Kyburz eRod

Alle anderen Elektroautos

Kyburz eRod

Beitragvon Schwaendi » Mo 18. Jul 2016, 08:41

Na das ist mal eine Neuigkeit

Schweizer Hersteller welcher für die Post z.B. die dreirädrigen eRoller baut, hat ein Spassmobil auf die Beine gestellt.
Dieses kann, sofern gewünscht auch selber zusammengebaut werden.

Preise ab 23'000 - 107'000 CHF

http://www.blick.ch/auto/news_n_trends/ ... 62535.html
Seit 7. April 2015 stolzer Besitzer eins Soul EV (Schlumpf :lol: ).
Laufleistung ca.30'000 Km pro Jahr.
Benutzeravatar
Schwaendi
 
Beiträge: 253
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 00:26
Wohnort: 5330 Bad Zurzach

Anzeige

Re: Kyburz eRod

Beitragvon trilobyte » Mo 18. Jul 2016, 11:45

ich habe damit schon eine probefahrt gemacht. ist ganz nett aber 2 dinge stören doch ziemlich:
gar keine windschutzscheibe oder auch nur einen windabweiser wie bei einem motorrad. ohne eine fliegerbrille geht nichts. innerorts machts spass, schneller ist eher eine tortour.

mit der lenkgeometrie stimmte bei den ersten prototypen was noch nicht. die lenkung ist bei höheren geschwindigkeiten sehr nervös. schwer zu beschreiben. sie hatten mir auf diesen hinweis geschrieben dass der nachlauf noch nicht optimal eingestellt war. ich hoffe da wird noch was verbessert.

ansonsten hat das fahrzeug schon was. ein bausatz würd mich reizen. das ganze so quasi als motorrad ersatz.

gruss
siegi
I3 Fluid Black 94Ah 20" + Sion Reserviert
Benutzeravatar
trilobyte
 
Beiträge: 285
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 17:51
Wohnort: CH-Lenggenwil

Re: Kyburz eRod

Beitragvon AQQU » Di 11. Jul 2017, 16:24

Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 830
Registriert: Do 6. Dez 2012, 15:17
Wohnort: Schweiz

Re: Kyburz eRod

Beitragvon Mark » So 2. Sep 2018, 10:47

ich habe für meinen eRod eine Windschutzscheibe gebaut, es gibt jetzt aber auch eine vom Hersteller

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=Ek54eLCjxNc&t=4s[/youtube]


trilobyte hat geschrieben:
ich habe damit schon eine probefahrt gemacht. ist ganz nett aber 2 dinge stören doch ziemlich:
gar keine windschutzscheibe oder auch nur einen windabweiser wie bei einem motorrad. ohne eine fliegerbrille geht nichts. innerorts machts spass, schneller ist eher eine tortour.

mit der lenkgeometrie stimmte bei den ersten prototypen was noch nicht. die lenkung ist bei höheren geschwindigkeiten sehr nervös. schwer zu beschreiben. sie hatten mir auf diesen hinweis geschrieben dass der nachlauf noch nicht optimal eingestellt war. ich hoffe da wird noch was verbessert.

ansonsten hat das fahrzeug schon was. ein bausatz würd mich reizen. das ganze so quasi als motorrad ersatz.

gruss
siegi
Mark
 
Beiträge: 2
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:42

Re: Kyburz eRod

Beitragvon Elestra » So 2. Sep 2018, 12:50

Ich würde,wenn artgerecht bewegt, nicht ohne Vollvisier Helm einsteigen. Macht halt Sicherheitstechnisch mehr Sinn als eine gammelige Alibi Windschutzscheibe.
Elestra
 
Beiträge: 80
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 14:34

Re: Kyburz eRod

Beitragvon trilobyte » So 2. Sep 2018, 13:55

Mark hat geschrieben:
ich habe für meinen eRod eine Windschutzscheibe gebaut, es gibt jetzt aber auch eine vom Hersteller
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=Ek54eLCjxNc&t=4s[/youtube]


Das Video sieht gut aus :mrgreen:
Wurde denn an der Leistung was gemacht? Als ich vor längerer Zeit eine probefahrt gemacht hatte war noch von 15kW die Rede?
Oder ist das Dauerleistung vs Spitzenleistung? Ist der Erod immer noch als L7e also als Quad eingelöst?

gruss
Siegi
I3 Fluid Black 94Ah 20" + Sion Reserviert
Benutzeravatar
trilobyte
 
Beiträge: 285
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 17:51
Wohnort: CH-Lenggenwil


Zurück zu Serienfahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast