Kia Niro EV

Alle anderen Elektroautos

Re: Kia Niro EV

Beitragvon AgV8DdmU » Sa 3. Mär 2018, 00:44

mdm1266 hat geschrieben:
Der Verbrenner Kona 2WD mit 1.0 T-GDi Motor wiegt leer 1'425kg. Gewicht einer 60kW Batterie mit NCM622 Zellen ist 435kg. Die neuen NCM811 Zellen sind ca. 20% leichter. Ich würde einmal folgende Rechnung machen:

1'425kg + 350kg Akku - 100kg Verbrenner-Motor = 1'675kg Kona Electric

1'566kg + 350kg Akku - 150kg Hybrid-Motor/Technik = 1'766kg Niro EV

Bin gespannt, wie das Gewicht der beiden wirklich sein wird.


Kurze Anmerkung zu der obigen Rechnung:
Die Summe stimmt, aber Du hast den Tank (90% gefüllt für das Leergewicht => ca. 55-65kg), den Auspuff (ca. 20kg) sowie die Hybrid Batterie beim Niro (33kg) vergessen. Dein Verbrenner Kona ist ca. 100kg zu schwer geraten.
Dafür hat das richtige E-Auto eine "Drive-Unit" aus E-Motor + Untersetzungsgetriebe + Differential + Wechselrichter/Umrichter/dicke Kabel. In der Summe passt das dann schon wieder... :-)

Ein Blick auf die verschiedenen Leergewichte:
Opel Ampera-e: 1691kg (Prospekt) oder 1625kg (ADAC) - Batterie ca. 430kg
Style Kona 1.0 T-GDI: 1233–1350kg (Prospekt) oder 1305kg (ADAC)
Kia Niro Hybrid: 1500–1587kg (Prospekt) oder 1475kg (ADAC) - Batterie ca. 33kg
Kia Niro Plug-in: 1594–1651kg (Prospekt) oder ????kg (ADAC) - Batterie ca. 117kg
e-Golf 300: 1615kg (Prospekt) oder 1600kg (ADAC) - Batterie netto ca. 31,5kWh und ca.320kg
Highline Golf 1.5 TSI: 1294kg (Prospekt) oder 1340kg (ADAC)

Nachtrag Ioniq:
Electric: 1495kg (Prospekt) oder 1470kg (ADAC)
Hybrid: 1445kg (Prospekt) oder 1445kg (ADAC)
Plug-in: 1580kg (Prospekt) oder 1550kg (ADAC)

Der Ampera-e ist in etwas so groß wie der Kona.
Der Kona 1.0 T-GDI ist ca. 35mm breiter, aber ca. 44mm weniger hoch. Bei der Bodenfreiheit ist der Kona ca. 40mm höher.
Daher sollte der Kona bzgl. der Fahrzeugstruktur etwas leichter als der Ampera-e sein.

Ich habe mal für den Kona EV 1600kg und für den Niro EV 1650kg geschätzt. Ist aber eine eher optimistische Schätzung :mrgreen:

Gruß
Kona #18
Zuletzt geändert von AgV8DdmU am Sa 3. Mär 2018, 01:26, insgesamt 1-mal geändert.
AgV8DdmU
 
Beiträge: 116
Registriert: So 19. Nov 2017, 00:59

Anzeige

Re: Kia Niro EV

Beitragvon mdm1266 » Sa 3. Mär 2018, 01:22

Danke für deine detaillierte Aufstellung. Kann es sein, dass der Kona 1.0 T-GDi in der Schweiz schwerer ist? Bei uns steht in der Preisliste 1'425kg gemäss EU-Vorschriften und in Deutschland 1'255-1'350kg:

https://configurator.hyundai.ch/Data/AllNewKONAOS/Pdf/PriceList/CH/DE/Hyundai_AllNewKONAOS_preisliste_de.pdf
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: Kia Niro EV

Beitragvon AgV8DdmU » Sa 3. Mär 2018, 01:38

mdm1266 hat geschrieben:
Danke für deine detaillierte Aufstellung. Kann es sein, dass der Kona 1.0 T-GDi in der Schweiz schwerer ist? Bei uns steht in der Preisliste 1'425kg gemäss EU-Vorschriften und in Deutschland 1'255-1'350kg:

https://configurator.hyundai.ch/Data/AllNewKONAOS/Pdf/PriceList/CH/DE/Hyundai_AllNewKONAOS_preisliste_de.pdf


Hmmmm... mein Kona-Prospekt ist vom Okt. 2017...
Kann gerade auch nix aktuelleres auf der Hyundai.de Website finden.

Fussnoten zum Leergewicht:
D: Nach EG-Betriebserlaubnis mit vollem Tank inklusive 75 kg Fahrergewicht, ausstattungsabhängig
CH: Zahlen gemäss EU-Vorschriften. Leergewicht betriebsbereit inkl. Fahrer (75 kg).

Beim Gesamtgewicht von 1775kg passt es wieder in beiden Ländern...

Beim 1.6 T-GDI sieht es wie folgt aus - Leergewicht (max. Gesamtgewicht):
D: 1401–1496kg (1910kg)
CH: 1570kg (1910kg)

Müsst ihr in der Schweiz immer standardmäßig eine Familienpackung Toblerone oder einen Bernhardiner-Lawinensuchhund oder das Reservistengepäck mitnehmen ;)

Gruß
Kona #18
AgV8DdmU
 
Beiträge: 116
Registriert: So 19. Nov 2017, 00:59

Re: Kia Niro EV

Beitragvon Nur_noch_elektrisch » Sa 3. Mär 2018, 02:33

AgV8DdmU hat geschrieben:
...
Müsst ihr in der Schweiz immer standardmäßig eine Familienpackung Toblerone oder einen Bernhardiner-Lawinensuchhund oder das Reservistengepäck mitnehmen ;)
...

You made my day! :lol:
Ioniq Electric Style bestellt, kommt bald
Kona Electric 64 kWh reserviert
Tesla Model 3 reserviert - aber leider viel zu spät - bin wahrscheinlich hinten dran (Ende 2019/Anfang 2020 ?)
Benutzeravatar
Nur_noch_elektrisch
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 14:18
Wohnort: NW von Köln, W von Düsseldorf, SO von Mönchengladbach

Re: Kia Niro EV

Beitragvon mdm1266 » Sa 3. Mär 2018, 10:56

AgV8DdmU hat geschrieben:
Müsst ihr in der Schweiz immer standardmäßig eine Familienpackung Toblerone oder einen Bernhardiner-Lawinensuchhund oder das Reservistengepäck mitnehmen ;)

Sieht so aus :lol:
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: Kia Niro EV

Beitragvon e-beetle » Mo 5. Mär 2018, 12:55

Gehen wir mal davon aus, dass diese Preise einigermaßen stimmen, dann würde der Unterschied zwischen der 39kWh und der 64kWh Variante "nur" 2.271,- Euro betragen.

Gibt es tatsächlich jemanden hier (DE,AT,CH) der bei der Auswahl zur kleineren Batterie greifen würde?
Fällt mir persönlich schwer zu glauben, dass sich die Unterscheidung für den europäischen Markt lohnen würde.
Gruß,
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
Benutzeravatar
e-beetle
 
Beiträge: 372
Registriert: Di 14. Mai 2013, 10:04
Wohnort: Wanderup, bei Flensburg

Re: Kia Niro EV

Beitragvon Blue shadow » Mo 5. Mär 2018, 13:50

Zoefahrer denken beim sprung von 22 kwh auf 40 kwh bei einer leihbatterie über 4500€ nach...mit weiteren folgekosten

Keine frage size matters, würde ich nehmen...auch wegen der besseren fahrwerte

Allerdings sind ja bestimmte ausstattungen an bestimmte andere packete gekoppelt...dann kommt schon mal die 3 fache summe raus
ExKonsul leaf blau winterpack ca 37000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 4129
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Kia Niro EV

Beitragvon Twizyflu » So 11. Mär 2018, 16:50

Hoffen wir also mal, dass die Preise sich auch auf den KONA gut umlegen lassen :D
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
Jetzt Frühlingsaktion im Shop bis 30.04.2018!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20271
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Kia Niro EV

Beitragvon mdm1266 » So 11. Mär 2018, 17:14

e-beetle hat geschrieben:
Gibt es tatsächlich jemanden hier (DE,AT,CH) der bei der Auswahl zur kleineren Batterie greifen würde?
Fällt mir persönlich schwer zu glauben, dass sich die Unterscheidung für den europäischen Markt lohnen würde.

Zumal die kleinere Batterie wesentlich langsamer lädt, mit 54min bis 80%SOC gleichlang wie die grosse. Sofern die Werte von Hyundai stimmen.
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: Kia Niro EV

Beitragvon mdm1266 » So 11. Mär 2018, 17:22

mdm1266 hat geschrieben:
Ich würde einmal folgende Rechnung machen:
1'425kg + 350kg Akku - 100kg Verbrenner-Motor = 1'675kg Kona Electric
1'566kg + 350kg Akku - 150kg Hybrid-Motor/Technik = 1'766kg Niro EV
Bin gespannt, wie das Gewicht der beiden wirklich sein wird.

Meine Schätzungen waren nicht weit daneben beim Kona Electric 64kW:
1'675kg geschätzt -> 1'685 bis 1'743kg effektiv

Da wird der Niro EV 64kW mindestens bei 1'766kg landen, eher darüber.
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste