Mit Fisker Produktion geht es in Kürze weiter

Alle anderen Elektroautos

Re: Mit Fisker Produktion geht es in Kürze weiter

Beitragvon micky4 » Mo 5. Mai 2014, 09:46

Eigentlich ist es ein RE-EV ... (range extender ...)
:-)
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:58
Wohnort: Wien, Österreich

Anzeige

Re: Mit Fisker Produktion geht es in Kürze weiter

Beitragvon Volker.Berlin » Mi 7. Mai 2014, 14:31

itds hat geschrieben:
also heute bei der energiemesse in kaindorf hat sich komischerweise niemand mehr fuer den tesla interessiert als ich den fisker daneben parkte. der tesla fahrer war deshalb so entnervt das er die aussage brachte der tesla ist mit induktion in 2 minuten vollgeladen.

Na gut, der meinte wohl den Akku-Tausch, den Tesla schon mal demonstriert hat. Ob der jemals kommt, ist allerdings fragwürdig, denn Tesla hatte damit wohl auf spezielle Bonuspunkte im kalifornischen Herstellerbelohnungssystem geschielt (und wollte ein Stück von dem Kuchen, der eigentlich auf Brennstoffzellen-Fahrzeuge abzielt) und konnte die Politik/die Behörden in dieser Hinsicht aber nicht überzeugen. Das Thema ist auch nur noch eine "Ehrensache", im Alltag funktionieren die Supercharger super, da braucht keiner den Akku-Tausch (der technisch aufwändig ist und komplizierte Fragen nach den Besitzverhältnissen aufwirft).

Also ja, Punkt für Fisker: Tanken geht schneller. Dafür atmet man in der Zeit Benzol, und man muss die Kinder im Auto einsperren. Der Supercharger ist sauber und sicher, da turnt meine Tochter ganz fröhlich rum, während ich einem zufällig anwesenden Journalisten ein spontanes Interview gebe:
20140505-1823-312_small.jpg
20140505-1823-312_small.jpg (67.74 KiB) 904-mal betrachtet


itds hat geschrieben:
nocheinmal wurde klar das bei vergleichbaren preisen der tesla zum fisker nur ein halbes auto ist und der innenraum einfach nur schlecht und von aussen emotionslos wie ein ford oder mazda.

Welche Laus ist Dir denn über die Leber gelaufen? Das von Dir so heißgeliebte Segment teurer Hybrid-Sportwagen mit spektakulärer Optik und minimalen Transportkapazitäten kriegt ja jetzt Zuwachs in Person des BMW i8. Der wird in den Medien gern als "Antwort auf den Tesla" dargestellt, dürfte aber meines Erachtens viel mehr die Klientel ansprechen, die den Fisker toll findet. Es ist wohl anzunehmen, dass der Absatz des i8 nicht von Engpässen in der Produktion oder der Liquidität behindert wird, wie das bei Fisker der Fall war. Wer einen will wird (mit etwas Wartezeit) auch einen kriegen. Ich persönlich würde keinen wollen, aber das macht doch nichts. Ich finde es super, dass BMW die Chuzpe besitzt, einen Sportwagen mit Dreizylinder zu lancieren. Das bringt uns weg von der "Hubraum ist nur durch Hubraum zu ersetzen"-Denke. Dieser Anstoß zum Umdenken ist umso wirkungsvoller, als er von einer Marke wie BMW kommt -- weltweit eine der bekanntesten Auto-Marken überhaupt und stark mit sportlichem Image besetzt. Denselben Effekt hätte ein kleiner Nischenplayer wie Tesla oder Fisker nie erreichen können... End of rant. ;-)
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Mit Fisker Produktion geht es in Kürze weiter

Beitragvon Thorsten » Mi 7. Mai 2014, 15:16

Volker.Berlin hat geschrieben:
Das bringt uns weg von der "Hubraum ist nur durch Hubraum zu ersetzen"-Denke.


Die Denke ist ja nicht falsch. Ich will auch keinen Rasenmähermotor im Auto.
Die Denke ist nur nicht mehr zeitgemäß.

Das heißt jetzt:
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen ... außer durch einen Elektromotor.

Unsere Enkel werden in zwanzig Jahren genauso verwundert auf einen Hybriden gucken,
wie meine zwanzigjährige Tochter auf ein Telefon, das über eine Schnur fest mit der
Wand verbunden ist. :shock:

Thorsten
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: Mit Fisker Produktion geht es in Kürze weiter

Beitragvon itds » Do 31. Jul 2014, 12:36

TeeKay hat geschrieben:
Gehts auch weniger kontrovers? Anschauen heißt nicht kaufen. Der Markt hat doch klar entschieden, dass zum gleichen Preis der Tesla bevorzugt wird. Die Gebrauchtwagenpreise bei Tesla sind stabil oder sogar höher als der Neupreis, während Fiskers mit erheblichen Abschlägen auf den Höfen stehen. Plugin-Hybride weisen weltweit geringere Steigerungsraten bei den Verkaufszahlen auf als reine batterie-elektrische Autos.

Du kannst deinen Fisker gern lieben, aber du solltest nicht die Tatsachen verdrehen und von halben oder emotionslosen Autos sprechen, wenn es um erfolgreichere Alternativangebote geht.


Ich habe mich für den Fisker entschieden als man noch überhaupt kein Model S in Österreich kaufen konnte. Ungefähr 1 Jahr früher sogar.

Der Markt hat überhaupt nicht entschieden. Henrik Fisker war einfach ein unfähiger Geschäftsmann - so gutes Design er machte, so schlecht machte er Geschäfte.

Aktuell sind Fisker nur deshalb unter Wert weil "the new fisker" noch immer überhaupt nicht in den Medien präsent ist - die Leute glauben noch nicht daran und fürchten sich vor Teilemangel, Serviceproblemen unsw. (war nie der Fall).

Schauen wir mal Ende 2015 die Gebrauchtwagenpreise nochmal an wenn die Karma Produktion wieder zu erhöhten Preisen startet ;-)
2012 Fisker Karma Eco Sport (verkauft mit 30.000 km), 2012 Fisker Karma Eco Chic (verkauft mit 75.000 km), seit Herbst 2015 ein smart electric drive für den Alltag, für die 2 x im Monat Langstrecke ein 300 PS TDI Phaeton 4motion Tiptronic Vollausstattung.
Benutzeravatar
itds
 
Beiträge: 58
Registriert: So 5. Mai 2013, 14:08
Wohnort: Österreich

Re: Mit Fisker Produktion geht es in Kürze weiter

Beitragvon itds » Do 31. Jul 2014, 12:54

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Hoffe die Chinesen haben ein besseres Händchen für die Bedienung des Infotainment. Und ich möchte keine PHEV mehr sehen von Fisker!


Der "neue" Karma der ab Ende 2015 vom Band läuft wird ein anderes Infotainmentsystem haben (man munkelt die Synergien mit Volvo zu nutzen - als Navi hab ich auch schon TomTom Basis gehört usw.).

Es kommt auch für bestehende Fisker Kunden ein kompletter Umbausatz.

PHEV ist die Übergangstechnik für die nächsten mindestens 20 Jahre. Ein reines Elektroauto als Hauptauto käme für mich nicht in Frage. Deshalb hab ich mir einen Fisker gekauft. Wer rein Elektro will und 0815 Optik wie Ford Mondeo der kann bei Tesla in den Onlineshop...
2012 Fisker Karma Eco Sport (verkauft mit 30.000 km), 2012 Fisker Karma Eco Chic (verkauft mit 75.000 km), seit Herbst 2015 ein smart electric drive für den Alltag, für die 2 x im Monat Langstrecke ein 300 PS TDI Phaeton 4motion Tiptronic Vollausstattung.
Benutzeravatar
itds
 
Beiträge: 58
Registriert: So 5. Mai 2013, 14:08
Wohnort: Österreich

Re: Mit Fisker Produktion geht es in Kürze weiter

Beitragvon itds » Do 31. Jul 2014, 12:56

Damit sind die Spekulationen nun beendet, oder?

http://thenewfisker.com
2012 Fisker Karma Eco Sport (verkauft mit 30.000 km), 2012 Fisker Karma Eco Chic (verkauft mit 75.000 km), seit Herbst 2015 ein smart electric drive für den Alltag, für die 2 x im Monat Langstrecke ein 300 PS TDI Phaeton 4motion Tiptronic Vollausstattung.
Benutzeravatar
itds
 
Beiträge: 58
Registriert: So 5. Mai 2013, 14:08
Wohnort: Österreich

Re: Mit Fisker Produktion geht es in Kürze weiter

Beitragvon eDEVIL » Do 31. Jul 2014, 13:38

Rein vom Design her gefällt mir der Fisker auch besser. Zum Kaufzeitpunkt war der Fisker sicher alternativlos, aber für mich stellt sich die Frage, wofür man in einem Land mit geschwindigkeitsbeschränkung mit einem Model S nicht klar kommen sollte?

Mich würde mal der Gesamtverbrauch an Strom und benzin auf die bisher gefahrene Strecke interessieren. Am besten noch die Gesamtdurchwchnittgeschwindigkeit, falls der Fisker das erfaßt.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Mit Fisker Produktion geht es in Kürze weiter

Beitragvon axlk69 » Fr 1. Aug 2014, 10:10

Ich verstehe das ganze Tesla Fisker Hick Hack nicht!
Das ist als würde man die Vorteile und Nachteil von orangen und Zitronen diskutieren!
Die eine drückt man sich in sein Mineralwasser und die andere verspeist man!

Und hier? Die einen benötigen (noch) einen Verbrenner an Bord, die anderen nicht mehr!

@itds
Man spürt richtig, wie Deine Emotionen und wohl auch ein Mass an Wut hockochen und wie sehr Du versuchst Dein "Baby" vor dem großen bösen Tesla zu schützen?
Der tut doch nichts! Der will doch nur spielen! Und zwar auf einem ganz anderen Spielplatz wie Dein Fisker!
Beides tolle Autos, aber eben ganz andere!
Eines für den Massenmarkt und Eines für speziellere Klientel!
Wenn Du schon schimpfen willst und befürchtest, dass jemand die letzten potentiellen Fisker Kunden abgräbt, dann stürze Dich doch bitte Messer und Zähnewetzend auf den I8. Der hat eher das Beuteschema des Fisker!

Und ja, natürlich fällt der Fisker mehr auf, als der Tesla! Liegt in der Natur der Sache! Ein Ufo fällt auch mehr auf, als eine Boeing 747 und trotzdem würde ich lieber in der Boeing sitzen!
Fisker war (und wird es vielleicht wieder sein) elitär!
Elitär, kann aber auch überheblich wirken und dazu hat Fisker gerade nicht wirklich die Berechtigung. Dass gebrauchte Fisker
selbst zu Occasionspreisen kaum verkaufbar sind, hat wohl mit dieser von Fisker veröffentlichen Tatsache zur Garantie der "Altfahrzeuge" auch zu tun:

"provides up to $2,000 per each vehicle warrantied (ii) capped at $400,000 in the aggregate. We understand if you are an owner and paid good money for your vehicle, $2,000 is not what you bargained for or expected. Please understand that this provision was part of the court order that Wanxiang America Corporation assumed and accepted. We are already hard at work discussing ways that we can make this a better experience for all current Fisker owners and hope to bring better news to each owner in the near future."

Vereinfacht dargestellt und für nicht Anglaisen: Garantiereparaturen nur bis 2000§ pro Fisker. Wenn die GEsamtreparaturen, aller laufenden Fiskers 400.000§ überschritten haben ists finster im Ofen und Ihr dürft Eure Reps selber zahlen!

Ich würde Fisker wirklich ein "Überleben" wünschen, allzu Rosa sehe ich aber die Wahrsagerkugel für die nächsten 10 Jahre nicht! Würd mich aber freuen, wenn ich mich täuschen würde
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Mit Fisker Produktion geht es in Kürze weiter

Beitragvon Robert » Fr 1. Aug 2014, 11:40

Ich finde den Fisker rein optisch schon sehr fein. Nur wer soll sich des Risikos eines Gebrauchtkaufs aussetzen ? Bei € 30.000.- hätte ich schon arg Bauchweh für einen Gebrauchten. Das Geld sähe ich als Anzahlung für einen TESLA besser investiert.
Siehe auch Chevrolet Volt. Irgendwer sollte das Teil in Österreich/Deutschland/Schweiz auch reparieren/servicieren können. Nicht einfach.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4353
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Mit Fisker Produktion geht es in Kürze weiter

Beitragvon eDEVIL » Fr 1. Aug 2014, 11:46

Chevrolet Volt ist dagegen noch ziemlich easy.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste