. Feb 2017, 15:47

Da sind anscheinend LEV75 Zellen drin, also nicht die Battterie des iMiev.
Klar, 22,5 KWh ist in 2017 etwas wenig aber Smart ist da ja noch um einiges geiziger.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 3800
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Peugeot Partner E 2017,Witz zur Genfer Automesse

Beitragvon Jack76 » So 19. Feb 2017, 15:56

Da gibt es nur einen Begriff für: Compliance-Car!
Jack76
 
Beiträge: 2420
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Peugeot Partner E 2017,Witz zur Genfer Automesse

Beitragvon mlie » So 19. Feb 2017, 16:56

Na na na na- Leute, da prescht Peugeot mit einem so innovativen Produkt vor, welches 2010 absolute Spitzenklasse gewesen wäre, und ihr blöden Kunden kauft das nicht, nur und alleine weil 50-60kWh-Akku bei der Autogröße praxistauglich wären... Schämt euch!
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3319
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Peugeot Partner E 2017,Witz zur Genfer Automesse

Beitragvon michi_k » Mi 22. Feb 2017, 19:24

Das Ding ist ja nicht neu, gibt es schon 2 Jahre als Berlingo und Partner als Lieferwagen.
Gruss michi_k

E-Berlingo (The E-Rocket)
michi_k
 
Beiträge: 66
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 14:50
Wohnort: Schweiz

Re: Peugeot Partner E 2017,Witz zur Genfer Automesse

Beitragvon Fluencemobil » Mi 22. Feb 2017, 19:40

Aber mit Chademo in der Nähe, schneller geladen als der Kangoo.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Fluence ZE zu verkaufen, marktplatz/fluence-aus-12-12013-fuer-5999-euro-zu-verkaufen-t32730.html?hilit=Fluence
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1882
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Peugeot Partner E 2017,Witz zur Genfer Automesse

Beitragvon harlem24 » Mi 22. Feb 2017, 19:46

Mit dem gleichen Akku?
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3702
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Peugeot Partner E 2017,Witz zur Genfer Automesse

Beitragvon biker4fun » Mi 22. Feb 2017, 20:03

Der Wagen wäre sogar familientauglich, aber leider bei der Batteriegröße uninteressant. Hätte mir die Kiste durchaus als Ersatz für den Familendieselvan vorstellen können. Aber ein Muss wäre eine echte Reichweite von 250km im Winter und ein stärkerer Motor. So wird der Wagen vermutlich nur in homöopathischen Dosen Käufer finden.
Schade Peugeot! Chance leider vertan!!!
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17 + BMW i3 94Ah seit 26.03.18; Sono Sion vorbestellt seit 21.05.18
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kWp
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1382
Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Peugeot Partner E 2017,Witz zur Genfer Automesse

Beitragvon Deef » Mi 22. Feb 2017, 21:53

Ich find das auch ne Frechheit. Das wäre genau mein Auto. Groß, schick, in allen Belangen ausreichend und dann so nen Mickeracku. Und dann glauben die Opel wäre die Lösung? Habe mich immer schon gefragt, warum die die Handwerkerteile nicht als Familienautos anbieten.
Aber so reißt mich das jetzt nicht aus den Latschen. Blöd
Leaf 2.Zero (Mr. Black) und Japanleaf (Mr. White - 73 tsd km, 11 Balken), beide von Schaller aus Landsberg.
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 877
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 12:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Peugeot Partner E 2017,Witz zur Genfer Automesse

Beitragvon Thorsten22 » Mi 1. Mär 2017, 15:51

Ganz ehrlich: das ist der ideale Zweitwagen für Familien auf dem Lande. Wie ich an anderer Stelle schon geschrieben habe müssen viele Familien jeden Tag ihre Kinder von A nach B und wieder zurück kutschieren. Dabei kommen sie häufig in Summe nicht über 50km! Und 'nen Carport haben die auch alle, in dem man eine Lademöglichkeit leicht realisieren kann.
Thorsten22
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:20

Anzeige

Nächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste